Babyschale zu klein? Finde Deinen Kindersitz ab 10 Monaten

Katharina Grammel

Gerade erst ist Dein Baby geboren, schon sollst Du Dich nach einem neuen Kindersitz umsehen? Du wirst es kaum glauben, aber die Babyschale passt im Durchschnitt mit 10 Monaten nicht mehr. Worauf beim nächsten Kindersitz zu achten ist, erfährst Du hier.

Im ersten Jahr wächst Dein Baby rasant, und schnell wirst Du merken, dass  der Kopf Deines Babys über den Rand der Babyschale hinauswächst. Wir zeigen Dir, welcher Kindersitz ab 10 Monaten für Dein Baby geeignet ist.

Ab wann muss ich auf einen größeren Kindersitz wechseln?

Kindersitz ab 10 Monaten? Muss ich wirklich mit 10 Monaten wechseln? Nein, natürlich nicht. Du darfst die Babyschale nicht mehr nutzen, wenn Dein Baby das erlaubte Körpergewicht erreicht hat. Das sind in den meisten Fällen 13 kg, es gibt aber auch wenige Babyschalen, die Du ab 10 kg Körpergewicht nicht mehr nutzen darfst. Informiere Dich in der Bedienungsanleitung Deiner Babyschale, wann Du sie nicht mehr nutzen darfst.

Auf jeden Fall musst Du wechseln, wenn der Kopf Deines Babys über den Rand der Babyschale hinausragt. Sobald der Kopf nur wenige Zentimeter übersteht, ist die Sicherheit Deines Schatzes nicht mehr gegeben und Du musst in die Gewichtsklasse 1 wechseln.

Kind im Reboarder

Vorwärts oder Rückwärts?

Reboarder sind in aller Munde und Du fragst Dich sicherlich, ob es nötig ist, dass Dein Baby weiter rückwärts fährt, schließlich meckert Dein Schatz schon jetzt, weil er nichts sehen kann.

Wir sagen ganz klar: Ja, es ist absolut notwendig, dass Dein Baby rückwärts fährt. Auch wenn Dein Baby seinen Kopf sehr sicher halten kann, ist der Kopf im Vergleich zum Körper noch sehr groß und die Nackenmuskulatur zu schwach, um den übergroßen Kopf im Falle eines Unfalls halten zu können. Mit einem Reboarder kannst Du schwerwiegende Verletzungen, wie z. B. eine Querschnittslähmung, verhindern.

Reboarder

Ein Reboarder sollte also als Kindersitz ab 10 Monaten Deine erste Wahl sein. Rückwärts sollte Dein Kind bis mindestens zum zweiten Geburtstag fahren, besser natürlich noch länger.

Mit dem Maxi Cosi 2wayPearl kann Dein Kind nach der neuen i-Size Norm von 67 bis 105 cm rückwärts reisen. Diese Größe hat ein Kind ca. mit vier Jahren. Möchtest Du dennoch, dass Dein Kind früher vorwärts fährt, kannst Du den Kindersitz ganz einfach drehen. Bitte beachte jedoch, dass Dein Kind mindestens 15 Monate alt sein muss, damit der Maxi Cosi 2wayPearl vorwärtsgerichtet genutzt werden darf.

Fangkörpersitz

Es kann immer mal sein, dass ein Reboarder nicht in Frage kommt. Als zweite Wahl für einen Kindersitz ab 10 Monaten solltest Du Dich nach einem Fangkörpersitz umsehen. Dein Kind wird hierbei nicht mit einem Gurt gesichert, sondern bekommt ein dickes Polster auf den Schoß geschnallt. Über diesen Fangkörper kann der Oberkörper Deines Kindes wunderbar abrollen, der Nacken wird entlastet und die inneren Organe geschützt, falls es zu einem Frontalunfall kommt.

Testsieger in der Gewichtsklasse 1 (9–18 kg) ist der Cybex Juno 2-fix. Der Fangkörpersitz eignet sich als Kindersitz ab 10 Monaten, da das patentierte Sicherheitskissen in der Tiefe verstellbar ist, sodass der Kindersitz für Babys und Kleinkinder bis ca. vier Jahre gleichermaßen eignet. Mit seinem geringen Eigengewicht lässt sich außerdem ein Fahrzeugwechsel schnell und einfach vornehmen.

iStock_000061095050_Large

Kindersitz mit Gurtsystem

Von der Babyschale kennst Du schon das Gurtsystem eines Kindersitzes. Da die Nackenmuskulatur Deines Kindes mit 10 Monaten noch nicht stark genug ist, ist ein vorwärts gerichteter Kindersitz mit Gurtsystem die schlechteste Alternative. Die Hosenträgergurte halten den Oberkörper zurück, während der Kopf nach vorne schleudert.

Sollte Dein Kind im Reboarder erbrechen und sich im Fangkörpersitz zu eingeengt fühlen, wähle einen Kindersitz ab 10 Monaten, der gute Testergebnisse erzielt hat. Der Britax Römer King II ATS ist ein Kindersitz von 9–18 kg. Er bietet Dir einen optimalen Gurtverlauf und strafft den Gurt bei Bedarf automatisch nach, so sind zu lockere Hosenträgergurte nahezu ausgeschlossen.

Empfehlenswerte Kindersitze ab 10 Monaten

Auf die Testergebnisse kannst Du Dich verlassen, wenn Du sie richtig liest: Nicht immer ist auf die Endnote Verlass. Ein Kindersitz mit schlechtem Gesamtergebnis kann dennoch eine sehr gute Sicherheit aufweisen. Schau Dir deshalb immer die Teilnoten ganz genau an. Wir von miBaby informieren Dich immer über die aktuellen Testergebnisse. Hier findest Du die Ergebnisse des Tests von ADAC und Stiftung Warentest aus dem Mai 2015.

Auch bei den Testergebnissen zeichnet sich ab, dass Reboarder und Fangkörpersitze ganz vorne mit dabei sind. Zu den besten Kindersitzen in der Gewichtsklasse zählen noch der Kiddy Phoenixfix Pro 2, in dem Dein Kind mit einem Fangkörper gesichert wird. Auch der Britax Römer Trifix gehört zu den sicheren, denn der Kindersitz wird mit Isofix in Verbindung mit einem Top Tether Zusatzgurt befestigt.

Wir empfehlen Dir als Kindersitz ab 10 Monaten den Reboarder BeSafe iZi Kid i-Size. Dieser Reboarder ist sehr komfortabel und großzügig, sodass Dein Baby problemlos bis 18 kg rückwärts fahren kann. Die Beinfreiheit ist enorm im Vergleich zu den anderen Reboardern am Markt. Alles zur neuen Kindersitznorm i-Size findest Du in unserem Ratgeber Reboarder und i-Size – Das neue Gesetz zum Kindersitz.