Baby-Erstausstattung Kleidung – was, welche Größe, wie viel?

Annika Pöggeler

Schon zu Beginn der Schwangerschaft stellst Du Dir bestimmt die Frage, was Du alles für Dein Baby benötigen wirst. Einer der wichtigsten Bereiche ist natürlich alles rund um das Thema Kleidung. Wir wollen Dir hier Orientierung bieten, was Du alles bis zur Geburt zusammengestellt haben solltest und welche Anzahl Du von Basics wie Stramplern brauchst.

Eine Schwangerschaft ist immer etwas wunderbares und aufregendes – ganz besonders, wenn Du zum ersten Mal schwanger bist! Während der neun Monate „Wartezeit“ auf Dein Baby möchtest Du Dich natürlich schon auf die Zeit nach der Geburt vorbereiten. Schließlich soll es neben Windeln und Co. auch etwas zum Anziehen haben – doch was braucht man in der ersten Zeit wirklich? Wir haben für Dich eine Liste zusammengestellt, welche Babykleidung zu Deiner Erstausstattung gehören sollte!

Strampler, Socken und Co. – was brauche ich?

Es gibt wohl kaum etwas Schöneres, als für dein Baby einzukaufen – unabhängig davon, ob während der Schwangerschaft oder nach der Geburt. Neben Möbeln fürs Kinderzimmer, der funktionalen Ausstattung mit Windeln usw. macht vor allem das Babykleidung-Shoppen Spaß! All die süßen Shirts, Hosen und Strampler… Schnell verliert man als Neu-Mama da mal den Überblick. In unserer Liste der Baby-Erstausstattung Kleidung zeigen wir Dir, was Du für die erste Zeit nach der Geburt benötigst – so weißt Du beim Shoppen genau, wonach Du suchen musst.

NochKleiner_Baby in Bademantel mit Öhrchen_XXL

1) Bodys

Zu Beginn ist es erst einmal wichtig, zu wissen, welche Kleidungsstücke überhaupt benötigt werden. Die Erfahrung vieler Mamis zeigt: An erster Stelle stehen für Neugeborene die Bodys.
Damit ist sozusagen die „Unterwäsche“ Deines Babys gemeint. Egal ob rein weiß oder kunterbunt, Bodys sind wunderbare kleine Helfer. Dank der Druckknöpfe und des großen Halsausschnittes kannst Du Dein Baby spielend leicht an- und ausziehen. Die Windel hat so einen prima Sitz und wenn das Shirt mal hochrutscht, ist Dein Schatz immer noch angezogen, etwa mit den Schiesser Baby-Bodys, Doppelpack. Arm- und Beinausschnitten sind schön elastisch, damit Dein Baby viel Bewegungsfreiheit hat, und dank 100 % Baumwolle kannst Du Dich auf dieses Doppelpack auch nach vielen Wäschen noch verlassen! Der Baby Club Body mit Hello Kitty-Print hat sogar noch eine „Zusatzfunktion“: Er kann auch als süßes Shirt getragen werden!
Wir empfehlen euch mindestens vier oder fünf Stück für den Anfang, die Größe sollte entweder 56 oder 62 betragen.

2) Strampler

Ein weiteres Stück, das für Mamis unerlässlich ist: Der Strampler. Ähnlich wie der Body umhüllt er Dein Baby komplett, nichts kann hoch- oder runterrutschen. Das ist gerade dann wichtig, wenn Dein Liebling beginnt, die Welt zu erkunden. Je nach Jahreszeit solltest Du unterschiedliche Strampler in petto haben: Für den Sommer solche aus leichten Materialien und an den Füßen offen, für den Winter kann der Stoff ruhig dicker sein und auch die Füßchen warm halten. Praktisch: Du kannst jederzeit einen Strampler mit einer Hose oder einer Jacke kombinieren, um für jedes Wetter gerüstet zu sein. Besonders hübsch sind z. B. die flauschigen BabyWalz Nicki-Strampler im Bärchen-Look, die unsere miBaby-Mamis mit ihrem ganz speziellen Design und ihrer Funktionalität überzeugen! Er bleibt über mehrere Waschgänge kuschelig-weich und zudem ist ein passendes Shirt im Lieferumfang enthalten.
Auch hier gilt wie bei den Bodys: Für Dein Erstgeborenes passen am besten die Größen 56 oder 62, etwa fünf Stück reichen für die Erstausstattung.

3) Oberteile und Hosen

Wie bereits erwähnt, schadet es nicht, einige Oberteile für Dein Baby zu haben, die Du bei Bedarf mit dem Strampler kombinieren kannst oder mit einer Leggins bzw. Strumpfhose. Daher empfielt es sich, etwa fünf Langarmshirts, Pullis oder ähnliches anzuschaffen, ebenso wie zwei bis drei Hosen, wie bereits erwähnt in Form von bequemen Leggins oder Strumpfhosen. Die Größen 56 bis 68 werden hier von Mamis empfohlen. Schöne Beispiele dafür sind das Baby Club Baby-T-Shirt und die Walt Disney Baby Strumpfhosen „Minnie Mouse“ – wenn Du als Kind auch so gerne die Zeichentrickfilme angeschaut hast, sind diese genau das Richtige! Hier findest Du zahlreiche süße Varianten von Shirts und Hosen, egal für welches Geschlecht! Von rosa über gelb, grün und blau ist ganz bestimmt auch für Deinen Schatz genau das richtige Kleidungsstück dabei. Übrigens sehen die Baby Club T-Shirts nicht nur gut aus, sondern sind auch noch atmungsaktiv und aus Bio-Baumwolle hergestellt!

4) Socken

Wenn wir von Hosen sprechen, sind die Füße natürlich nicht weit: Hier bedarf es aber gerade kurz nach der Geburt noch keiner Schuhe, sondern es reichen weiche Socken für Dein Baby völlig aus. Zwei bis drei Paare sollten zu Deiner Erstausstattung gehören, etwa die hessnatur Socken 3er-Pack. Sie überzeugen die miBaby-Mamis mit ihren druckfreien Bündchen sowie dem weichen, aber sehr robusten Baumwollstoff – aus kontrolliert biologischem Anbau! Und das Beste ist: Da sie im 3er-Pack erhältlich sind, sorgst Du nicht schon vor (schließlich hat man als Mami pro Waschgang am meisten Wäsche von den Kleinen!), sondern sparst Dir auch Geld.
Babys haben gerne warme Füßchen, daher solltest Du auch an dickere Söckchen denken – so bleiben die kleinen Zehen nicht nur im Winter immer gut gewärmt, können bei Bedarf aber schnell ausgezogen werden. Für Neugeborene gibt es spezielle Socken, deren Größe auf die ersten Lebensmonate abgestimmt ist.

5) Draußen-Outfit

Wenn es draußen kalt und stürmisch ist, soll es Dein Schatz trotzdem warm und trocken haben. Dazu brauchst Du sozusagen ein „Outdoor-Outfit“, welches aus einer Jacke (Größe 62), einer Mütze und eventuell Fäustlingen besteht. So kannst Du auch  an kälteren Tagen sorgenfrei mit Deinem Schatz einen Spaziergang machen! Unheimlich süß und trotzdem noch funktional kommt beispielsweise die Vertbaudet wendbare Kapuzensteppjacke daher. Praktisch ist sie vor allem – wie die Bezeichnung schon andeutet – weil sie gleich 2 Looks auf Lager hat sowie je 2 Seitentaschen, um beispielsweise den Schnuller Deines Babys sicher zu verstauen. Natürlich gibt’s die Jacke auch für Mädchen! Bei den Mützen solltest Du verschiedene Modelle speziell für Neugeborene wählen, diese haben meist Größen um 37 bis 40. Größenangaben bei Fäustlingen sind seltener, die meisten Anbieter geben nur das empfohlene Alter an.

6) Schlafanzug

Für zuhause solltest Du außerdem noch über etwa zwei bis drei Schlafanzüge verfügen, damit es Dein Baby nachts bequem und angenehm warm hat. Der besonders weiche Stoff und das einfache Anziehen machen den Schlaf Deines Lieblings gleich noch schöner! Bunt, weiches Material und praktisch anzuziehen ist etwa der babywalz Schlafanzug, hier mit Schäfchenmotiv – ein absoluter Topseller! Für nur 9,99 € ist er natürlich auch preislich unschlagbar. Darin wird sich Dein Liebling mehr als wohl fühlen! Größentechnisch kannst Du Dich übrigens an den Stramplern orientieren: 56 oder 62 sollte es sein.

Babykleidung-Checkliste 

Nach all den Kleidungsstücken, Größen und Motiven kann man schon mal etwas vergessen. Deswegen haben wir für Dich nochmals alle wichtigen Kleidungsstücke zusammengestellt samt Größe und empfohlener Anzahl. So bist Du garantiert gut ausgestattet!

Fazit: Auf’s Material kommt es an

Die vorgestellten Kleidungsstücke werden für Dich schnell zu echten Alltagshelden, speziell Bodys und Strampler – sie sind einfach, funktional und bequem, eben wie Babykleidung sein soll! Bei allen Kleidungsstücken solltest Du auf das Material achten, zu empfehlen sind Naturstoffe, etwa Baumwolle oder Wolle. Sie sind nämlich nicht nur strapazierfähig und robust, sondern lassen sich meist auch bei hohen Temperaturen waschen. So hast Du lange Freude an den vielen süßen Kleidungsstücken für Dein Baby!