Folsäure – ständiger Begleiter in der Schwangerschaft

Vanessa Glunz

Bei Schwangerschaft benötigt Dein Baby eine erhöhte Menge an Folsäure, damit ihm schwerste Behinderungen erspart bleiben. Du solltest aber schon bei Kinderwunsch mit der Einnahme eines Präparates beginnen. Auf was Du noch achten musst, erfährst Du in unserem Ratgeber.

Was ist Folsäure und für was benötigt sie die werdende Mami?

Folsäure oder Folat ist ein Vitamin, das eine maßgebliche Rolle bei diversen Stoffwechselvorgängen und Wachstumsprozessen spielt. Dein Körper kann es nicht selbst herstellen, darum muss es durch die Nahrung aufgenommen werden. In der Schwangerschaft ist es wichtig für die Entwicklung des Fötus, insbesondere zur Vermeidung von Neuralrohrdefekten. Der Bedarf verdoppelt sich in dieser Phase auf 800 Mikrogramm pro Tag.

Nicht viel, denkst Du? Falsch, diese Menge ist durch eine Zufuhr in Form von folsäurehaltiger Nahrung, wie Gemüse oder Hülsenfrüchten, kaum abzudecken. Deswegen solltest Du die normale Ernährung unbedingt durch Folsäurepräparate ergänzen. Über 85% aller werdenden Mütter nehmen diese Nahrungsergänzungsmittel ein, um die Entwicklung ihres Babys zu unterstützen.

 

Welche Präparate sind zu empfehlen und wo kaufe ich diese am besten?

Um das herauszufinden, starteten wir eine Umfrage unter allen miBaby-Müttern. Nur 2% nehmen keine oder haben keine Folsäurepräparate während der Schwangerschaft eingenommen. Unsere Recherchen haben ergeben, dass man richtig Geld spart, wenn man sich die Präparate online bestellt und direkt nach Hause liefern lässt.

Hier das komplette Ergebnis im Überblick:

 

Die beliebtesten Folsäurepräparate


femibion

Folio

Vitaverlan

GynVital
42%
Umfrageanteil
33%
Umfrageanteil
8%
Umfrageanteil
7%
Umfrageanteil
Apothekenpreis:
29,99€*
Apothekenpreis:
5,80€*
Apothekenpreis:
15,90€*
Apothekenpreis:
49,99€*
DocMorris:
23,99€*
DocMorris:
5,22€*
DocMorris:
14,30€*
DocMorris:
44,99€*
Ersparnis: 20% Ersparnis: 10%  Ersparnis: 10% Ersparnis: 10%
zum Produkt zum Produkt zum Produkt zum Produkt
*bei einem Einnahmezeitraum von 60 Tagen und 800 μg/Tag

 

Unsere Expertin und Hebamme Gerlinde Kettenring empfiehlt das Produkt, von dem auch die meisten unserer miBaby Mamis überzeugt sind: femibion.

Gerline Kettenring, Hebamme

„femibion ist schon seit Jahren die Nummer 1 unter den Folsäurepräparaten. Es ist sehr verträglich und liegt in der mittleren Preisklasse. Die beiden unterschiedlichen und kombinierbaren Produkte femibion 1 und femibion 2 versorgen die Schwangere ideal angepasst auf die Phase der Schwangerschaft bzw. davor.“

 

Ab wann sollte ich Folsäure einnehmen?

Schon beim Kinderwunsch solltest Du anfangen Folsäure einzunehmen. Da eine Schwangerschaft oftmals zunächst unbemerkt bleibt, kannst Du so einem Neuralrohrdefekt vorbeugen. Auch während der Stillzeit erweist sich die Einnahme als sinnvoll.