Die Top 9 Geburtsgeschenke der Redaktion

Marlen Greb

Eine Person, die Dir nahe steht ist schwanger? Natürlich freust Du Dich riesig mit und möchtest auch ein passendes Geburtsgeschenk besorgen. Die Tipps der mibaby-Redaktion.

Deine Schwester, Deine beste Freundin oder jemand anderes, der Dir nahe steht, ist schwanger? Natürlich freust Du Dich riesig mit und möchtest auch ein passendes, ausgefallenes Geburtsgeschenk besorgen?

Oder Deine Freunde und Verwandten löchern Dich, was Du Dir zur Geburt wünscht und Du hast ganz andere Dinge im Kopf? Hier liest Du, über welche Geschenke sich die Mamis in unserer Redaktion am meisten gefreut haben.

Die Lieblingsgeschenke der miBaby-Redaktion

Redakteurin Miriam:

„In meinen Augen ist das Buch  von Goldmann, „Oje, ich wachse!“, das perfekte Geschenk für frisch gebackene Eltern. So verzweifelt man mit einem ständig weinenden Neugeborenen manchmal ist, so hilfreich sind die Erkenntnisse dieses Buches – es erklärt einem jeden Entwicklungsschritt eines Babys, man versteht sein Schreien zu deuten und kommt dann auch besser damit klar.“

Redakteurin Katha:

„Ich habe mich unter anderem sehr gefreut, als wir zur Geburt unseres Sohnes eine hübsche Erinnerungsbox bekommen haben. Da kam gleich das Krankenhaus-Armbändchen rein und mit der Zeit dann die Gratulationskarten, die ersten Schuhe, der erste Strampler und, und, und … Lauter kleine Erinnerungen, die man als Eltern gerne aufbewahren möchte …“

Ist die Walther Aufbewahrungsbox Sweet Things nicht niedlich?

Redakteurin Eva:

„Unser liebstes Geburtsgeschenk war ein SwaddleMe Pucksack, der uns über die erste Zeit gerettet hat. Wir selber hatten gar nicht aktiv übers Pucken nachgedacht und uns entsprechend auch selber weder Tuch noch Sack zugelegt. Fabian wurde 10 Tage nach seiner Geburt an der Leiste operiert und nach dem Krankenhausaufenthalt war er wahnsinnig unruhig. Eigentlich ist er nur im Pucksack gut eingeschlafen.“

Redakteurin Rina:

„Bei meinen Zwillingen habe ich mich am meisten über eine Nonomo Federwiege  und eine Fisher-Price Babyschaukel gefreut. So konnte ich immer einen kurzfristig parken, um mich um den anderen zu kümmern.

Toll fand ich auch die DaWanda Stillmerker. Meine Freundin hat mir diese schon beim ersten Kind geschenkt. So konnte ich mir leichter behalten, welche Seite nun zum Stillen dran war. Sehr, sehr nützlich bei ‚Stilldemenz‘ …“

Redakteurin Nina:

„Also ich fand die CDs vom Traumsternorchester toll. Das sind Rock- und Pop-Hits als Spieluhrmusik – z. B. U2, Coldplay, Abba, ACDC oder einfach die größten Rockhits … Was einem halt sonst gefällt. Es ist total schön, beruhigend und witzig, die Musikstücke als Spieluhrmusik zu hören. Hab das gern beim Stillen oder zum Schlafengehen aufgelegt oder auch mal einfach so im Hintergrund, genauso für mich wie für den Kleinen.“

Redakteurin Sandra:

„Wir haben für unseren Kleinen eine aden&anais Kuscheldecke dream blanket bekommen. Wir lieben sie, weil sie für Babys noch verhältnismäßig riesig ist, man sie darin schön einkuscheln und auch pucken kann. Ist auch nicht zu warm oder zu kalt. Sie ist total weich und wird sogar noch weicher, je öfter man sie wäscht.“

Redakteurin Marlen:

„Ich habe mich tatsächlich am meisten über die vielen kleinen Plüschtiere, Rasseln und ersten „Kuschelfreunde“ für meine Kleine gefreut. Es wurde wahnsinnig viel geschenkt – zu viel, um ehrlich zu sein, aber einige dieser ersten „Lieblingskuscheltiere“ sind bis heute treue Begleiter für meine Tochter. Und das finde ich wirklich schön und irgendwie besonders. Meine Kleine liebte von Anfang an den JAKO-O Schnuller-Hasen ganz besonders. Auch jetzt – ohne Schnuller – schläft sie noch gerne mit ihm ein.“

Fündig geworden? 

Wir hoffen, Dir hat das Stöbern durch unsere Favoriten Spaß gemacht! Vielleicht kannst Du ja die ein oder andere Anregung für Dich oder Deine Freunde mitnehmen.
Unsere Redakteurin Eva kann nämlich ein Lied davon singen, was passiert, wenn man Freunden und Verwandten keine kleinen Tipps gibt, was man zur Geburt wirklich gebrauchen könnte: Man bekommt haufenweise Kuscheltiere!