Carry on – Beliebte Tragehilfen zum Baby tragen

Julia Eickhoff

Hast Du auch lange Arme vom Baby tragen? Eine Tragehilfe kann im Alltag eine enorme Hilfe sein. Nicht nur bei der Erledigung der Haushaltspflichten, sondern auch beim gemütlichen Bummel durch das Einkaufscenter. Wir stellen Dir in unserem Ratgeber beliebte Babytragen und Tragetücher vor.

 

Praktisch, so eine Hilfe zum Baby tragen

Sicherlich hast Du Dir das gar nicht so schwierig vorgestellt, bevor Dein Kind zur Welt kam. Eben die Maus ins Stillkissen gepackt und schon kannst Du den Staubsauger schwingen? Oder geht es in den Urlaub und ein Kinderwagen nimmt Platz im Auto weg und ist auch bei einem Strandspaziergang ziemlich unpraktisch? Vielleicht meinst Du, Du kannst in diesen Fällen Dein Baby tragen? Du glaubst gar nicht, wie lang Arme werden können… Es gibt tatsächlich jede Menge Situationen, in denen eine Tragehilfe unersetzlich ist. Der Markt bietet viele Tücher und Babytragen. Einige beliebte davon stellen wir Dir gerne einmal vor. Wir starten mit der gängigsten Tragehilfe – dem Tragetuch.

Didymos Tragetuch „Wellen“

Das Didymos Tragetuch „Wellen“ ist ein aktueller Testsieger. Weder an der Anwendung noch an den Inhaltsstoffen gab es etwas auszusetzen. Das Tuch ist aus 100 % Baumwolle und in mehreren Größen erhältlich – von 2,70 bis 5,70 m – für jede Körpergröße und -fülle ist also das Passende dabei. Und auch die 16 verschiedenen Bindeweisen bieten genug Auswahl für eine geeignete Position, mit der Du und Dein Baby sich wohlfühlen.

Vorteile                                                                    Nachteile

+ Dein Kind sitzt in der korrekten                    – Das Binden alleine ist anfangs oft schwierig

+ Anhock-Spreiz-Position                                  – Der dicke Stoff erschwert das Binden

+ Waschmaschinengeeignet                              – Obere Preisklasse

+ Verwendbar auch als Hängematte,

+ Decke oder Sonnensegel

 

Lotties Naturtextilien Tragetuch „Natur“

Das Lotties Naturtextilien Tragetuch „Natur“ besticht durch seine, wie der Name schon sagt, natürliche Art. Für die Produktion des Tuches wird ausschließlich Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet. Es bietet Deinem Schatz einen guten Halt und ist dabei trotzdem elastisch. Die Farbe ist neutral – so passt sie zu jedem Deiner Outfits, und auch der Papa wird es sich bestimmt ohne Murren und Knurren umbinden.

Vorteile                                                                    Nachteile

+ Dein Kind sitzt in der korrekten                    – Lückenhafte Bedienungsanleitung

+ Anhock-Spreiz-Position                                  – Wenig Auswahl bei Farbe und Muster

+ Neutrale Farbe                                                  – Der helle Stoff verschmutzt schneller

+ Stabil und doch elastisch                                – Nur in 4,40 m und 5,10 m verfügbar

+ Waschmaschinengeeignet

+ Baumwolle aus kontrolliertem Anbau

 

Bebina Tragetuch „Merry Carry Baby“

Das Bebina Tragetuch „Merry Carry Baby“ ist aus 100 % Baumwolle und wird in Deutschland produziert. Standardmäßig erhältst Du es in 4,90 m Länge. Leider lässt auch bei diesem Artikel die Bedienungsanleitung zu wünschen übrig.  Ein Besuch bei der Trageberaterin ist so oder so nicht zu verachten und hilft ungemein.

Vorteile                                                                    Nachteile

+ Dein Kind sitzt in der korrekten                    – Lückenhafte Bedienungsanleitung

+ Anhock-Spreiz-Position                                  – Leider nur in 3 Dessins erhältlich

+ Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis                 – Der helle Stoff verschmutzt schneller

+ Produktion in Deutschland                            – Nur in 4,90 m verfügbar

+ Waschmaschinengeeignet

+ Extra verstärkte Kanten

+ Speichelecht und schwermetallfrei

Wenn Du Dich mit dem Binden eines Tuches schwer tust oder Dir das Tuch an sich unsympathisch erscheint, dann hast Du die Möglichkeit, eine Babytrage zu verwenden. Wir empfehlen Dir allerdings, Dich in den ersten Lebensmonaten Deines Babys mit einem Tuch anzufreunden. Es bietet wirklich den optimalen Tragekomfort für Dich und Deinen Liebling.

Hoppediz Babytrage „Hop-Tye“

Die Hoppediz Babytrage „Hop-Tye“ ist laut Hersteller von Geburt an bis 2,5 Jahre verwendbar. Sie ist aus 100 % Baumwolle und demnach gut und einfach waschbar. Die Trage hat keine schädlichen Inhaltsstoffe und konnte auch sonst überzeugen. Leider kann es sein, dass Du den Sitz Deines Kindes im Hop-Tye öfters korrigieren musst. Der verstellbare Steg und die aufrollbare Kapuze, die auch als Nackenstütze benutzt werden kann, sind allerdings wieder Pluspunkte.

Vorteile                                                                    Nachteile

+ Verstellbarer Steg                                             – Umständliches Befestigen durch Schnüre

+ Aufrollbare Kapuze                                          – Keine Info, wie breit der Steg

(Sonnenschutz oder Nackenstütze)                 ~ für welches Alter sein muss

+ Waschmaschinengeeignet

Die manduca Babytrage

Viele Mamis sind begeistert von der manduca Babytrage. Mit ihr kannst Du Dein Baby tragen, sobald es 3,5 kg wiegt (und das tun einige ja schon von Anfang an). Der Neugeboreneneinsatz ist bereits im Lieferumfang dieser Trage enthalten. Dieser Sitzverkleinerer ist wichtig, damit Dein Schatz in der korrekten Anhock-Spreiz-Position sitzt. Kopf- und Nackenstütze hingegen sind mit in die Trage integriert.

Das „Schlussgewicht“ für die manduca liegt bei 20 kg. Dieses Gewicht haben Kinder meist, wenn sie fünf Jahre alt sind.

Die manduca Babytrage wird aus Bio-Baumwolle gefertigt und lässt sich aufgrund ihrer Leichtigkeit sehr gut verstauen.

Vorteile                                                                    Nachteile

+ Neugeboreneneinsatz ist im                          – Starres Rückenteil

+ Lieferumfang enthalten                                  – Neueinstellung bei wechselnden Trägern

+ Waschmaschinengeeignet

+ Bio-Baumwolle

+ Verwendbar bis zum 5. Lebensjahr              ~

+ Keine Gurterweiterung nötig
(auch mit ein paar Rundungen mehr)

+ Individuelle Steganpassung mit
dem manduca Size-It

 

Ergobaby Komforttrage 360

Mit der Ergobaby Komforttrage 360 gibt es vier Positionen, in denen Du Dein Baby tragen kannst: Bauch-, Rücken-. Hüft- oder Fronttrageweise. Die Trage ist geeignet ab einem Alter von vier Monaten bis circa 36 Monate (14 kg). Den Neugeboreneneinsatz musst Du separat kaufen. Eine verstellbare Kapuze, die Du auch als Kopfstütze verwenden kannst, ist in der Babytrage mit inbegriffen. Die Trage besteht aus 100% Baumwolle, ist somit auch bei Fleckeninvasion ein geeigneter Fall für die Waschmaschine.

Vorteile                                                                    Nachteile

+ Strukturierter Schalensitz                               – Umständliches Befestigen auf dem Rücken

+ (Verstellbar in der Weite)                                – Obere Preisklasse

+ Dein Kind sitzt in der korrekten

+ Anhock-Spreiz-Position

+ Waschmaschinengeeignet

+ Integrierter Sonnenschutz

Wenn Du mehr über die Ergobaby Komforttrage 360 erfahren möchtest und Dich außerdem interessiert, wie andere Mamis mit dieser Trage ihr Baby tragen, dann lies doch mal unseren Produkttest Das musst Du Dir anschauen! Die Ergobaby Komforttrage 360: Die Multifunktions-Babytrage.

Eine Babytrage ist immer eine gute Ergänzung zu einem Tragetuch. Vielleicht suchen ja gerade noch Freunde oder Verwandte nach einem passenden Geschenk?

4 Kommentare – Jetzt lesen
  1. Liebe Carmen,
    vielen Dank für Deinen Einwand. Wird sind bereits daran, weitere gute Tragen wie Buzzidil, Fräulein Hübsch etc. in unseren Shop aufzunehmen. Sobald wir das haben, werden wir diesen Beitrag überarbeiten und weitere sehr gute Tragen empfehlen können.
    Viele Grüße,
    Deine Katharina von miBaby

  2. Hallo, ich muss einmal korrigieren, denn ich bin selbst sehr begeistert von der Manduca. Es gibt Stegverkleinerer für die Manduca nachzukaufen. Sehr zu empfehlen und ein Nachteil weniger für die Manduca 🙂

  3. Die wirklich guten Konmforttragen wurden nicht berücksichtigt. Echt schade, Ddass Buzzidil und Co. nicht erwähnt werden, die um ein Stück besser sind als Ergobaby und Manduca