Blättern, Wälzen, Schmökern – Ein Lob auf das gute, alte Buch!

Julia Eickhoff

Liebst Du auch den Geruch von Bücherseiten und das raschelnde Geräusch beim Umblättern? Bist Du total gefangen in Deiner Fantasiewelt, wenn Du liest? Möchtest Du Deinem Kind diese Welt näher bringen und dabei auch noch einen Lerneffekt erzielen? Wir helfen Dir!

 

Warum Lesen?

So manch einer kann schon alleine mit dem Wort „Lesen“ nichts anfangen. Doch Lesen ist toll! Und falls Du einer von diesen Büchermuffeln bist, trau Dich trotzdem, und lies Dir durch, wie wertvoll Bücher sind. Und wer weiß, vielleicht wird aus Dir ja noch ein Wurm – genauer gesagt ein Bücherwurm! Dann kannst Du Dich auch mit Deinem Kind  zusammen durch jegliche „Bücherwurmnahrung“ futtern! Satt wirst Du nie – versprochen!

portrayal-89193_640

Beim Thema Lesen in Verbindung mit Kindern sollte man grundlegend zwei Bereiche unterscheiden: Das VORlesen und das FÜR SICH SELBST Lesen. Beides hat Vorteile – aber um in Bereich zwei zu gelangen, ist es erst einmal wichtig, dass einem selbst vorgelesen wird, wenn man klein ist.

Dein Bücherabo bei Librileo


  • Du erhältst einmalig, monatlich oder vierteljährlich eine Bücherbox im Wert von 14,95 €.
  • Sie enthält individuelle, auf das Alter Deines Kindes abgestimmte Bücher.
  • Kein Tausch – die Bücher gehören Dir!
  • Einfach per Mail oder Telefon pausierbar.
Bestellen

Das Vorlesen

Auf Mamas oder Papas Schoß, das wissen wir sicherlich selbst noch genau, ist es beim Lesen am schönsten. Also setz Dein Kind ganz nah zu Dir – so spürt es Deine Nähe und empfindet Geborgenheit, Wärme und jede Menge Liebe. Du stärkst damit das Vertrauen Deines Kindes in Dich und in sich selbst. Vertrauen schafft ein gutes Selbstwertgefühl.

Marina Rachner Mein allererstes Vorlesebuch

Zeit bedeutet zum Glück nicht immer Geld.

Schenk Deinem Kind die Zeit, denn leider sind die kleinen Mäuse viel zu schnell groß, und dann kann man nur noch in Erinnerungen schwelgen.

Zeit zu zweit beim Lesen bedeutet einfach Spaß haben, lachen und ganz gespannt Mamas Hände drücken, weil man sich nicht wirklich sicher ist, ob der kleine Marienkäfer wirklich all seinen Mut zusammennimmt…

Marina Rachner Mein allererstes Vorlesebuch ist besonders geeignet für den Start in die große Welt des Vorlesens. Kurze Geschichten und Reime über Mut, Liebe und das Einschlafen aus der Sicht der Tiere sind nicht nur was für die ganz Kleinen.

Kinder lernen durch das Vorlesen. Die ganz Kleinen entdecken Alltagsgegenstände in den ersten Bilderbüchern und reagieren auf kurze Reime. Die Größeren können mithilfe von Vorlesebüchern schon einen ganzen Handlungsstrang verfolgen und erkennen zum Beispiel, wie der Hauptcharakter ein Problem löst.

Falls Du weitere Tipps brauchst, welches Buch für welches Alter am besten passt, dann lies doch auch mal unseren Ratgeber  „Lesefieber – auch die Kleinsten lieben Bücher!“

Das Lesen

Unbenannt
tiptoi Mein großer Weltatlas

Den Lerneffekt hat Dein Kind beim eigenständigen Lesen natürlich ebenso. Und selbst wenn das Zusammensein mit Dir hier vielleicht etwas zu kurz kommen sollte; es ist schön, wenn Kinder auch einmal Zeit für sich haben.

Mit dem tiptoi Mein großer Weltatlas kann Dein Kind sich wunderbar selbst beschäftigen und mit dem sprechenden Stift ferne Länder und Kulturen entdecken.

 

Kleiner Tipp, falls Dir als Mama die Zeit mit Deinem Kind zu sehr fehlt, weil es sich zum Lesen immer in sein Zimmer verdrückt: Funktionier doch zwischendurch mal das Wohnzimmer zu einer Leseoase um! Jeder liest für sich einfach in seinem Lieblingsschmöker.

Und der Fernseher bleibt ausgeschaltet! 😉

 

Was macht ein gutes Buch aus?

Coppenrath Verlag Lesebuch „Prinzessin Lillifee und der kleine Drache“

Zunächst kommt es bei der Auswahl eines Buches auf den persönlichen Geschmack an. Hast Du eine kleine Dame Zuhause, die am liebsten Pink trägt, ist das Coppenrath Verlag Lesebuch „Prinzessin Lillifee und der kleine Drache“ genau das Richtige.  Inhaltlich sollten Punkte wie Humor und Spannung nicht zu kurz kommen. Auch ein gutes Ende ist für Kinder unbedingt wichtig.

Das heißt nicht, dass alles „eititei“ werden muss, aber das eigentliche Problem muss gelöst sein, und der Hauptakteur sollte eine Art Entwicklung in der Geschichte durchgemacht haben.

Für Kinder ist es natürlich immer toll, wenn sie sich mit diesem Charakter identifizieren können. Wer möchte nicht einmal die Welt retten?

Kinder wollen aktiv sein, auch beim Lesen! Also solltest Du beim Bücherkauf darauf achten, dass Dein Schatz zum Mitdenken (bei Kleineren zum  Mitmachen) angeregt wird. Die Geschichten sollten die Phantasie beflügeln und immer Spielraum für Wünsche und Träume offen lassen.

Bei Selbstlesekindern ist ebenfalls die Optik des Buches, im Speziellen, der Schrift wichtig. Buchstaben sollten vereinfacht dargestellt werden. Kinder in der Grundschule schreiben ein „a“ anders, als es maschinell abgedruckt wird. Die Schrift an sich sollte größer sein – ebenso die Zeilenabstände.

Hast Du noch ein Kleinkind oder ein Baby, solltest Du Dir die Abbildungen in den Büchern genau betrachten.

Sind sie altersgerecht, und ist die Mimik der Charaktere gut dargestellt? Flößen sie Deinem Liebling womöglich Angst ein?

Du kannst Dein Kleines ja einmal beim Vorlesen beobachten; Kinder verstecken ihre Emotionen nicht. Dein Schatz wird Dir schon zeigen, was es von Deinem Buch hält.

 

Na, schon Chaos im Kopf?

Bist Du jetzt womöglich von dieser Informationsflut etwas überfordert und wünscht Dir, jemand würde Dich ans Händchen nehmen? Wir lassen Dich nicht im Stich und haben uns deswegen mit einer Lösungsvariante beschäftigt, die jeglichen Stress beim Bücherkauf vermeidet.


librileo-logo

Was ist Librileo?

Leider sind die Zeiten vorbei, in denen man im Buchladen um die Ecke von einem freundlichen Mitarbeiter kompetent zu allen Büchern und damit verbundenen Fragen beraten werden kann. Bei der riesigen Auswahl heute ist das wohl auch gar nicht mehr wirklich machbar.

Du bestellst bestimmt viel für Baby und Co. im Internet. Bietet sich an, hat nur leider einen Haken: Hier hast Du ebenfalls keine Beratung!

Über all das haben sicherlich auch Julius Bertram und Sarah Seeliger, die beiden Gründer von Librileo, nachgedacht und haben ihre kreativen Köpfe ordentlich rauchen lassen. So wurde im November 2013 Deutschlands erstes Kinderbuch-Abo gegründet.

BuecherboxenLibrileo ist eine der einfachsten Möglichkeiten, um für Dein Kind wunderschöne und altersgerechte Bücher zu bekommen. Du kannst dort ein Abo mit der gewünschten Laufzeit abschließen und erhältst dann ganz automatisch für Dein Kind die von Experten ausgewählten Bücher per Bücherbox.

Die Themen werden monatlich abgestimmt – wie zum Beispiel aus den Bereichen Wissenschaft, Kultur, Musik, Mut und Freundschaft. Die Auswahl geschieht in enger Zusammenarbeit mit den Verlagen und orientiert sich auch mit an den Bestsellerlisten.

https://www.youtube.com/watch?v=xW6uvVtc2Xs&feature=player_embedded

Du kannst also wieder aufatmen, mit ein paar Klicks (Altersangabe und Geburtsdatum Deines Kindes) liegt der für Dich aufwändigste Teil der Bücherauswahl schnell hinter Dir. Alles andere erledigen die „Bücherlöwen“ bei Librileo.

Setz Dich hin, entspann Dich, und lies ein Buch – aber nur solange, bis Anfang des Monats die Bücherbox kommt, denn:

Dann ist Dein Kind dran! Kinder brauchen Bücher!