Bye-bye Gitterbett: So schön können Hochbett mit Rutsche, Himmelbett & Co. sein!

Annika Pöggeler

Dein Kind wächst langsam aus seinem Gitterbett heraus? Während des dritten bis vierten Lebensjahres wird es Zeit für ein größeres Folgebett. Wir zeigen Dir, dass es neben schlichten Varianten auch ein paar ausgefallene Modelle gibt, die für süße Träume aber auch ganz viel kreativen Spielspaß sorgen.

Wie schnell doch die Zeit vergeht: Gerade hast Du noch ein süßes Gitterbett für Dein Baby ausgesucht, jetzt ist es schon zu groß dafür geworden! Doch wann ist eigentlich der richtige Übergang vom Gitterbett zu einem ’normalen‘ Bett? Und welche Modelle gibt es überhaupt? Wir haben uns nach schönen Betten umgeschaut, in denen sich Dein Kind nicht nur wohlfühlt, sondern die auch noch richtig was her machen!

Ab wann kann mein Kind in einem normalen Bett schlafen?

Einen festen Zeitpunkt gibt es dafür nicht, es richtet sich ganz nach der individuellen Entwicklung Deines Kindes! Meistens geschieht die Umstellung vom Gitterbett zum normalen Bett in einem Alter von zwei bis vier Jahren. Dann sind die meisten Kinder so fit, dass sie schon selbstständig aus dem Gitterbett krabbeln oder alleine auf die Toilette gehen – Gitterstäbe sind dabei gefährlich bzw. nur hinderlich.
Am besten sprichst Du mit Deinem Liebling vorher über den Wechsel zu einem neuen Bett und schaust, wie er darauf reagiert. Oft freuen sich Kinder auf diese Veränderung, bedeutet es für sie doch ein Stück mehr Freiheit und Selbstständigkeit. Gerade bei Geschwistern ist Dein kleiner Schatz sicher ganz begeistert, in einem ähnlichen Bett wie das große Geschwisterkind zu schlafen.

Doch was tun, wenn der Nachwuchs ganz und gar nicht begeistert ist von der Idee, ein größeres Bett zu beziehen? Hier können schon Kleinigkeiten den Wechsel erleichtern, z. B. das neue Bett an derselben Stelle im Kinderzimmer zu platzieren, wo zuvor das Gitterbett stand. Beruhigend kann es auch sein, die alte Decke oder das Lieblingskissen mit Deinem Liebling zusammen auf dem neuen Bett zu drapieren. Das gibt Kindern Sicherheit, denn das Neue hat so eine vertraute Note und das Eingewöhnen fällt leichter!
Wenn Dein Spross so gar keine Freude an der Vorstellung eines neuen Betts finden mag, kann eine kleine Party das vielleicht ändern: Lade dazu doch einfach Großeltern, Tante und Onkel oder ein paar enge Freunde ein, um mit Deinem Kind gemeinsam das neue Bett zu feiern. Wenn Dein Schatz sieht, wie sehr sich Freunde und Familie über diesen Schritt freuen, fällt ihm der Wechsel gar nicht mehr so schwer.
Wichtig ist es auf jeden Fall, im Vorfeld über den bevorstehenden Wechsel zu sprechen. Vielleicht hat Dein Kind ja Lust, mit Dir gemeinsam ein neues Bett auszusuchen? In diesem Fall haben wir für Euch vier wunderschöne Betten ausgesucht, die Euch sicher gefallen werden!

Ein Bett, drei Funktionen: Stauraum, Rückzugsort & Gästebett

Ein Bett kann noch viel mehr sein als der Rückzugsort für Dein Kind! Wie das funktioniert, zeigt das Ticaa Bett „Lupo“ mit integriertem Schubkasten unter dem Lattenrost. Perfekt geeignet für kleinere Kinderzimmer, in denen jeder Platz genutzt werden soll. So macht Aufräumen auch gleich viel mehr Spaß: Nach einem langen Tag kann Dein Kind sein Spielzeug in dem geräumigen Schubkasten verstauen und direkt ins Bett hüpfen! Und wenn Dein Schatz Besuch von einem Freund bekommt, dann lässt sich der Schubkasten auch ganz leicht in ein bequemes Gästebett verwandeln.

Dieser niedliche Bär vertreibt jeden Albtraum!

Während unser erstes Modell vor allem schick und funktional war, kann man zu dem Worlds Apart Kinderbett Snuggle Time nur eines sagen: Süß! Mit seinen Maßen von 75 x 79 x 145 cm hat es die perfekte Größe, falls Du ein Bett haben möchtest, das nicht zu klein und nicht zu groß für Deinen Liebling ist. Das Modell mit dem niedlichen Bärenmotiv ist jedoch nicht nur hübsch anzusehen, sondern macht den Übergang zum normalen Bett auch gleich sicherer: Wie zu einer Umarmung hat der Bär nämlich seine beiden Armen um den Kopfbereich gelegt, sodass ein Herausfallen in der Nacht unmöglich ist. Hier wird sich Dein Kind ganz bestimmt sofort wohl fühlen. Wer kann zu einem Bären als Aufpasser schon Nein sagen?

Süße Träume im gemütlichen Himmelbett

Wenn es doch ein großes Bett für Dein Kind soll, dann wähle doch ein ganz besonderes Modell aus: ein Himmelbett. So wird Deinem Schatz der Übergang zum normalen Bett sicher ganz leicht fallen! Das Ticaa Himmelbett „LaLuna“, aus massiver Kiefer gefertigt, ist es nicht nur stabil, sondern wird Deinem Kind auch lange Zeit süße Träume bescheren können. Mit diesem Himmelbett habt ihr zahlreiche Möglichkeiten, Deinem Liebling einen ganz indiviudellen Rückzugsort zu gestalten. Ob mit Stoff verziert oder mit einer Lichterkette geschmückt, wird das Himmelbett zu einem echten Hingucker im Kinderzimmer!
Wie wäre es, nicht nur das Himmelbett romantisch und verspielt zu dekorieren, sondern das ganze Zimmer? Gerade dann, wenn Deine Maus sich gerne wie eine Prinzessin fühlt, kannst Du mit ganz einfachen Tricks ihr Zimmer in ein echtes Königreich verwandeln! Du möchtest wissen, wie das geht? Wir haben uns mit den schönsten Dekoideen beschäftigt. Bestimmt ist da auch etwas für Euch dabei: Ein eigenes Prinzessinnen-Zimmer für Deine Maus.

Eine gemütliche Höhle für den Dschungel-Abenteurer

In ein ganz anderes Farbschema geht dagegen unser dritter Vorschlag: Eine grüne Dschungelhöhle für Deinen Liebling! Dein Kind ist ein echter Entdecker, abenteuerlustig und immer auf der Suche nach neuen Spielideen? Es klettert gerne und sicher, ist etwa vier Jahre alt? Dann wird ihm das außergewöhnliche Ticaa Hochbett mit Rutsche „Dschungel“ ganz bestimmt gefallen! Ein normales Hochbett haben viele, aber Dein Schatz bekommt hier ein massives Kiefernbett mit einem süß gestalteten Vorhang, auf dem sich Löwe & Co. tummeln, sowie einem gemütlichen Tunnel, unter dem es sich prima spielen und schlafen lässt. Diese Dschungelhöhle bietet also nicht nur einen Rückzugsort, sondern auch ein wahres Spieleparadies mit Rutsche, Tunnel und viel Platz für Abenteuer!
Du hättest gerne noch mehr Anregungen, wie man ein Dschungelparadies gestaltet? Schau doch mal in unseren Artikel Das Dschungelzimmer für Deinen kleinen Tarzan vorbei, dort findest Du zahlreiche Tipps und Ideen!

Der Übergang vom Gitter- zum Folgebett ist schon aufregend genug. Daher sollte die Suche nach dem richtigen Bett schnell und stressfrei sein. Ob schlicht und praktisch, verträumt oder ausgewöhnlich und abenteuerlich: Unter unseren drei ausgewählten Modellen ist bestimmt auch eines für Dein Kind dabei. Wer kann schließlich schon Nein zu einer Dschungelhöhle oder einem Himmelbett sagen?

5 Kommentare – Jetzt lesen
  1. So würde ich das auch sehen.
    Erst mit 4-5Jahren würde ich ein Hochbett kaufen. Aber es gibt auch kleinere bzw. niedrige Betten. Und für den weiteren Schutz, gibt es Rausfallsicherungen die man an die Betten anbringen kann. 🙂

  2. Unser Großer hat ein Hochbett, seit er 4 Jahre alt ist. Es gibt für viele Hochbetten einen extra Rausfallschutz, den man montieren kann. Da fällt dann wirklich niemand mehr raus.Ich denke, ab 4 bis 5 Jahren sind Kinder schon so weit, dass sie das können. Mein Mittlerer schläft mittlerweile im Stockbett darunter und die beiden Jungs könnten nicht glücklicher sein 🙂

  3. Denke auch hochbett kommt nicht in frage für 2-4 jährige wenn überhaupt erst ab schulalter…

  4. Hochbett gibts bei mir frühestens ab Schulalter… Alles andere wäre ja grob fahrlässig…!!!

  5. Hochbetten für 2-4 jährige, ist das nicht ein bisschen gewagt???