Der miBaby-Hochstuhl-Vergleich – Welcher Hochstuhl passt am besten zu Dir und Deinem Kind?

Marlen Greb

Den passenden Hochstuhl zu finden ist gar nicht so einfach – die Auswahl ist einfach zu groß! Wir helfen Dir weiter und stellen Dir in unserem Hochstuhl-Vergleich die verschiedenen Arten vor.

Dein Kleines wird groß. Langsam ist es nicht mehr das hilflose, auf Dich angewiesene Würmchen, sondern kann schon sitzen! Zeit also für einen passenden Hochstuhl, oder?

Brauche ich überhaupt einen Hochstuhl?

Manch einer könnte meinen, ein Hochstuhl sei gar nicht unbedingt nötig. Einfach Zwergi auf den Schoß und los geht’s. Doch ist das wirklich so vorteilhaft? Schließlich wird Dein Baby immer schwerer. Und zappeliger.

Außerdem möchte Dein Kleines immer mehr aktiv am Geschehen teilnehmen und auch etwas am Tisch sehen. Denn nur so kann es lernen, auch bald selbstständig zu essen! Und was gibt es schon Schöneres, als gemeinsame Mahlzeiten?

2090511B-105

Welche Arten von Hochstühlen gibt es – unser Hochstuhl-Vergleich

Mitwachsende Stühle

Mitwachsende Stühle sind in der Regel deutlich teurer als klassische Hochstühle. Doch sie haben auch einen entscheidenden Vorteil: Sie sind sehr, sehr lange verwendbar, oft bis in die Schulzeit. Ist Dein Baby noch jung, werden zusätzliche Sitzverkleinerungen mitgeliefert (die Dich jedoch trotzdem nicht dazu verleiten sollten, Dein Baby zu früh sitzen zu lassen). Mitwachsende Stühle sind in der Regel nicht für „unterwegs“ geeignet und lassen sich nicht zusammenklappen. Der wohl bekannteste Hochstuhl dieser Kategorie ist der Stokke Hochstuhl “Tripp Trapp”. Dieser Sitz besticht durch seine Langlebigkeit, Sicherheit und einfache Handhabung. Zudem ist er in vielen Farbvarianten und Designs zu haben.

Schalensitze

Schalensitze sind eher für jüngere Babys konzipiert. Kinder ab 6 Monaten sollen sicher darin sitzen können – die Hochstühle lassen sich meist auch etwas nach Hinten neigen, fast schon ein bisschen wie ein Autositz. Viele Hochstühle mit Schalensitz werden mit einem abnehmbaren Esstablett gefertigt. So kann Dein Kleines nicht nur im Stuhl essen, sondern auch Spielen. Jedoch möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass Du Dein Baby auf keinen Fall zu früh sitzen lassen und auch niemals (und schon gar nicht unbeaufsichtigt) im Hochstuhl „parken“ solltest. Denn neben der Tatsache, dass rasch Unfälle passieren können, ist langes Sitzen auch schlichtweg schlecht für Babys Rücken. Wir empfehlen den Schalensitz Peg-Pérego Hochstuhl „Prima Pappa Diner“. Der Stuhl steht immer sicher und stabil und kann bei Nichtbenutzung einfach zusammengeklappt werden. Zudem kann er auch einfach gerollt werden.

Tisch-Stuhl-Kombinationen

Tisch-Stuhl-Kombinationen bestehen, wie der Name schon sagt, aus einem Stuhl, welcher auf einen dazu passenden Tisch aufgesetzt wird. Separiert man beide Teile, erhält man einen niedrigen Kindertisch mit passendem Stuhl. Dieser kann optimal zum Malen, Spielen oder Lesen benutzt werden. Der Herlag Hochstuhl Kombi-Set „TX“ bietet durch mehrere Verstrebungen an Tisch und Stuhl beste Stabilität. Sitz und Rückenlehne sind weich gepolstert und mit einer abwischbaren Folie bezogen. So lässt sich Geklecker fix abwischen und der Stuhl ist wieder einsatzbereit.

Hochstühle für unterwegs

In vielen Restaurants werden Hochstühle bereitgestellt. Aber immer mal wieder kommt es vor, dass gerade schon alle in Benutzung sind oder Du doch gerade mal an einem eher „kinderunfreundlichen“ Platz bist. Wie wäre es dann mit einem „mobilen Hochstuhl“? Der Moby MOBISEAT – der faltbare Kindersitz für unterwegs ist der einzige verstell-, wasch- und faltbare Kindersitz aus Stoff. Er passt auf fast alle Stühle, ganz gleich ob mit niedriger, hoher oder runder Rückenlehne. Das angenehm weiche Material gewährt Deinem Kleinen Bewegungsfreiheit und bietet gleichzeitig festen Halt und Sicherheit. Der Mobiseat ist extrem leicht, faltbar und passt in jede Handtasche.


Ebenfalls eine platzsparende Alternative zum klassischen Hochstuhl ist ein Tischsitz. Der Brevi Tischsitz „Dinette“ zum Beispiel wird einfach am Tisch befestigt. Er ist zwar nicht so winzig wie der Mobiseat, jedoch auch klein in der mitgelieferten Reisetasche zu verstauen und kann somit in Urlaub und Co. immer mit dabei sein.


Für welchen Hochstuhl entscheidest Du Dich?

Die vier großen „Kategorien“ haben wir Dir nun in unserem Hochstuhl-Vergleich vorgestellt. Welche Art ist nun die richtige für Dich und Dein Baby? Damit Du noch ein bisschen mehr Auswahl hast, haben wir Dir im Folgenden noch einige sehr empfehlenswerte Hochstühle zusammengestellt.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Stöbern!