Umstands- und Tragejacken

Nora Otto
Nora Otto
Redakteurin
Ich stelle Dir die besten Jacken für Deine Schwangerschaft und die Zeit danach vor!

Dein Bauch wächst und wächst, Deine Jacke wird langsam etwas eng und der Kauf einer neuen Jacke steht an. Anstatt auf eine normale Jacke in einer größeren Größe zurückzugreifen, empfehle ich Dir auf jeden Fall den Kauf einer speziellen Umstandsjacke. Warum diese im Alltag so viel praktischer ist und welche verschiedenen Arten von Umstandsjacken es gibt, verrate ich Dir hier.

Die Vorteile einer Umstandsjacke

Anders als "normale" Jacken schmiegt sich eine Umstandsjacke durch ihren angepassten Schnitt perfekt um Deinen Babybauch. Und egal ob zu Beginn mit Mini-Bäuchlein oder zum Ende der Schwangerschaft hin mit einer stolzen Babykugel: Du siehst einfach immer gut angezogen aus. Vor allem, weil es Umstandsjacken mittlerweile auch in vielen stylischen Designs gibt, die Deiner Vor-Schwangerschafts-Garderobe in nichts nachstehen. 

Dir ist es irgendwie trotzdem ein wenig zu schade, für diese vergleichsweise kurze Zeit extra nochmal Geld für eine neue Jacke in die Hand zu nehmen? Dann dürftest Du wohl eindeutig Fan von sogenannten 2-in-1 oder 3-in-1 Umstandsjacken werden! Diese können nämlich nicht nur während, sondern auch nach der Schwangerschaft in verschiedenen Varianten getragen werden und so viel länger ein Teil Deiner Garderobe bleiben.

Bei Umstandsjacken gibt es eine Vielfalt an Modellen

Mit oder ohne Schwangerschaftseinsatz?
Spezielle Umstands- und Tragejacken sind ganz einfach per Reißverschluss mit praktischen Einsätzen erweiterbar und deshalb auch etwas für die Zeit nach der Entbindung. 2-in-1 Umstandsjacken kannst Du sowohl in der Schwangerschaft mit dickem Bauch, als auch danach mit Deinem in der Trage vor den Bauch geschnallten Baby anziehen. So seid ihr beide immer vor Wind und Wetter geschützt. 3-in-1 Modelle lassen sich sogar nicht nur mit Schwangerschafts- und Trageeinsatz verwenden, sondern hinterher auch ganz ohne Einsatz, so lange wie Du magst, als normal geschnittene Jacke

Wenn Dir eine Schwangerschaftsjacke ohne solche Einsätze reicht, haben wir aber auch einige Modelle für Dich rausgesucht, die "nur" während der Schwangerschaft für Dich zum bequemen und schicken Begleiter werden können. Denn das ist auch schon jede Menge Wert. Schließlich sind sie speziell für die Bedürfnisse und körperlichen Veränderungen einer Schwangeren entworfen werden.

Welches Material?
Jetzt hast Du noch die Wahl zwischen Indoor- und Outdoorjacke: Die dünneren Jacken, die Du meist nur in der Wohnung trägst, sind besonders praktisch im Alltag und Mamis lieben sie einfach. Solltest Du ein Sommerkind erwarten, dann reicht sie vielleicht auch für kleinere Ausflüge ins Freie. Jacken mit etwas dickerem Innenfutter sind sie die perfekten Begleiter durch alle Jahreszeiten! Denn Du kannst sie im Winter auch unter einer Daunenweste tragen. Im Winter empfehlen wir Dir dagegen eine dickere Outdoorjacke, denn bei Temperaturen unter null Grad müssen Mama und ihr Bauchzwerg vor der Kälte geschützt werden.

Zusätzliche Features
Bevor Du Dich für eine Jacke entscheidest, solltest Du wissen, dass es praktische Features gibt, die jede Schwangere und Mutti liebt. Dazu gehören sowohl bei Indoor- als auch bei Outdoorjacken große Taschen, eine Kapuze und raffinierte Tunnelzüge, mit denen sich die Jacke perfekt an Deinen Körper anpassen lässt.


Viel Spaß beim Stöbern nach Deiner neuen Jacke