Das Fisher-Price Expertenprogramm und die Highlights aus dem Jahr 2016

Nora

Bei der Auswahl eines neuen Spielzeugs für den Nachwuchs hat man immer ein besseres Gefühl, wenn andere Eltern bereits gute Erfahrungen damit gemacht haben. Diese Philosophie spiegelt sich im Expertenprogramm von Fisher-Price wider, das dieses Jahr bereits zum sechsten Mal stattfand.

Advertorial

logo_fp_expertenStell Dir vor, Du bekommst mehrere große Pakete zu Dir nach Hause geliefert. Voll mit den tollsten Spielzeugen von Fisher-Price. Perfekt abgestimmt auf das Alter Deines Kindes und zudem auch noch vollkommen kostenlos. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Tatsächlich ermöglicht es Fisher-Price einigen Familien einmal jährlich, genau dies im Rahmen ihres einzigartigen Testprogramms zu erleben. Gerne informieren wir Dich darüber, wie das Ganze funktioniert und was die Highlights im Jahr 2016 waren!

unspecified2

Der Ablauf des Testprogramms

Zu Beginn des Expertenprogramms steht immer die Bewerbungsphase. Hier haben alle Mamas und Papas mit Kindern im Alter von 0 bis 24 Monaten die Gelegenheit, sich bei Fisher-Price als Teilnehmer zu bewerben. Hierfür wird online lediglich ein kurzer Fragebogen ausgefüllt, in dem es beispielsweise darum geht, was Du mit der Marke Fisher-Price verbindest und was Dich und Deinen Schatz als Eltern-Kind-Gespann ausmacht. Nachdem Du noch ein, zwei Bilder von Euch hinzugefügt hast, musst Du bis zur Bekanntgabe der ausgewählten Expertenteams nur noch ein bisschen Geduld haben.

Wenn Du zu den Glücklichen gehörst, erhältst Du schon bald eine kostenlose Auswahl an tollen Spielzeugen für die Altersklasse Deines Kindes. Alles, was Du dafür tun musst, ist im Anschluss in Form von kurzen Statements von Deiner Meinung zu den einzelnen Produkten zu berichten und Eure Testphase mit ein paar ausdrucksstarken Fotos (und Videos) zu dokumentieren.

unspecified1

Die Ergebnisse aus dem Fisher-Price Expertenprogramm 2016

Doch nicht nur die teilnehmenden Mamis, Papis und Kinder profitieren vom Fisher-Price Expertenprogramm. Denn alle anderen können im Anschluss auf der dazugehörigen Homepage ganz genau nachlesen, was für Erfahrungen während des Tests mit den einzelnen Spielzeugen gemacht wurden und welche Highlights den Nachwuchs besonders überzeugen konnten. Somit erfährst Du quasi aus erster Hand, ob sich der Kauf auch für Euch lohnen würde. Im Jahr 2016 waren es insgesamt 30 Mütter und Väter, die gemeinsam mit ihren kleinen Lieblingen die Tester-Teams bildeten. Bei den Teams der Kleinsten mit Babys von 0 bis 6 Monaten kam beispielsweise das Fisher-Price Mobile „Traumbärchen“ sehr gut an. Die neugierigen Welterkunder von 6 bis 12 Monaten waren dafür hin und weg vom lustigen Fisher-Price Tanzspaß Beat Bo. Und die Großen im Alter von 12 bis 24 Monaten hatten während ihres Tests mit dem Fisher-Price Lernspaß Tablet jede Menge Spaß.

Unser Fazit: Mitmachen lohnt sich!

Darüber hinaus bewiesen jedoch noch eine Menge weiterer Spielzeuge, dass spielerisches Entdecken bei Fisher-Price an erster Stelle steht. Wenn Du hier klickst, bekommst Du einen Überblick über alle Testfamilien aus diesem Jahr. So kannst Du ganz in Ruhe stöbern und erfahren, was jede einzelne zu berichten hat. Von Eltern für Eltern getestet. Wir finden dieses Konzept wirklich toll! Und vielleicht bist Du mit Deinem kleinen Schatz ja sogar mit dabei, wenn Fisher-Price Anfang nächsten Jahres wieder auf die Suche nach motivierten Expertenteams geht!