Hebammen-Sprechstunde: Wie ein Erste-Hilfe-Kurs Baby helfen kann

Nora

Babys Sicherheit steht an erster Stelle. Wie machst Du Deinen Haushalt babysicher? Bietet sich ein Erste-Hilfe-Kurs speziell für werdende Eltern an? Diese Fragen beantwortet miBaby-Hebamme Janika Pachale in der Hebammen-Sprechstunde.

Mit der Geburt Deines Kindes hast Du von jetzt auf gleich eine große Verantwortung. Ab diesem Zeitpunkt kann es immer wieder zu Situationen kommen, in denen Du schnell reagieren musst, zum Beispiel, wenn Dein Baby stürzt und sich verletzt oder plötzlich hohes Fieber bekommt. In einem Erste-Hilfe-Kurs für werdende Eltern kannst Du lernen, wie Du besonnen einschreitest und was Du in Notsituationen machen musst. Im Interview mit unserer miBaby-Hebamme Janika Pachale erklärt die zweifache Mutter, was Du immer zuhause haben solltest und warum sich ein Erste-Hilfe-Kurs anbietet.

miBaby: Gibt es Notfälle auf die Du Eltern schon vor der Geburt vorbereitest?

DSC_5627Hebamme Janika Pachale: Ich informiere die Eltern vor allem darüber, dass es in jedem Bundesland eine allgemeine Notrufnummer gibt. Diese Notfallnummer entscheidet sich insofern vom Notruf 112, dass dieser auf Situationen mit Babys und Kindern spezialisiert ist. Zudem ist es wichtig zu wissen, dass es auch einen Giftnotruf gibt. Und: Wenn das Baby wirklich etwas Giftiges verschluckt haben sollte, dann dürfen Eltern nicht versuchen ihr Kind zum Erbrechen zu bringen, weil das Gift dann nochmal durch den kompletten Magen- und Darmtrakt muss.

Was sollte man für Notfälle auf jeden Fall zuhause haben? Wann sollte man z. B. bei einem nächtlichen Krupp-Anfall lieber den Notarzt rufen?

Der wichtigste Tipp: Bitte gib Deinem Kind keine Medikamente, die nicht abgesprochen sind. In diesem Fall sollten die Eltern immer erst mit einem Arzt sprechen. Im Falle eines Sturzes sind Kühlpacks oder Kühlgel zu empfehlen. Bei Insektenstichen kann auch ein kühlendes Gel aufgetragen werden. Normalerweise gilt: Alles, was sich äußerlich anwenden lässt, ist meist bedenkenlos.

Babys Hand im Verband Kopie

Wie kann ein Erste-Hilfe-Kurs Baby helfen? Was lernen werdende Eltern dabei?

Ein Erste-Hilfe-Kurs für Babys ist grundsätzlich sinnvoll: Gerade für Kindergärten und -krippen ist so ein Kurs empfehlenswert, aber auch eine Mami kann den Kurs in der Schwangerschaft – wenn Mami ganz viel Zeit hat – belegen. Die Sicherheit, die die Eltern dadurch gewinnen, strahlen sie in Notsituationen auf ihr Kind aus und das fühlt sich so meist wohler und wird nicht noch zusätzlich durch die Hilflosigkeit der Eltern verunsichert. In diesem speziell für Babys konzipierten Erste-Hilfe-Kurs lernen die Eltern zum einen, wie sie bei einem Sturz reagieren müssen und was die Symptome einer Gehirnerschütterung sind. Zudem wird den Eltern der Heimlich-Handgriff gezeigt – dieser muss dann angewendet werden, wenn das Kind beispielsweise kleinteiliges Spielzeug verschluckt hat.
Ein weiteres Thema ist Fieber: Es wird gesagt, warum das Kind Fieber bekommen kann und was man in dieser Situation machen sollte.

Thema Sicherheit: Was muss ich haben, damit der Haushalt babysicher ist?

Janika: Ich empfinde das Babyphone immer als wichtige Anschaffung, wenn es um das Thema Sicherheit geht. Egal ob mein Baby ruft, weint, hustet oder eventuell sogar an Atemnot leidet – über das Babyphone hören die Eltern alles und können schnell eingreifen. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass man alle Türen schließen kann und so unter Umständen der Schlaf des Babys ruhiger ist. Im Haushalt gibt es etliche Produkte, um Dein Baby zu schützen: Steckdosensicherung, Eckenschutz, Türschutzgitter, Herd- und Schubladenschutz, Türstopper und Pflanzentopfgitter. Das sind viele Produkte, aber gut daran ist: Sobald der Haushalt geschützt ist, können Mama und Papa wesentlich entspannter sein, wenn Baby auf Entdeckungsreise geht.
Eine weitere Anschaffung zum Thema Sicherheit ist der Laufstall. Am besten achtet man beim Kauf darauf, dass der Boden verstellbar ist – so eignet sich der Laufstall sowohl im Babyalter als auch im Kleinkindalter.

In Baby in Entdeckerlaune – Mach Dein Zuhause babysicher! erfährst Du noch einmal ganz genau, wie Du Deinen Haushalt sicher machst.