Kindern die Angst vorm Zahnarzt nehmen – so klappt’s

Marlen Greb

Dein Kleines wird älter … Und wenn Ihr auch noch so gut gemeinsam Zähne putzt – irgendwann ist die Zeit für den ersten Zahnarztbesuch gekommen. Ein häufig sehr sensibles und angstbehaftetes Thema. Wie kannst Du Deinem Kind den Gang zum Zahnarzt erleichtern?

Der erste Zahnarztbesuch

Das A und O, um Ängste vor dem ersten Besuch in der Zahnarztpraxis gar nicht erst aufkommen zu lassen, ist auf jeden Fall, das Thema Zahnarzt möglichst unbefangen und frühzeitig anzugehen. Nimm Dein Baby – auch wenn es auch noch keine Zähne hat – doch einfach mal mit, wenn Du selbst zur Kontrolluntersuchung gehst. Dann kann schon mal „Probe gesessen“ werden auf dem Zahnarztstuhl, Dein Kleines kann schon mal üben, den Mund aufzumachen; alles ganz spielerisch und unbefangen. Wichtig ist hier natürlich auch, dass Du einen Zahnarzt hast, der sich ausreichend Zeit nimmt. Aber eigentlich sollte das bei den kleinen Patienten von morgen selbstverständlich sein.

Spätestens wenn die ersten Zähnchen zum Vorschein kommen, solltet ihr den Schritt zum Zahnarzt wagen. Er wird nachschauen, welche Zähne schon da sind, und nützliche Tipps rund um Mundgesundheit, Ernährung und Co. geben.

Spielerisches Zähneputzen

Korrektes Zähneputzen ist wichtig. Dein Baby sträubt sich aber mit Händen und Füßen dagegen? In unserem Artikel „8 Ideen: So macht Zähneputzen Baby und Kleinkind richtig Spaß“ stellen wir Dir ein paar lustige Gadgets vor, die das tägliche Zähneputzen für Babys und Kleinkinder zu einer spielerischen Angelegenheit machen.

Kind Zähne putzen. Stockfoto

Mein Kind hat Karies – Was nun?

Bei Anzeichen von Karies solltest Du auf jeden Fall schnellstmöglich zum Zahnarzt gehen – denn der Schmerz wird ja nicht kleiner und die Angst vorm Zahnarzt mit steigenden Schmerzen auch nicht geringer. Bestenfalls ist dies nicht der erste Zahnarztbesuch Deines Kindes und es hat damit keine allzu große Angst vor der Situation an sich. Versuche Dein Kind behutsam und ohne zu detailliert zu werden, auf die Behandlung vorzubereiten. Auch falls Du selbst ungern zum Zahnarzt gehst – versuche niemals, dieselben Ängste bei Deinem Kind zu schüren. Ebenso solltest Du vermeiden, Dein Kind anzuschwindeln, was die Behandlung betrifft: Sätze wie „Es wird nicht weh tun!“ oder „Der Bohrer kitzelt doch nur!“ sind tabu. Gemeinsam steht Ihr das durch – ganz sicher!

Vorbereitung auf den Zahnarztbesuch

Wie oben schon beschrieben, ist es wirklich sehr hilfreich, das Kind bereits auf den Zahnarztbesuch vorzubereiten. Sprecht darüber, lass Dein Kind in Deinen Mund schauen oder halte ihm einen Spiegel vors Gesicht, damit es die eigenen Zähne gründlich „untersuchen“ kann.

Es gibt auch jede Menge sehr schöne Bücher rund ums Thema Zahnarzt:

Superniedlich finden wir zum Beispiel aus dem Lingen Verlag „Leo Lausemaus will sich nicht die Zähne putzen“. In dieser Geschichte geht Leo Lausemaus nämlich zum allerersten Mal zum Zahnarzt zur Vorsorge. Und damit seine Zähne auch weiterhin kerngesund bleiben, lernt er, wie wichtig gründliches Putzen und gesundes Essen für die kleinen Mausezähnchen sind.

Auch klasse ist das MINEDITION Buch Die Zahnmonsterparty. Hier handelt es sich um ein wirklich toll gemachtes Buch mit sehr schönen Illustrationen. Der kleine Bär Bruno hat schlimme Zahnschmerzen und muss zum Zahnarzt. Dort lernt er alles über die Bakterienmonster, die sich an seinen Zähnen zu schaffen machen.

Witzig ist die CD Kleine Prinzessin – Der Wackelzahn von Edel Germany. Die kleine Prinzessin putzt regelmäßig ganz gründlich ihre Zähne und trotzdem: Ein Zahn wackelt. Und plötzlich fällt er auch noch aus …

Fast jedes Kind kennt die Conni-Geschichten. So gibt es auch eine nette DVD-Reihe mit Conni. In SONY MUSIC ENTERTAINMENT Meine Freundin Conni – Conni geht zum Zahnarzt geht Conni das erste Mal zum Zahnarzt – und hat schreckliche Angst, weil sie befürchtet, dass der Arzt große Löcher in die Zähne bohrt. Doch wie sich glücklicherweise bald herausstellt, ist es gar nicht so schlimm. Es ist sogar richtig spannend was man beim Zahnarzt alles entdecken und lernen kann. 

Für kleine Entdecker ist das SES Zahnarztkofferset genau das Richtige! Der Koffer aus Stoff mit Reißverschluss enthält alles, was ein kleiner Zahnarzt so braucht: einen echten Mundschutz und eine Haube, eine Spritze, einen Mundspiegel und eine große Pinzette aus Kunststoff, sechs Holzspatel, eine Nierenschale, eine Zahnbürste und zu guter Letzt noch eine kleine Taschenlampe.

Auf wirklich witzige Art und Weise hilft zudem der Hasbro Play-Doh „Dr. Wackelzahn“, Kindern ihre Angst vorm Zahnarzt zu nehmen. Sie können dem Patienten die Zähne putzen, ihm eine Zahnspange verpassen, Löcher füllen und sogar mit einem „echten“ Bohrer an den Zähnen bohren. Mit dabei ist: ein elektronischer Bohrer, eine Pinzette, eine Zahnbürste, Zahnarztwerkzeug und drei Dosen Play-Doh-Knete.

Schau doch auch mal hier:

Ihr schafft das!

Wir hoffen, wir konnten Euch mit diesem Artikel ein bisschen die Angst vorm Zahnarzt und die „Hemmungen“ vorm ersten Zahnarztbesuch mit Kleinkind nehmen.

Gemeinsam schafft Ihr das. Ganz sicher!

Und übrigens haben wir auch noch acht tolle Ideen zusammengestellt, wie das tägliche Zähneputzen zum Kinderspiel wird!