Der 5-Punkt-Gurt von Britax Römer: kennst Du Dich aus?

Anja Lazar

Bei einem Unfall ist Dein Kind extremen Kräften ausgesetzt. Ein 5-Punkt-Gurt verringert diese Kräfte signifikant, da diese vom Kind über die Gurte zu den 5 Kontaktstellen am Sitz abgeleitet werden. Erfahre mehr über diese sichere Transportvariante und teste Dein Wissen in unserem Quiz!

Ein Autounfall . . .

…passiert Dir und Deinem Kind hoffentlich nie! Im Fall des Falles bietet der richtige Kindersitz Deinem Kind eine „Sicherheitszone“, welche die bei einem Unfall einwirkenden Kräfte abdämpft. Die Energie des Aufpralls wird in den Sitz geleitet und Dein Baby ist im geschützten Bereich der Sitzschale gut aufgehoben.

Was ist das Besondere am 5-Punkt-Gurt?

In der Realität können sich Unfälle auf verschiedenste Art und Weise abspielen: Frontal-, Seiten-, Heckaufprall und Überschlag oder eine Kombination aus diesen Unfallarten. Um einen angemessenen Schutz bieten zu können, muss ein Kindersitz all diesen Situationen standhalten.

Einen 5-Punkt-Gurt kannst Du perfekt an den Körper Deines Kindes anpassen. Die Gurte werden über die Schultern und die Hüften gelegt und an dem Gurtschloss, das zwischen den Beinen nach oben geführt wird, befestigt. Der 5-Punkt-Gurt liegt eng an den Beckenknochen (Schritt- und Hüftgurte) an. Im Falle eines Zusammenstoßes bewegt sich Dein Kind nach vorne. Ein ordnungsgemäß festgezogener Gurt hält es jedoch zurück und sorgt für kontrolliertes Abbremsen. Bei der Sicherung durch den 5-Punkt-Gurt gibt es bei ordnungsgemäßer Montage des Sitzes nichts, wogegen Dein Kind prallen könnte. Zudem werden die Aufprallkräfte auf die starken Knochen des Körpers verteilt und lebenswichtige Organe geschützt.

 

Das richtige Rückhaltesystem für jedes Alter

TRIFIX_02-1In Sitzen der Gruppen 0 und 0+ werden Kinder meistens durch einen 5-Punkt-Gurt gesichert.

Für Auto-Kindersitze der Gruppe 1 gibt es entweder die Sicherung durch einen 5-Punkt-Gurt oder durch einen Fangkörper.

Selten werden auch Auto-Kindersitze der Gruppe 2 mit einem 5-Punkt-Gurt versehen. Meistens werden Kinder in Sitzen der Gruppe 2 und 3 bereits mit dem 3-Punkt-Gurt des Fahrzeugs gesichert. Der Kindersitz sorgt dann noch für die korrekte Positionierung des Gurtverlaufs und den Seitenaufprallschutz, damit Dein Kind optimal geschützt ist.

Britax Römer bietet nur Auto-Kindersitzmodelle an, die Deinen kleinen Passagier mit dem 5-Punkt-Gurt oder einem 3-Punkt-Gurt schützen.

Anders als der Fangkörper, kann sich der 5-Punkt-Gurt den Konturen Deines Kindes anpassen. Bei einem Zusammenstoß bietet der 5-Punkt-Gurt wenig Spielraum, so dass sich Dein Kind nicht weiter nach vorn oder zu den Seiten bewegen kann und immer in seiner geschützten Sicherheitszone bleibt. Jegliche Art von unkontrollierter Bewegung ist bei einem Unfall unbedingt zu vermeiden. Was Du beim Anschnallen beachten solltest? Darüber informiert Dich unser Video:

InfantCarriers_Entrypage-766x1024