Fläschchen und Sauger-FAQs: Antworten auf die häufigsten Fragen zu Fläschchen und Saugern

Eva Becker

Du hast noch Fragen zu Fläschchen und Saugern für Babys? In unseren FAQs erfährst Du in Kurzform alles, was rund um die Anschaffung von Fläschchen und Saugern wichtig ist.

Einfach auf die Frage tippen, um direkt zur Antwort zu springen:

Wofür brauche ich eine Antik-Kolik-Flasche?

Koliken oder Blähungen bei Babys können verschiedene Gründe haben. Als eine Ursache gilt, dass das Baby beim Trinken aus der Flasche zu viel Luft schluckt. Eine Anti-Kolik-Flasche ist so konstruiert, dass die Luft zwar in die Flasche, aber nicht in Babys Bauch gelangen kann. Wenn Dein Kleines nach dem Trinken häufig unruhig ist oder schreit, solltest Du auf  Anti-Kolik-Flaschen wechseln.

Tippe hier und Du gelangst zu Flaschen mit Anti-Kolik-Wirkung

Was ist eine Saugverwirrung? Und wie kann ich sie verhindern?

Von Saugverwirrung spricht man, wenn Dein Baby sowohl an der Brust als auch mit der Flasche ernährt wird und durch die unterschiedlichen Formen zu saugen verwirrt wird. Das kann dann dazu führen, dass eine der beiden Varianten nicht mehr angenommen wird. Daher empfehlen Experten für das gleichzeitige Stillen und Zuführen einen Sauger, der der Brustwarze ähnelt. Sie werden häufig als „naturnah“ bezeichnet und haben eine runde oder kirschförmige Form.

Wenn Du hier tippst, gelangst Du zu den runden bzw. kirschförmigen Saugern.

Was ist besser: Glas- oder Kunststoff-Flaschen?

Das ist vor allem eine Geschmacksache. Beide Materialien haben ihre Vor- und Nachteile: Glas ist langlebiger, aber schwerer und auch nicht geeignet, wenn Dein Kleines die Flasche in die Hand nehmen will. Kunststoff ist flexibler, leichter, muss aber häufiger ausgetauscht werden, da das Material durch das Reinigen feine Kratzer bekommt. In diesen können sich dann Bakterien ansiedeln.

Flaschen aus Glas findest Du, wenn Du hier tippst.

Flaschen aus Kunststoff findest Du, wenn Du hier tippst.

Was ist besser: Silikon- oder Latex-Sauger?

Auch bei dem Material der Sauger hast Du zwei Wahlmöglichkeiten: Silikon ist sehr weich, geruchsfrei, farblos bzw. durchsichtig und temperaturbeständig. Silikon-Sauger müssen allerdings häufiger ausgetauscht werden, da sie kleine Risse bekommen.

Wenn Du hier tippst, gelangst Du zu den Silikon-Saugern.

Das elastische, braune Latex oder Naturkautschuk ist  besser geeignet für Babys, die bereits Zähnchen haben. Allerdings ist Latex nicht ganz geruchsfrei und auch weniger temperaturbeständig.

Wenn Du hier tippst, gelangst Du zu den Latex-Saugern.

Wie häufig muss ich Flaschen und Sauger auswechseln?

Es gibt zwei Gründe, wegen der Du Flaschen und Sauger austauschen solltest. Einmal, wenn Dein Baby die nächste Saugergröße erreicht. Das ist mit einem halben Jahr und dann wieder mit 18 Monaten der Fall. Zweitens solltest Du Kunststoff-Flaschen und Silikon-Sauger häufiger austauschen, da sie durch Reinigen und Abnutzung leichte Rissen bekommen.

Wenn Du hier tippst, findest Du alle Sauger der Größe I für die ersten 6 Monate. Hier kannst Du auch ganz einfach nach den anderen Größen filtern.

Wie muss ich die Fläschchen und Sauger reinigen?

Wenn Dein Baby jünger als sieben Monate ist, solltest Du die Fläschchen und Sauger immer abkochen bzw. sterilisieren, um alle Keime zu entfernen. Dafür kannst Du sie entweder nach dem Reinigen in sprudelndem Wasser abkochen oder einen Sterilisator verwenden. Wenn Dein Babys älter wird, reicht es aus, die Flaschen und Sauger mit heißem Wasser, einem Spülmittel und einer Bürste zu reinigen.

Zubehör zum Reinigen der Flaschen findest Du, wenn Du hier tippst.

Ab wann kann ich meinem Kind die Flasche selber in die Hand geben?

Wenn Dein Baby das Fläschchen selber in die Hand nehmen will, kannst Du es ihm auch ruhig überlassen. Aber dann solltest Du auf eine Kunststoff-Flasche wechseln, denn diese können auch die kleinen Händchen gut halten. Du solltest Dein Kleines aber nicht zum Dauernuckeln an der Flasche animieren. Also: nicht mit dem Fläschchen allein lassen, sondern die Trinkmahlzeit weiterhin auf Deinem Arm stattfinden lassen.

Zu den Fläschchen aus Kunststoff gelangst Du, wenn du hier tippst.

Ab wann brauchen wir eine Trinklernflasche?

Etwas anderes außer Muttermilch oder Milchnahrung braucht Dein Kleines bis zum vollendeten fünften Monat nicht. Wenn Du mit der Einführung der Beikost beginnst, solltest Du ihm allerdings zusätzlich etwas zu Trinken anbieten. In der Babyflasche mit einem Sauger oder bereits aus einer Trinklernflasche mit Griff und Trinktülle? Wir empfehlen Dir, Dein Baby möglichst früh an die Tülle zu gewöhnen und damit den Weg zum richtigen Trinken zu ebnen.

Trinklernflaschen kannst Du Dir anschauen, wenn Du hier tippst.