8 Ideen: So macht Zähneputzen Baby und Kleinkind richtig Spaß

Marlen Greb

Zähneputzen kann bei Babys und Kleinkindern manchmal ein ganz schöner Kampf sein. Wir zeigen Dir, wie Du das Thema spielerisch angehen und somit deutlich angenehmer für alle Beteiligten gestalten kannst.

Hin und her, hin und her … Zähneputzen ist nicht schwer

Oder etwa doch?

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die lieben Kleinen tatsächlich manchmal ziemlich unkooperativ sein können, wenn es ans Zähneputzen geht. Es wird sich mit Händen und Füßen gewehrt oder das Kind hat schlichtweg keine Geduld für gründliches Putzen. Doch was tun? Kann Zähneputzen Baby und Kleinkind Spaß machen?

Ab wann kannst Du „eigenständiges“ Zähneputzen erwarten?

Als Richtwert sagt man, komplett eigenständig putzen sollten Kinder ihre Zähne erst dann, wenn sie flüssig schreiben können. Bis zu diesem Zeitpunkt sollten die Eltern immer nachputzen.

Aber natürlich sollen auch die Kleinsten schon ans selbstständige Zähneputzen herangeführt werden.  Und dass Zähneputzen Baby mit ein bisschen „Hilfe“ tatsächlich auch Spaß machen kann, wollen wir Dir hier zeigen.

So macht Zähneputzen Baby richtig Spaß

1. Eine schöne Zahnbürste

Starten wir mit den Dingen, die man als Erstes benötigt: Einer vernünftigen Zahnbürste und einer guten Zahncreme.

Günstig und dennoch empfehlenswert ist zum Beispiel die Signal Kinder-Zahnbürste. Sie hat extra weiche Borsten und ist in verschiedenen niedlichen Designs erhältlich.

Manche Kinder lassen sich mit einer elektrischen Zahnbürste deutlich besser die Zähne putzen, beziehungsweise haben damit deutlich mehr Spaß am „selber putzen“. Sehr empfehlen können wir hier die Oral-B Advance Power Kids 950 elektrische Zahnbürste für Kinder mit lustigen Mickey-Mouse-Motiven. Sie hat einen eingebauten Timer, der 16 Melodien abspielen und kann und somit zum längeren Putzen anregen soll.

 

2. Die richtige Zahncreme

Eine gute Zahncreme zu finden, ist nicht immer ganz so einfach, wie es vielleicht klingt. Das Perlodent Zahngel für Kinder wurde in Tests mit der Bestnote ausgezeichnet. Dank seinem kindgerechten Fluoridgehalt schützt es die Milchzähne wirksam vor Karies. Zudem sorgt der fruchtige Erdbeergeschmack und ein toller Glitzereffekt für zusätzlichen Spaß beim Zähneputzen.

3. Ein witziger, kindgerechter Waschtisch

Der Rotho Babydesign Kiddy Wash ist ein witziges, kleines Kinderwaschbecken. Es wird ganz einfach in kindgerechter Höhe am Badewannenrand montiert und regt so zum spielerischen Umgang mit der Körperpflege an. Es verfügt über einen unzerbrechlichen Spiegel mit Spiegelfolie, eine Seifenablage, einen Haltegriff für Waschlappen oder Handtuch und natürlich auch über einen Zahnputzbecher. Und durch den integrierten Ablaufstopfen kann das Wasser bequem in die Wanne abgelassen werden.

4. Süße Zahnputzbecher

Aber nicht nur in solchen Sets gibt es eine Vielzahl an niedlichen Zahnputzbechern. Ein paar besonders süße wie den Haba Zahnputzbecher „Nixenblick“ oder den Haba Zahnputzbecher „Wikinger Tim Torre“ findest Du in der Slide-Show am Ende dieses Artikels.

5. Hilfsmittel Zahnputzuhr

Eine Zahnputzuhr kann Dein Kind motivieren, geduldig weiterzuputzen, bis die Zeit in der Sanduhr abgelaufen ist. Denn wie wir wissen, ist es sehr wichtig, gründlich und eben auch ausreichend lange alle Zähnchen zu putzen. Die Hess-Spielzeug Zahnputzuhr „Eule“ hat darauf immer einen wachsamen Blick.

6. Witzige Zahnbürstenhalter

Ein Zahnbürstenhalter kann ein echt schickes Accessoire für Dein Kleines im Badezimmer sein. Am Ende des Artikels wir noch einige niedliche für Dich zusammengestellt. Besonders gut gefallen uns die Sevi Zahnbürstenhalter. Es gibt sie in einer Mädchen- und einer Jungenvariante. Das Tolle ist, dass hier tatsächlich alles integriert ist: Zahnbürste, Zahnputzbecher, Sanduhr – alles ist mit dabei!

 

7. Bücher rund ums Thema „Zähneputzen“

Es gibt jede Menge tolle Bücher rund ums Thema, mit denen Zähneputzen Baby bestimmt gleich doppelt soviel Spaß macht.

Superklasse finden wir Ravensburger Mein erstes Zahnputzbuch. Hier geht es um den kleinen Jonas, der von den Zahnmonstern erfährt, die er täglich beim Zähneputzen vertreiben muss. Die bewegliche Zahnbürste und lustige Klappen sorgen für viel Spaß und „Anschauungsmaterial“ beim Zähneputzen.

Eine besonders niedliche Geschichte ist auch Ravensburger Leo Lausemaus will sich nicht die Zähne putzen. In diesem Buch geht Leo Lausemaus zum allerersten Mal zum Zahnarzt. Dort lernt er, wie wichtig gründliches Putzen und gesundes Essen für die kleinen Mausezähnchen sind.

8. Mit Musik klappt alles besser

Das ist jedenfalls die Devise bei uns zuhause.

Wenn es bei uns mal nicht so gut klappt mit dem Zähneputzen, dann darf meine Kleine ein lustiges Musikvideo dabei schauen. Denn so putzen wir lang genug, ausreichend gründlich und haben auch noch Spaß dabei.

Es gibt einige wunderbar anschauliche Zahnputzvideos, wo die Kinder ganz toll spielerisch an die richtige Putztechnik herangeführt werden. Eines, das wir besonders gerne anschauen, ist dieses hier:

Viel Spaß und „Gute Nerven“!

Ich weiß, manchmal ist es wirklich ein Geduldsspiel und kann schwer an den Nerven zehren. Aber gründliches Zähneputzen ist so wichtig und einfach unersetzlich. Wir hoffen, dass es Dir und Deinem Kind mit unseren kleinen Tricks und Kniffen etwas leichter fällt.