Der nächste Meilenstein – Die U4-Untersuchung steht an

Nina Sohns

Die U4, die vierte Vorsorgeuntersuchung, findet zwischen dem dritten und vierten Lebensmonat statt. Seit der letzten Untersuchung hat sich schon wieder eine Menge getan. Wir zeigen Dir, was Teil der U4 ist.

Was passiert bei der U4-Untersuchung?

Neben der allgemeinen körperlichen Untersuchung prüft der Kinderarzt bei der U4, ob Dein Baby:

  • den Kopf mitnimmt, wenn man es an den Händchen vom Liegen zum Sitzen hochzieht.
  • seinen Kopf in der Bauchlage halten kann und sich sicher auf die Unterarme stützt.
  • einen bewegten Gegenstand aus der Rückenlage heraus mit den Augen verfolgen kann und auch den Kopf danach dreht.
  • beide Hände symmetrisch beim Greifen zusammenführen kann.
  • die Beine Richtung Boden stemmt, wenn es aufrecht gehalten wird und festen Untergrund unter den Füßen hat.
  • unterschiedliche Laute von sich gibt.

Natürlich werden auch bei der U4 Untersuchung die üblichen Routine-Messungen gemacht – Größe, Gewicht und Kopfumfang werden ins U-Heft eingetragen. Darüber hinaus kontrolliert der Kinderarzt die Entwicklung der sogenannten Fontanelle. Diese Knochenlücke am Kopf des Babys sorgt dafür, dass die Schädeldecke noch so flexibel ist, dass das Gehirn ungehindert weiterwachsen kann. Bei der U4 wird geprüft, ob die Fontanelle noch ausreichend geöffnet ist.

Die Vorsorgeuntersuchungen solltest Du nutzen, um dem Kinderarzt Fragen zu Ernährung und Verdauung Deines Schatzes zu stellen sowie um eventuelle Schwierigkeiten anzusprechen.

Maßband

Training in Bauchlage

In der Zeit zwischen dem dritten und vierten Lebensmonat ist das Halten des Köpfchens ein wichtiger Meilenstein, der den Weg zum Robben und Krabbeln ebnet.

Du solltest Deinem Baby dabei helfen, diese Fähigkeit zu trainieren, indem Du es tagsüber immer mal wieder auf den Bauch legst um seine Rücken- und Nackenmuskeln zu stärken. Bitte jedoch nur das wache Baby in Bauchlage bringen. Nachts schläft Dein Kleines nach wie vor am sichersten auf dem Rücken. Hierzu mehr in unseren 6 Regeln für sicheren Babyschlaf.

Baby FInger im Mund

Die „Schokoladenseite“

Viele Babys haben eine „Lieblingsseite“, auch Vorzugshaltung genannt, und das oft sogar schon im Mutterleib. Achte daher immer darauf, beide Körperseiten Deines Schatzes gleichmäßig zu fördern. Versuche ihn z. B. sowohl auf der linken als auch der rechten Seite zu tragen, damit er sich auch mal zur unbequemen Seite hinwenden muss, um etwas zu sehen.

Bemerkst Du bei Deinem Kleinen eine bevorzugte Seite, stimuliere es ganz bewusst mit Ansprache und beispielsweise einem Spielzeug von der unbeliebten Seite. Unterstützend kann im Bettchen ein spezielles Lagerungskissen verwendet werden, das Dein Baby in halb schräger Position hält und so verhindert, dass es sein Köpfchen immer wieder auf die Lieblingsseite dreht. Diese Vorzugshaltung kann nämlich zu einer Deformierung des Kopfes führen.

Bei Babys mit Vorzugshaltung kann ein Osteopath helfen! Dieser löst sanft die „Blockaden“, die dafür sorgen, dass Dein Kleines eine Seite weniger mag. Ein rechtzeitiger Besuch beim Osteopathen kann so späteren Problemen vorbeugen.

Die U4 ist auch Impftermin

Meist erhalten Babys bei der U4-Untersuchung die erste Kombi-Impfung gegen Diphtherie, Tetanus, Haemophilus Influenzae (Hib), Hepatitis B, Kinderlähmung und Keuchhusten. Der Folgetermin für die nächste Impfung sollte dann vier Wochen später erfolgen.

Baby-Beißring

Die Vorsorgeuntersuchungen sind wichtige Routinechecks, die dabei helfen, eventuelle Probleme oder Verzögerungen in der Entwicklung frühzeitig zu erkennen. Aber vor allem geben sie Dir als Mama auch Gelegenheit, Fragen und vielleicht sogar Sorgen loszuwerden und zu klären. Halte Dich damit also bitte nicht zurück, denn auch dafür sind diese Termine da!

Gerade wenn der Zeitpunkt gekommen ist, an dem Dein Kleines mobil wird und auf dem Boden herum robbt und krabbelt, machst Du Dir vielleicht Sorgen um Krankheiten und fragst Dich, wieviel Hygiene nötig ist und wie Du das Immunsystem Deines Schatzes stärken kannst. Erfahre hier mehr zu diesem Thema!