Nach oben

Stillkissen kaufen – Stillkissen aus vielen Shops vergleichen

bis
Du brauchst Hilfe bei den Füllungen?

Stillkissen-FAQs – Antworten auf die häufigsten Fragen zu Stillkissen

Folgende Fragen werden hier beantwortet:

Stillkissen - Das Wichtigste in 60 Sekunden

Brauche ich ein Stillkissen wirklich?

Entscheide selbst. Hier die 3 häufigsten Anwendungsfälle von Stillkissen auf einen Blick:

1. Entspannter Schlaf während der Schwangerschaft

Wenn der Bauch dicker und dicker wird, wird auch das Schlafen oft immer unbequemer. Am besten liegst Du meist noch auf der Seite. Hier entlastet das Stillkissen Deinen Körper vom Gewicht des Babybauchs. Stillkissen, die sich auch schon als Einschlafhilfe in der Schwangerschaft eignen, findest Du, wenn Du hier tippst.

2. Entspanntes Stillen

Ein gutes Stillkissen passt sich dank seiner flexiblen Füllung beim Stillen ideal an Mutter und Kind an. Dadurch werden Arme und Schulterpartie der Mutter entlastet und das Baby ist beim Stillen sicher gebettet. Tippe hier, um Stillkissen anzusehen, die sich aufgrund ihrer festen Form besonders gut für das Stillen eignen.

3. Sicheres Lagern Deines Babys

Mit einem Stillkissen kann man den Platz für sein Baby ganz wunderbar begrenzen und dem Kleinen so ein Stück Geborgenheit und Enge, die sie aus dem Mutterleib kennen, zurückgeben. Man kann daraus ein kuschliges Nestchen formen oder Gefahrenquellen wie die Sofakante entschärfen. Günstige Stillkissen, die sich für alle drei Anwendungsbereiche eignen, findest Du, wenn Du hier tippst.

Welche Arten von Stillkissen gibt es?

Stillkissen gibt es in verschiedenen Formen. Unterschiedliche Arten eignen sich auch für verschiedene Anwendungsbereiche oder Stillpositionen besonders gut.

Klassische Stillkissen:

Sie sind wie eine Art lange "Schlange" geformt, eignen sich bereits während der Schwangerschaft toll als Entlastungskissen für den Bauch beim Einschlafen und können neben der Stillhilfe auch als Lagerungskissen fürs Baby genutzt werden. Auch später können sie als Seitenschläferkissen weiterbenutzt werden. Diese beliebte Stillkissenart kannst Du Dir ansehen, indem Du hier tippst!

U-förmige Stillkissen:

U-förmige Stillkissen schmiegen sich optimal an Deinen Bauch an. Du kannst Dein Kind darauf betten und somit entspannt stillen. Deine Arme sind entlastet. U-förmige Stillkissen zählen eher zu den kleinen Stillkissen. Tippe Dich hier, um Dir die verschiedenen vorgeformten Stillkissen anzusehen.

Das Stillei:

Stilleier sind kleinere, ovale Stillkissen. Sie sind sehr bequem, wenn man im Sitzen stillt und eignen sich sehr gut als Lagerungskissen fürs Baby, da hier nicht die Gefahr besteht, dass es "ins Kissen" hineinrutschen könnte. Der derzeit einzige Hersteller des beliebten Stilleis ist Julius Zöllner – tippe hier, um es genauer anzusehen.

Zwillingsstillkissen:

Zwillingsstillkissen sind speziell auf das gleichzeitige Stillen von Zwillingen ausgelegt.  Sie beugen gezielt Überlastungen z. B. im Rückenbereich vor, die durch die zusätzliche Belastung beim Stillen zweier Babys entstehen können. Auch die großen Stillkissen lassen sich durch ihre Flexibilität meist gut für das Stillen von Zwillingen verwenden. Empfehlenswerte große Stillkissen findest Du, wenn Du hier tippst.

Stillmonde:

Stillmonde können – je nach Größe – als Stillkissen für unterwegs bequemes Kopf- & Nackenkissen, kuscheliges Schmuse- und Lesekissen (kleine Monde), oder ähnlich den großen, ungebogenen Kissen für vielfältige Anwendungsbereiche (große Monde) verwendet werden. Durch ihre Form schmiegen sie sich sehr gut an den Babybauch und später ans Baby an. Die Stillmonde stechen in unserer Übersicht der empfehlenswerten Stillkissen durch ihre Form sofort ins Auge – schau doch mal hier!

Welche Füllungen sind möglich?

Die Füllung eines Stillkissens entscheidet darüber, wie flexibel Du es nutzen kannst. Alle haben Ihre Besonderheiten und Vorteile:

Mikroperlen:

Stillkissen mit EPS-Mikroperlenfüllung sind den meisten Müttern die beliebteste Variante. Es handelt sich hier um winzige Kügelchen aus Polystyrol.

Vorteile:

  • gute Anpassungsfähigkeit
  • sehr leise und weich
  • waschbar
  • für Allergiker geeignet

Nachteile:

  • beim Stillen sollte das Kissen sehr gut gefüllt sein, um das Baby gut abstützen zu können
  • etwas preisintensiver
Um Dir die beliebten Stillkissen mit Mikroperlenfüllung genauer anzusehen, tippe hier.

Standardperlen:

Für die Standardperlen gilt in den meisten Dingen das Gleiche wie für die Mikroperlen, da es sich um dasselbe Material handelt. Diese Füllung ist aber deutlich günstiger, wofür man kleinere Einbußen beim Komfort in Kauf nehmen muss. Die Standardperlen sind etwas größer und daher nicht ganz so anpassungsfähig und weich wie ihre "kleinen Kollegen". Zudem raschelt dieses Füllmaterial deutlich hörbar, was bei schreckhaften Babys problematisch sein kann. Mit Standardperlen gefüllte Stillkissen kannst Du Dir hier ansehen.

Polyester:

Stillkissen mit einer Füllung aus Polyester-Hohlfaserkügelchen fühlen sich daunenartig und ganz weich an. Diese Kissen sind zudem sehr leicht.

Vorteile:

  • sehr weich und nahezu geräuschlos
  • fühlen sich watteähnlich an, daher kein Rascheln
  • waschbar
  • für Allergiker geeignet

Nachteile:

  • eventuell muss die Füllung nach längerer Nutzung getauscht werden, da sie ihre Flexibilität verlieren kann
Neugierig geworden? – Tippe hier, um Dir Stillkissen mit Polyester-Hohlfaserkügelchen anzusehen. Getreidefüllung:

Stillkissen mit Getreidefüllung, meist Dinkelspelz, bieten besondere Vorteile. Eine etwas kürzere Lebenszeit muss man dafür jedoch leider in Kauf nehmen.

Vorteile:

  • guter Wärmetransport
  • gute Feuchtigkeitsaufnahme
  • bei Verwendung von Bio-Getreide keine chemischen Schadstoffe
  • sehr stabil und atmungsaktiv

Nachteile:

  • nimmt schneller Gerüche und Feuchtigkeit auf -> häufiges Lüften notwendig, um Schimmelbildung zu vermeiden
  • Füllung nicht waschbar
  • schwerer als die anderen Kissen
  • nur bedingt für Allergiker geeignet
  • kostet etwas mehr
Tippe hier für eine Übersicht aller Stillkissen mit Getreidefüllung.

Schaumstoff (feste Form):

Stillkissen mit Schaumstofffüllung bleiben durch den vorgeformten Schaumstoffkörper immer in der gleichen Form.

Vorteile:

  • enorm formstabil
  • passen sich dennoch gut an
  • geben beim Stillen sehr guten Halt für Mutter und Baby

Nachteile:

  • weniger "platzsparend" und schlechter zu waschen durch stabile Form
  • weniger individuelle Anpassung an Körper und Bedürfnisse möglich
  • nicht als Seitenschläferkissen oder Nestchen nutzbar
Wenn Du ein Stillkissen speziell fürs Stillen suchst, tippe hier, um Dir die Stillkissen mit Schaumstofffüllung anzusehen.

Kann man die Füllung austauschen bzw. nachfüllen?

Manchmal verlieren Stillkissen nach und nach Ihre Füllung oder aber die Füllung ist nach einer langen Zeit der Nutzung einfach nicht mehr so gut formbar. In diesen Fällen bietet es sich an, einfach Nachfüllpackungen nachzukaufen. Tippe hier, um die passende Nachfüllpackung für Dein Stillkissen zu finden.

Welche Größen unterscheidet man?

Stillkissen gibt es in den unterschiedlichsten Größen und Formen, die alle ihre besonderen Vorzüge bieten. Welches Stillkissen für Dich und Dein Kind das angenehmste ist, kannst Du nur selbst herausfinden:

Kleine Stillkissen:

Als kleine Stillkissen bezeichnen wir die Kissen bis zu einer Länge von 120 cm. Sie eignen sich am besten für das Stillen im Sitzen, um die Arme zu entlasten. Für unterwegs sind sie die erste Wahl. Meistens besitzen sie bereits eine bestimmte Form, die Stillpositionen im Sitzen unterstützt. Du findest eine Auswahl dieser praktischen kleinen Stillkissen, wenn Du hier tippst.

Mittelgroße Stillkissen:

Hierzu zählen wir die Stillkissen mit einer Länge von 120–139 cm und 140–179 cm. Sie eignen sich sehr gut für verschiedene Stillpositionen – da sie länger und damit flexibler sind und dienen auch gut als Lagerungskissen fürs Baby. Sieh Dir, indem Du hier tippst, verschiedene mittelgroße Stillkissen an.

Große Stillkissen:

Als große Stillkissen bezeichnen wir Stillkissen ab 180 cm Länge. Sie lassen sich wunderbar um den Körper drapieren und ganz verschieden einsetzen. Auch als Lagerungskissen fürs Baby funktionieren sie toll und während der Schwangerschaft als Einschlafhilfe. Auch später kann man sie noch prima als Seitenschläferkissen nutzen. Wirf einen Blick auf verschiedene Modelle der großen Stillkissen, indem Du hier tippst.

Aus welchen Materialien können Stillkissenbezüge sein?

Zunächst: Kann man Stillkissenbezüge wechseln?

In den meisten Fällen, ja. Sollte dies nicht möglich sein, wäre das auch ein großer Nachteil. Denn beim Trinken kann ja sehr oft mal etwas danebengehen, weshalb die Anschaffung eines Wechselbezuges auf jeden Fall zu empfehlen ist. Wechselbezüge mit hübschen Motiven und für verschiedene Stillkissen findest Du, wenn Du hier tippst.

Folgende Bezugsvarianten sind möglich:

Baumwolle

Bezüge aus Baumwolle sind am beliebtesten und gängigsten. Die meisten Stillkissenbezüge sind aus Baumwolle. Baumwolle ist besonders strapazierfähig, saugfähig, langlebig und sehr gut waschbar.

Plüsch

Stillkissenbezüge aus Plüsch sind besonders kuschelig und warm. Allerdings kann man Plüschbezüge leider nicht so heiß waschen.

Jersey

Jersey ist ein dehnbarer, weicher Stoff, der auch sehr saugfähig ist. Besonders schöne Drucke findet man häufig auf Jersey.

Mikrofaser

Mikrofaser lässt sich besonders gut reinigen und ist besonders für Allergiker geeignet.

Elasthan

Elasthan ist ein besonders dehnbarer, anpassungsfähiger Stoff. Allerdings kann diese Dehnbarkeit nach vielem Waschen leiden.

Welche Stillkissen sind die Testsieger?

Wir möchten Dich umfassend beraten. Daher weisen wir immer auf die besonders gut getesteten Stillkissen hin. Sieh Dir an, welche Stillkissen in Tests überzeugen konnten, indem Du hier tippst.

Welche Stillkissen sind die Bestseller?

Manche Stillkissen sind einfach besonders beliebt und werden schon seit Jahren von den Mamas gerne genutzt und immer wieder weiterempfohlen. Welche das sind erfährst Du, wenn Du hier tippst.

Welche Stillkissen empfehlen unsere Experten?

Unsere Experten wie Hebammen und erfahrene Redakteurinnen möchten Euch aufgrund persönlicher Erfahrungen sowie der Rückmeldungen von Müttern eine Auswahl von Stillkissen empfehlen, mit denen Du nichts falsch machen kannst. Zu welchen Stillkissen unsere Experten raten und welche Kriterien für sie ein gutes Stillkissen ausmachen, siehst Du, wenn Du hier tippst.