Das Sitzen

AnjaConstance

Ungefähr am Ende des 8. Monats kann sich Dein Baby selbst in eine sitzende Position bringen. Das eröffnet ihm ganz neue Perspektiven. Alles zu diesem aufregenden Entwicklungsschritt erfährst Du hier.

dd

Wie kommt mein Baby in Sitzposition?

Baby_Balance_Cover.indd

Baby in Balance

Es gibt viele Wege, über die das Baby ins Sitzen kommt. Vielleicht geht Dein Kind von der Bauchlage in den Kniestand und setzt sich so hin. Oder es stützt sich seitlich wippend auf den Ellenbogen, um so irgendwann in einer Sitzhaltung zu landen. Viele Wege führen nach Rom und Dein Baby weiß genau, wie es diesen Entwicklungsschritt am besten meistert. Einige Kinder sind mit sieben Monaten soweit, andere setzen sich erst mit zehn Monaten selbständig hin. Als Grundvoraussetzung muss Dein Baby sich aber mit den Händen abstützen können, um überhaupt in die Aufrichtung zu kommen. Wichtig ist, dass Dein Baby es alleine schafft und nicht vorzeitig von Dir hingesetzt wird. Denn dann ist seine Muskulatur noch nicht stark genug ausgebildet und es schadet seiner Haltung. Außerdem stoppt ein zu frühes Hinsetzen den Bewegungsdrang Deines Kindes, denn es kann sich nicht alleine aus dem Sitzen wieder in eine andere Position begeben. Wie Du Dein Baby in seiner motorischen Entwicklung förderst, erfährst Du in dem Buch „Baby in Balance“.

Ein eigener Platz in der Tafelrunde…

Dein nun selbständig sitzendes Baby kann nun auch endlich in seinem Hochstuhl am Esstisch Platz nehmen. Da es bisher wahrscheinlich meist auf Deinem Schoß mitgegessen hat, heißt das auch für Dich, wieder etwas mehr Freiheit beim Essen zu haben, nachdem Du wahrscheinlich viele Monate einhändig gegessen hast. Der Hochstuhl sollte kipp- und rausfallsicher sein. Das STOKKE Babyset schützt Dein Kind vor dem Durchrutschen.  Trotzdem solltest Du Dein Baby nie alleine am Tisch sitzen lassen.

ddd

Ab wann darf ich den Kinderwagen umbauen?

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür gekommen, den Kinderwagen in Buggyposition zu bringen. Dein nun sitzendes Baby freut sich über den neuen Ausblick. Es sollte aber weiterhin Dir mit dem Gesicht zugewandt sein. Die vielen neuen Eindrücke können es nämlich ganz schön überfordern und es ist ganz wichtig, dass es immer wieder in Dein vertrautes Gesicht schauen kann. Und auch Du siehst, wie es Deinem kleinen Liebling geht. Beim Kombikinderwagen BUGABOO Cameleon kann man deshalb den Sitzeinhang ganz einfach in beide Richtungen montieren. Da Dein Baby auch weiterhin im Kinderwagen einschlafen wird, ist es sehr sinnvoll, wenn der Sitz dann mit wenigen Handgriffen in eine Liegeposition gebracht werden kann

Wie spielt es sich im Sitzen?

Dein Baby hat nun beide Hände frei und wird es lieben z.B. mit Stapelbechern zu spielen. Es kann nun bequem erste Babybücher durchblättern und auch am Esstisch wird es sein Feinmotorik fleißig weiter trainieren. Auch in der Babybadewanne muss Dein Baby nun nicht mehr gehalten werden und das gibt ihm ganz neue Möglichkeiten zum ausgiebigen Planschen. Natürlich musst Du trotzdem immer in unmittelbarer Nähe Deines Kindes bleiben. Wenn Jahreszeit und Wetter es zulassen, kann Dein Kind nun auch erste Sandkastenerkundungen durchführen. Für den Balkon oder die Terasse eignet sich eine Bade-und Sandmuschel prima als Sandkasten oder Planschbecken.

Ist jetzt nur noch Sitzen angesagt?

Auf keinen Fall, denn auch wenn Dein Baby begeistert ist von dieser neuen Perspektive, sind seine Turnstunden auf der Krabbeldecke weiterhin ganz wichtig. Aus dem schrägen Sitz wird sich das Krabbeln entwickeln. Also positioniere Dein Baby nicht dauerhaft im Hochstuhl oder im Kinderwagensitz. Von dort kann es sich nämlich nicht von alleine in eine andere Position bringen. In wenigen Monaten wird Dein Kind wahrscheinlich die ersten Schritte machen. Gib Deinem Baby viele Gelegenheiten, seine Muskeln und seine Motorik weiter dafür zu trainieren. Obwohl Dein Baby so nach und nach immer selbständiger wird, kann es sein, dass es Dich jetzt wieder besonders braucht, denn neue Dinge sind anstrengend und können auch verunsichern. Gib‘ Deinem kleinen Schatz weiterhin ganz viel Nähe z.B. durch das Tragen im Tragetuch RingSling. Auch hier kräftigt Dein Baby übrigens seine Haltemuskulatur, weil es sich ständig Deinen Bewegungen anpasst.