5 Gründe für einen Kombikinderwagen

Katharina Grammel

Solltest Du einen Kombikinderwagen kaufen? Oder lieber einen Erstlingswagen und danach einen Buggy oder einen Sportwagen? Wir zeigen Dir hier fünf simple Gründe, weshalb ein Kombikinderwagen die bessere und kostengünstigere Alternative ist.

 

Es ist gar nicht so einfach, den passenden Kinderwagen zu finden, der zu Dir und Deiner Wohnsituation passt. Wohnst Du auf dem Land? Bist Du eigentlich nur in der Stadt unterwegs? Hast Du vielleicht Zwillinge? Ein Jogger mit Baby? Oder fährst Du ein sehr kleines Auto? Für all diese Punkte werden verschiedene Kinderwagen benötigt und die Auswahl ist groß.

Doch warum solltest Du Dir nun eigentlich einen Kombikinderwagen kaufen? Was kann der besser als andere Kinderwagenarten? Wir haben Dir die fünf wichtigsten Gründe zusammengefasst, die für einen Kombikinderwagen und gegen andere Arten von Kinderwagen sprechen. Die Auswahl des für Dich richtigen Kinderwagens liegt im Detail der vielseitigen Nutzung und im Preis, den man bei einem Kombikinderwagen nur einmal bezahlt.

 

1) Kostenersparnis durch Umbaumöglichkeit zum Sportwagen

Spätestens im Sitzalter ist es Deinem Baby viel zu langweilig, einfach nur in der Babywanne oder der Tragetasche zu liegen, welche Du aus einer großen Auswahl von Marken mit Sorgfahlt im Set mit noch anderem Zubehör ausgewählt hast – es möchte die Welt entdecken!
Viele  Erstlingswagen müssen nun ausrangiert und ein neuer Kinderwagen oder Buggy gekauft werden, weil man die Details der Entwicklung nicht berücksichtigt hat. Total umständlich, wenn Du doch beides in einem Kombikinderwagen haben kannst.

Nach der Liegezeit wird ganz einfach die Babywanne oder Tragetasche vom Kinderwagen abgenommen und der Sportsitz aufgesetzt. Dein Baby kann nun im Sitzen alles sehen, was rundherum passiert. Vorteil gegenüber vielen Buggys ist die Möglichkeit, den Sportwagenaufsatz komplett in die Waagerechte zu stellen. So kann sogar das größte Baby noch im Liegen fahren, wenn es für die Babywanne oder Tragetasche zu klein ist, aber noch nicht eingeständig sitzen kann.

Daumen hoch für diese tolle Kostenersparnis, da Du zwei Kinderwagen in einem hast.

Baby im Sportwagen_Kinderwagen

2) Lange Nutzungsdauer

Zu den ersparten Kosten zählt natürlich auch die lange Nutzungsdauer eines neuen Kombikinderwagens. Einen Erstlingswagen tauschst Du in der Regel nach ca. sechs Monaten wieder aus, weil die Babywanne zu klein geworden ist. Durch die Umbaumöglichkeit des Kombikinderwagens zum Sportwagen hast Du ganz einfach einen nahtlosen Übergang zum nächsten Kinderwagenalter inkl. und musst nicht erneut in ein Fachgeschäft aufsuchen, um Dich neu beraten lassen zu müssen und einen.

Zeit ist Geld – neben dem ersparten Geld sparst Du zusätzlich noch Zeit und Nerven. 

 

3) Stabilität im Vergleich zum Buggy

Buggys sind in der Regel klein, leicht und handlich. Das geht oftmals zu Lasten der Stabilität. Bei einem Kombikinderwagen, sogar bei den kleinen Modellen, genießt Dein Baby eine relativ rüttelfreie Fahrt. Die Federung des Kombikinderwagens ist im jungen Alter Deines Babys extrem wichtig, da die noch schwache Wirbelsäule die Erschütterungen schlecht oder gar nicht absorbieren kann. Daher solltest Du bitte, selbst wenn Dein Schatz schon alleine sitzen kann, erst so spät wie möglich auf einen Buggy umsteigen.

Für Dein Baby nur das Beste! Die Wirbelsäule Deines Babys wird es Dir danken.

 Cheerful mother with her baby

4) Großes Platzangebot  –  mehr Komfort

Ein Kombikinderwagen ist für die Kleinsten mit jeder Menge Komfort gebaut. Die Sitz- und Liegefläche ist großzügig und weich gepolstert und Du kannst diese in der Regel komplett in die Waagerechte verstellen. Bei der großen Auswahl an Buggys gibt es nur wenige mit Liegeposition, ganz flach liegen die Babys dort nie. Schläft Dein kleiner Racker also gerne noch eine Runde im Kinderwagen, hat er im Set des Kombikinderwagens bedeutend mehr Platz, eine weichere Unterlage und eine komplett gerade Liegefläche. Viele gute Gründe für den Kauf eines Kombikinderwagens.

Süße Träume im komfortablen Kombikinderwagen!

 

5) Flexibilität durch Schwenkschieber oder umsetzbare Sitzeinheit

Die Sonne scheint oder der Wind bläst Deinem Kind kräftig ins Gesicht. Gar nicht schön und auch gar nicht gesund für die Allerkleinsten. Mit Deinem neuen Kombikinderwagen kannst Du schnell darauf reagieren und den Schwenkschieber umlegen oder die Sitzeinheit mit wenig Aufwand umdrehen. Dein Baby ist weiterhin geschützt und Du musst Dir nicht die Mühe machen, Zubehör wie Sonnenschirm oder einen Windschutz zu montieren.

Dank der schnellen Umbaumöglichkeit kannst Du schnell auf jedes Wetter reagieren.

 

Was ist den miBaby-Eltern wichtig?

Genau diese Fragen haben wir uns gestellt, welche Gründe inkl. Gedanken für Eltern beim Kauf eines Kombikinderwagens eine Rollen spielen und wie zufrieden sie mit ihrem gekauften Modell sind. Aus den Ergebnissen haben wir die große Kinderwagen-Test-Umfrage für Dich gezaubert, wo Du die beliebtesten Kinderwagenmodelle unserer User anschauen kannst.

–> Hier geht es zur Kinderwagen-Test-Umfrage

Autorin: Katharina Grammel