Sommer, Sonne – Baden mit Baby!

Nathalie Ortner

Welche Mami freut sich im Sommer nicht auf einen Tag am See oder im Freibad oder gar am Strand? Wir zeigen Dir, wie solche Tage auch für Dein Baby zum Highlight werden.

Wenig später hörst du das Geplapper Deines Babys aus dem Kinderzimmer und nach einem kurzen Frühstück, beschließt Du Deine Badesachen zu packen und so schnell wie möglich ans Wasser zu fahren. Am Besten noch bevor die Sonne so richtig vom Himmel brennt. Deshalb dauert es auch nicht lange und Du hast die wichtigsten Badesachen, ein paar leckere Snacks und einige Erfrischungen in den Rucksack gepackt. Eigentlich könnte es jetzt losgehen.

Stopp! Doch nicht!  Das Wichtigste fehlt noch! Das passende Spielzeug für Deinen Schatz darf natürlich nicht zu Hause bleiben. Da du jedoch ohnehin schon die Badesachen schleppen musst, willst Du nicht unendlich viel Spielsachen mitnehmen. Deshalb ist es am Besten sich etwas auszusuchen, woran Dein Liebling den ganzen Tag Spaß hat. Schließlich soll das Baden mit Baby auch für Dich erholsam sein.

Baby mit riesigem Sonnenhut und rosa Badeanzug

Diese lustigen Spiele bereichern jeden Badetag!

Buntes Sandspielzeug darf auf keinen Fall fehlen! Schließlich freuen sich die kleinen Wasserelfen schon darauf, ihre neue Sandburg zu beziehen. Der praktische Wader Muldenkipper mit Eimergarnitur hilft dabei den Sand an Ort und Stelle zu bringen. Ein kleines Eimerchen, Schaufel, Rechen und süße Förmchen sind auch enthalten und laden zum Spielen ein. Geeignet ab 12 Monaten!

Backe backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen! Ab sofort bäckt Dein Schatz seine eigenen Cupcakes. Das 12-teilige Melissa & Doug Sand-Backset hat alles was das kleine Bäckerherz begehrt. Es enthält Cupcake-Förmchen mit Scharnier, Garnierungen, Backblech und ein Garniergerät. Geliefert wird es im praktischen Netzbeutel.

Wenn Dein Baby noch nie im Wasser war und es erst an das nasse Element gewöhnt werden muss, dann ist der Swim-Trainer „Classic“ genau das Richtige für Dich. Der Trainer wird zum Erlernen der richtigen Beinbewegungen eingesetzt und wurde für Babys und Kleinkinder (ca. 6 – 18 kg) entwickelt. Du kannst ganz entspannt nebenher schwimmen, während Dein Schatz seine ersten Schwimmversuche unternimmt. Der Reifen ist schon für Kleinkinder ab 3 Monaten geeignet.

Matrosen aufgepasst! Mit dem Badeboot „Stapelfreunde“ von Fisher-Price macht das Baden doppelt soviel Spaß. Das Boot und der Wasser spritzende Fisch können richtig im Wasser treiben. Dein Schatz kann die Becher stapeln, ineinander stecken, das Schaufelrad drehen und mit dem Oktopus spielen. Ob in der Badewanne oder am See, das Boot ist für Babys ab 6 Monaten geeignet. Und besonders angenehm ist, dass Du alle Einzelteile nach dem Baden ganz einfach stapeln kannst, um sie dann am klappbaren Griff nach Hause tragen zu können.

Ein lustiger Ball ist natürlich das Must-Have am Strand. Der Wasserball von Spiegelburg bietet nicht nur im Wasser, sondern auch am Strand Spielvergnügen für die ganze Familie. Das auffällige Design ist nicht nur ein flippiger Hingucker, es sorgt auch dafür, dass der Ball im ganzen Trubel immer wieder gefunden wird. Da der Ball frei von Weichmachern ist, kann er bedenkenlos von Deinem Liebling verwendet werden.

Ahoi kleiner Pinguin! Das Badebuch vom Nord-Süd-Verlag ist eine tolle Beschäftigung, wenn Dein kleiner Liebling etwas zur Ruhe kommen soll. Gut eingepackt in ein Badetuch und unter dem Sonnenschirm, erzählst Du Deinem Baby die Geschichte vom kleinen Pinguin, der auf Seefahrt geht. Natürlich ist das Badebuch nicht nur für draußen geeignet. Es ist eigentlich dazu gedacht, ins Wasser mitgenommen zu werden. Dadurch bietet es Spaß im Wasser und an Land.

 


Wichtig!!!

Sonnenschutz nicht vergessen! Schließlich ist die zarte Babyhaut noch sehr empfindlich. Die Sonnenmilch „Babysanft“ von Hipp mit LSF 30+ schützt zuverlässig die sanfte Kinderhaut. Von Stiftung Warentest 06/2014 mit 1,9 ausgezeichnet, bietet sie sofortigen wasserfesten Schutz vor Sonnenbrand, sowie UVA-bedingten Hautschäden. Sie ist besonders hautfreundlich und verzeichnet ein ausgewogenes Verhältnis von UVA und UVB Schutzfiltern.

 

Keine Lust auf überfüllte Strandbäder?

Natürlich gibt es Tage, wo man lieber zu Hause bleibt und keine Lust auf überfüllte Strände oder Bäder hat. Damit Dein Schatz trotzdem nicht auf den Badespaß verzichten muss, gibt es viele tolle Möglichkeiten. Die beste Variante ist ein aufblasbarer Babypool. So ein Pool benötigt nicht sehr viel Platz und kann auch auf dem Balkon aufgestellt werden. Wenn die Sommerzeit vorbei ist, lässt man einfach die Luft wieder heraus und verstaut ihn in einer Schachtel.

Wie wäre es beispielsweise mit dem Babypool „Froggy“ von Bestway? Der Boden ist weich und aufblasbar. Der Pool bietet lustige Geräuscheffekte und wenn man möchte, kann man das Spieltier abnehmen. Außerdem besteht er aus sehr strapazierfähigem Vinyl und sollte es doch einmal wild hergehen, sind selbstklebende Reparaturflicken im Set schon dabei.

Der Babypool hat eine Wasserkapazität von 22 l  und misst ca. 98 x 94 x 68 cm.

Baby im bunten Planschbecken

Hast Du schon Deine Badesachen gepackt? Die heißen Sommertage laden herzlich dazu ein, wunderschöne Momente an einem klaren See, im Freibad oder am Strand zu verbringen. Natürlich möchte auch Dein Schatz gut gekleidet am Strand erscheinen. Vielleicht findest Du etwas Passendes in der folgenden Auswahl schöner Babybademode. Klick Dich einfach durch!