Der große MAM Flaschen Test – 5 Familien trinken um die Wette!

Vanessa Glunz

Fünf Mütter haben mit ihren Kindern die tollen MAM Anti-Colic Flaschen getestet. Die Flaschen verhindern nicht nur Koliken, sie lassen sich sogar ganz ohne Vaporisator & Co. sterilisieren. Du glaubst es nicht? Dann lies selbst, welche Erfahrungen sie gemacht haben.

Das Unternehmen

logoMAM ist vom Familienbetrieb zur internationalen Firmengruppe gewachsen und ist mittlerweile die weltweit führende Design-Marke für Babypflege von 0 bis 3 Jahren. Ihre Produkte verbinden Kompetenz, Freude und Wohlfühlen. Auf das Wort „Verantwortung“ legt MAM besonders viel Gewicht: Sie arbeiten für Babys und daher steht hinter jedem Detail, jedem Handgriff und jeder Entscheidung enorme Sorgfalt.

Die MAM Anti-Colic Flaschen

xa370120c89b53b7129bdc6384b915345.png.pagespeed.ic.53QX_pVFiL

MAM Flasche Anti-Colic, Doppelpack

Mit der „Anti-Colic“ hat MAM die Fläschchenwelt revolutioniert. Das einzigartige Anti-Colik-Bodenventil sorgt für einen gleichmäßigen Trinkfluss. Dadurch schluckt das Baby nicht so viel Luft und die Koliken werden verringert.

Die große Öffnung erleichtert das Befüllen und das Reinigen der MAM Flaschen Anti-Colic, zudem kann das Bodenventil abgeschraubt und die Flasche so noch besser gereinigt werden.

 

bda32779266018f4e13380d02b75881d

MAM Flasche „Anti-Colic“

Ein zusätzliches Plus dieser Flasche: Sie kann einfach in der Mirkowelle sterilisiert werden und zwar ganz ohne Sterilisiergerät.

Die besondere Form der Sauger und die hautähnliche Oberfläche ermöglichen den leichten Wechsel zwischen Stillen und Flasche. Die MAM Flasche Anti-Colic ist in 160 ml und 260 ml erhältlich und natürlich BPA-frei.

Der große MAM Flaschen Test – 5 Familien trinken um die Wette

In unserem großen MAM Flaschen Test haben unsere Produkttesterinnen Antje, Tina, Mandy und Marleen die MAM Flasche Anti-Colic für Dich getestet. Jede Familie erhielt je 2 Flaschen mit 160 ml und 260 ml Füllmenge. In diesem Erfahrungsbericht erfährst Du alle Vor- und Nachteile der neuen Flaschen! Besonders für Babys mit Koliken sind sie ein wahrer Segen. Doch lies selbst, was unsere Testerinnen zu berichten haben!

 

Form & Design

Anjte 4Die MAM Flaschen Anti-Colic machen einen guten Eindruck und heben sich besonders stark von den anderen Babyflaschen ab. Auf den weiß-grünen Flaschen sind kleine Vogelmotive aufgedruckt. Sie sind natürlich noch in vielen weiteren Designs erhältlich.

Die Flaschen haben eine schöne Form und sind sehr handlich. Sowohl für Mama und Papa, als auch für das Kind, falls es die Flasche schon alleine halten kann.

 

 

Wie funktioniert das Anti-Colic-System?

Antje 13Auf dem Boden der Flasche sind 8 kleine Löcher eingestanzt, die durch ein Gummiventil verschlossen werden. Dadurch erhält die MAM Flasche ihren Anti-Colic-Effekt. Wenn Dein Baby also an der Flasche saugt, kann Luft durch die Löcher im Boden entweichen. Dadurch entsteht ein Druckausgleich und die Flüssigkeit kann gleichmässiger durch den Sauger in Babys Mund abfließen. Dein Kind schluckt so weniger Luft und hat dadurch weniger Koliken. Aber Vorsicht: Du solltest immer darauf achten, dass das Gummiventil richtig auf den Löchern liegt, da die MAM Flasche Anti-Colic sonst eventuell auslaufen könnte.

 

Dennoch ist das System gut durchdacht! Die Flaschen sind mit einem neuen Anti-Colic-System ausgestattet und helfen damit sicher vielen Familien die ersten drei Monate gut zu überstehen.

Die Flasche im Test!

Antje 12Die MAM Flasche Anti-Colic hat eine große Öffnung, sodass man sie ohne einen Trichter problemlos befüllen kann. Das Material der Flaschen besteht aus weichem, widerstandsfähigen Kunststoff. Der oberer Teil ist durchsichtig, der untere Teil jedoch leider nicht. Wenn man zum Beispiel nur 90 ml einfüllen möchte, muss man die Flasche gut ins Licht halten, um den Füllstand zu erkennen. Bei Testerin Tina stellte sich dies, vor allem Nachts, als unpraktisch heraus.

 

Mandy Hörmann 1 KopieAuf der Vorderseite befindet sich eine gut lesbare Skala, die bei 60 ml beginnt und bei 260 ml endet. Gerade bei noch sehr kleinen Babys muss man darauf achten, dass sie genügend trinken. Da sie aber oftmals nur kleinere Portionen schaffen, ist diese Skala sicher etwas umständlich. Hier muss nachträglich abgemessen werden, wie viel der kleine Sprössling getrunken hat. Produkttesterin Tina bestätigt aber, dass man nach einiger Zeit ein gewisses Gespür dafür entwickelt.

 

Bildschirmfoto 2014-03-11 um 10.49.02Die MAM Flasche Anti-Colic lässt sich in ihre gesamten Einzelteile zerlegen und somit ist das Reinigen eine Kleinigkeit. Zerlegt besteht die Flasche aus einem Sauger, einen Saugerring, dem Flaschenkörper, einem Anti-Colic-Gummiventil, den abschraubbaren Boden mit Luftlöchern und einer auslaufsicheren Verschlusskappe.

Der Sauger der Flasche besteht aus einem sehr weichen Silikon (Seidensauger) und hat bei Antjes kleinen Sprössling keine Saugverwirrungen oder ähnliches ausgelöst. Zudem gibt es bei dem Sauger keine Ober- und Unterseite. Er ist an beiden Seiten abgeflacht und das Loch sitzt oben in der Mitte. Der Sauger zieht sich beim Trinken überhaupt nicht zusammen

Tina beschreibt das Trinken mit ihren neuen MAM Flaschen Anti-Colic als „vollen Erfolg“. Sie und ihr Sohn sind sehr glücklich mit den Flaschen!

 

Tina Schieg 1Doch bei dem Anti-Colic-Gummiventil unten am Flaschenboden hat sie so ihre Bedenken: Es ist ihr schon ein paar Mal passiert, dass plötzlich Milch heraus lief, weil sie den Dichtungsring nicht ganz exakt eingesetzt hatte. Dadurch entsteht dann doch eine kleine Sauerei, wenn es unten langsam vor sich hin tröpfelt.

 

Du möchtest auch ProdukttesterIn werden?

Lena_fordernd
  • Registriere Dich auf www.miBaby.de
  • Markiere, welche Produkte Du bereits hast und welche Du noch willst.
  • Schreibe Rezensionen zu Deinen Produkten. So können wir sehen, wie Du schreibst und das in unsere Auswahl mit aufnehmen.
  • Schicke uns eine -Mail an deniz@miBaby.de mit Deinen Daten.

Weitere Informationen erhältst Du hier!

 

So wird die Flasche sterilisiert …

Alle Produkttesterinnen haben die MAM Flaschen Anti-Colic vor der ersten und nach jeder weiteren Benutzung sterilisiert.

Dazu schraubt man einfach den Sauger und den Boden ab. Dann wird der Sauger von unten in die Flasche gelegt und der Boden wieder drauf geschraubt.

Im nächsten Schritt muss man die Flasche mit 20 ml Wasser befüllen. Im Deckel befindet sich eine Skala, die man zum Abmessen ganz einfach verwenden kann.

Zum Schluss steckt man den Deckel wieder oben drauf und stellt die MAM Anti-Colic Flasche für 3 Minuten in die Mikrowelle.

Man spart sich also das Geld und den Platz für ein Sterilisiergerät. Einfacher und schneller geht es gar nicht! Testerin Marleen ärgert sich, dass sie die MAM Flaschen Anti-Colic nicht schon in ihrem letzten Urlaub mit dabei hatte, da sie sich damit die Kosten für ein extra Sterilisiergerät gespart hätte.

Bildschirmfoto 2014-03-11 um 10.47.22

Doch alle die keine Mikrowelle besitzen, können die Flaschen auch problemlos im Vaporisator oder auf gute alte Weise im Kochtopf sterilisieren. Da man die MAM Anti-Colic Flasche komplett zerlegen kann, bleiben keinerlei Milchrückstände in den Rändern hängen.

 

 

Antjes Fazit

Antje 14Wir haben schon viele verschiedene Flaschen ausprobiert, aber keine hat uns bisher so überzeugt wie die MAM Flasche Anti-Colic. Ich finde bei einem Preis von ca. 5,00 € pro Flasche ist sie nicht überteuert und absolut ihr Geld wert!

 

Marleens Fazit

Marlen Henke 2Ich bin glücklich diese Flaschen künftig in meinem Urlaubskoffer zu haben. Dazu kommt noch, dass die Flachen niedlich bunt bedruckt sind und gut in der Hand liegen. Ich kann nur sagen, dass ich diese (mir unbekannte Marke) gnadenlos unterschätzt habe. Denn diese Flasche ist eine absolute Kaufempfehlung!

 

Tinas Fazit

Tina Schieg 1Alles in allem würde ich die MAM Flasche Anti-Colic jederzeit weiterempfehlen! Ich habe mir bereits zwei weitere gekauft und so meinen Vorrat auf 6 Stück aufgestockt. Ich bin trotz den kleinen Mankos total von den Flaschen überzeugt. Die 2er Sauger liegen auch schon bereit und warten auf ihren Einsatz! Liebes mibaby-Team…auf diesem Weg nochmal vielen Dank für die Möglichkeit des Tests. So wäre ich wahrscheinlich nie auf die Flaschen aufmerksam geworden.

 

Mandys Fazit

Mandy Hörmann 1Bei einem Preis von unter fünf Euro die Flasche inkl. Sauger Gr. 1 kann man gar nichts falsch machen.Ich würde die MAM Flasche Anti-Colic jedem empfehlen! Ich bin wirklich begeistert.

Autorin: Madeleine Kühni