Kreativität fördern beim Kleinkind – 6 Ideen, die ganz viel Spaß machen!

Marlen Greb

Du wünschst Dir, Dein Kind spielerisch zu fördern und dabei wirklich Spaß zu haben? Hier erfährst Du, wie „Fördern und Spaß“ sehr gut zusammenpassen!

Wunschdenken vs. Realität

Du willst bei Deinem Minimenschen die Kreativität fördern? Das macht in der Theorie immer riesig Spaß: Kind malt, klebt und bastelt friedlich – ohne Sauerei und ohne Wutausbrüche, wenn die Bastelei nicht so klappt, wie das Kind es möchte. Man selbst spielt/malt/bastelt hochbegeistert und mit einem zufriedenen Grinsen auf dem Gesicht mit.

Die Realität verhält sich dann meistens „geringfügig“ anders: Das Kind, das Zimmer, die ganze Wohnung sieht aus wie ein Schlachtfeld, das Ergebnis ist sehr oft leider auch kein wirklich Schönes (aber dafür mit ganz viel Liebe!) und man selbst ist mit dem Nerven am Ende …

Aber natürlich macht man es immer wieder. Denn schließlich wollen wir, Achtung Ironie, ja unsere Kinder so pädagogisch wertvoll wie möglich fördern, richtig?

Wir haben uns daher gedacht, wir stellen Euch mal wirklich kreative Bastel- und Spielideen vor, die a) wirklich allen Spaß machen und b) auch mal wirklich was anderes sind.

Los geht’s!

1. Kinetic Sand

Der WABA Fun Kinetic Sand ist wirklich großartig! Sand in der Wohnung klingt erstmal sehr gewöhnungsbedürftig und auch nach keiner allzu guten Idee, aber dieser Sand hier ist etwas ganz Besonderes. Dein Kind wird ihn lieben – und vermutlich Du selber auch. Der kinetische Sand besteht aus reinem bakterienfreien, natürlichen Quarzsand und einem Bindemittel, welches dem kinetischen Sand seine besonderen Eigenschaften verleiht. Der Sand ist wirklich großartig. Er macht keinen Dreck in der Wohnung und bietet einen ganz besonderen sensomotorischen Spaß. Guck Dir dieses Video an, das sagt mehr als 1000 Worte:

2. Malen mit Farbe und Stempeln

Die Feuchtmann Spielwaren Klecksi Fingermalfarbe Kreativ Box ist auch echt super! Sie hat eine besonders cremige Konsistenz und tropft daher nicht vom Finger. Auch für das Bemalen von Fenstern geeignet. Die Box enthält fünf Dosen à 150 g Malfarbe, einen Pinselbecher, einen Pinsel, vier Schwämmchen, einen Schwammroller, eine Schürze und fünf Malkarten.

Der Herlitz Kindermalkasten ist ein wunderbarer Einstieg in die Welt der Wasserfarben. Er besitzt extra-große Farbtabletten mit 4 Deckfarben.

Für Kleinkinder empfehlen wir zum Malen zudem Kinderpinsel, die einfacher für kleine Minihände zu Greifen sind. Die Piccolino Kinderpinsel eignen sich sehr gut und kommen gleich im 4er-Set.

Auch Stempeln mit Kleinkind macht wirklich viel Spaß. Die Melissa & Doug Stempelszenen Märchengarten bieten wunderschöne Motive und lassen sich vielfältig hübsch kombinieren! Das Stempelset umfasst 20 Umrissstempel mit einer Stempelfläche aus Gummi und einem Griff aus Holz sowie ein Stempelkissen mit rosa- und fliederfarbener auswaschbarer Tinte. Mit dabei sind auch fünf Buntstifte zum Ausmalen der Details.

Hands of girl making multicolored hand prints

3. Tolle Stifte

Wenn es mal etwas weniger „Sauerei“ geben soll, sind Wachsmalstifte sicher eine gute Wahl. Hier eine sehr schöne Empfehlung: Die Crayola 24 Jumbo Wachsmalstifte lassen sich besonders gut greifen und festhalten. Die 24 Wachsmalstifte besitzen eine stabile und bruchsichere Mine, die mit Seife und warmem Wasser abwaschbar ist.

Ebenfalls von Crayola gibt es erste Filzstifte. Die Crayola Filzstifte „Mini Kids“ sind aus- und abwaschbar, haben eine abgerundete Spitze, lassen sich zudem gut greifen und sind daher schon ab 12 Monaten empfohlen.

4. Mosaike legen

Wenn Dein Kind geduldig ist und Spaß an Formen und „Details“ hat, ist das SES CREATIVE Bastel Set „Ich Lerne Mosaike legen“ bestimmt etwas für Dein Kleines! Mit den weichen, selbstklebenden Moosgummiplättchen und den niedlichen Motivkarten kann es erste Mosaike legen! Ein ganz besonders kreativer Spaß für Kinder ab 3 Jahren.

5. (Intelligente) Knete

Die Feuchtmann Spielwaren Kinder Soft Knete ist ein schönes Set, mit dem bereits Kleinkinder sehr gut zurechtkommen! Die Soft Knete trocknet hervorragend und lässt sich anschließend sogar mit Fingerfarben oder Wasserfarben bemalen. Und ist die Knete zu fest, muss man sie einfach mit angefeuchteten Händen kräftig durchkneten und sie erhält ihre weiche Konsistenz zurück. Im Set enthalten sind acht Dosen lufttrocknende, bemalbare Modelliermasse à 80 g, sechs Förmchen, eine Knetpresse inklusive acht Einsätzen, Teigrolle, Teigrad und vier Modellierwerkzeuge.

Der besondere Favorit meiner Tochter ist allerdings die vevendo Intelligente Knete. Diese ist ab 3 Jahren geeignet und einfach irre toll! Neben den normalen Knete-Eigenschaften machen sie folgende Besonderheiten echt einzigartig: Sie springt wie ein Flummi, zieht sich wie Kaugummi, lässt sich zerreißen wie Papier und zerspringt wie Porzellan. Diese Knete ist einfach der Wahnsinn! Auch Mama und Papa spielen hier sehr gern damit …

Adorable laughing toddler, cute little girl with curly hair wearing a pink summer dress, playing with colorful blocks and toys sitting on a floor in a sunny bedroom with a big window

6. Spielideen

Den kleinen Architekten in Deinem Kind weckt das Hape „Kleines Bauset“. Es ist ab 3 Jahren empfohlen und spornt als Set mit 42 Teilen und Verbindungselementen zum fantasievollen Bauen an. Eine Anleitung für Beispiele liegt bei. Toller ist jedoch, einfach seiner Phantasie freien Lauf zu lassen.

Das Bino Ankleidepuzzle Mutter + Kind ist superniedlich. Die kleinen Bären wollen eingekleidet werden. Mit dabei sind 36 fröhlich-bunte Kleidungsstücke, die man an der Bärenmama und dem Bärenjungen ganz beliebig und nach Lust und Laune kombinieren kann. 

Auch ganz klasse für kreatives Bau- und Rollenspiel ist LEGO duplo „Mein erstes Figurenset“. Die extragroßen Steine sind für Kleinkinder der ideale Einstieg in die Welt des kreativen Bauens. Das Set verfügt über 37 Teile, teilweise mit Muster und Augen bedruckt. Der Deckel der Box dient als Bauplatte. Das Set ist mit allen anderen Lego Duplo Steinen kombinierbar.

Und nun – werdet kreativ!

Lass Dein Kleines loslegen und kreativ werden! Denn die Kreativität zu fördern ist so wichtig für seine geistige Entwicklung. Das logische Denken, die Phantasie und das Erinnerungsvermögen werden trainiert und Dein Kind wird stolz sein, etwas „Eigenes“ geschaffen zu haben. Beim „kreativ sein“ wird auch ganz wunderbar die Konzentrationsfähigkeit und die Frustrationstoleranz geschult.

Noch ein Tipp für Dich als Mama: Versuche, so wenig wie möglich zu unterstützen und Dein Kind so viel wie möglich alleine machen zu lassen. Natürlich wird das Endergebnis dann weniger „hübsch“ – aber Dein Kleines hat es ganz alleine geschafft und das ist einfach ein großartiges, unbezahlbares Gefühl! Nichts ist förderlicher für das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

1 Kommentar – Jetzt lesen
  1. Also dass der Kinetic Sand oder magische Sand oder wie sie auch alle heißen keinen Dreck in der Wohnung machen, kann ich ganz und gar nicht bestätigen. Bei uns sah es aus wie auf der Baustelle, nur bunter ;-). Irgendwann habe ich das dann abgebrochen, weil mir meine beiden Kleinen sonst das Zeug, das an Socken und allem klebte, durch die ganze Wohnung geschleppt hätten. Geht gar nicht! Dann lieber Kneten lassen, das ist harmloser – die Knete trocknet zudem irgendwann und kann einfach weggefegt oder gesaugt werden.

    Ansonsten wird bei uns geschnipselt, geschnipselt und nochmal geschnipselt. Schnipsel zusammengeklebt und neu zerschnipselt. Da heißt es, wirklich einfach machen lassen, eine einfache Kinderschere, viel buntes Papier, Klebestift und ein wenig aufpassen, dass alles im Rahmen bleibt (also nichts an Tapeten oder sich selbst geklebt wird ;-). Ergebnisse: keine, außer jede Menge Schnipsel, Spaß für die Kinder: enorm.

    Zu den Fingerfarben ein Tipp – so kurz vor Weihnachten: es gibt auch Textil-Fingerfarben und Omas und Opas freuen sich doll über selbstgemachtes. Also einfach damit T-Shirts, Kissenhüllen, Schürzen, Regenschirm oder was man sonst noch in weiß bekommt und sich bemalen lässt von den Kindern anmalen lassen oder Handabdrücke drauf machen lassen und schon haben die Kinder Spaß und man selbst noch die Geschenkefrage geklärt ;-).