ADAC-Sicherheitstest: Drei Kindersitze fallen durch, kein „sehr gut“

Nora

Drei Kindersitze bekommen die Note „mangelhaft“: Im Sicherheitstest des ADAC in Kooperation mit Stiftung Warentest sind von 16 getesteten Autokindersitzen drei Modelle durchgefallen, die Note „sehr gut“ wurde nicht verteilt, neun Sitze schnitten mit „gut“ ab.

Massive Sicherheitsmängel gab es bei der Basis des Recaro Optia, den der Hersteller bereits Mitte Oktober zurückrief. Im Test riss der Sitz, der für Kinder von einem bis vier Jahre geeignet ist, von der Basis und flog im hohen Bogen durch das Testlabor, das gab Stiftung Warentest bekannt. Ebenfalls von der Basis löste sich der Nuna Rebl (bis vier Jahre), er „kippte wie an einem Scharnier nach vorn“. Im Fall eines Crashs würde das nicht nur Lebensgefahr für das Kind, sondern ebenso für die vorne sitzenden Autoinsassen bedeuten. Beim Dritten im Bunde, dem Diono Radian 5 (bis sieben Jahre), ließ sich das Kind nicht ausreichend anschnallen, der Gurt blieb viel zu lose. Außerdem schreibt der ADAC zum Diono Radian 5: „In Abhängigkeit vom Gewicht des Kindes und der Einbauart müssen bei diesem Sitz verschiedene Umbauten mit losen Teilen vorgenommen werden. Die Gefahr der Fehlbedienung ist groß.“ Alle drei Sitze gehören zu den teuersten Sitzen im Test.

Cybex und Kiddy sind Testsieger

Testsieger ist unter anderem der Cybex Aton Q i-Size für Neugeborene bis ca. einem Jahr – sowohl ohne als auch mit Isofixbasis Base Q i-Size. Der zweite Testsieger ist der Kiddy Phoenixfix 3 (ohne i-Size-Standard) für Kinder von einem bis vier Jahre – beide Sitze bekamen eine 1,7.

Positives Resultat des Tests ist die Tatsache, dass gute Kindersitze nicht unbedingt teuer sein müssen – vor allem in der Gruppe für Kinder von vier bis 12 Jahre liegen alle Sitze preislich unter 100 Euro, und bekamen alle die Note „gut“.

kindersitze-test-2016-adac

Der ADAC rät beim Kauf eines Kindersitzes dazu, den Sitz vorher im eigenen Auto auszuprobieren. Nicht jeder Sitz passt gleich gut in jedes Auto. 

Hier geht es zum gesamten Ergebnis des ADAC-Sicherheitstests.