Mause-Mami Jessica und Tochter testen die Anziehpuppe Rascal von Käthe Kruse!

Vanessa Glunz

Mause-Mami Jessica und ihre Tochter bekamen dieses Mal Besuch vom Anziehfuchs Rascal von Käthe Kruse. Die Anziehpuppe bietet ganz viele unterschiedliche Verschlüsse, die geöffnet und wieder verschlossen werden können: Eine richtige Herausforderung!

„Wir haben die Anziehpuppe Racal von Käthe Kruse zugeschickt bekommen. Als der Karton kam, war meine Tochter zum Glück am schlafen, so konnte ich mir die Puppe, eher gesagt den Fuchs selber erst mal genau anschauen.

Der erste Eindruck:

Der Fuchs machte sofort einen sehr guten Eindruck. Es wurden hochwertige Materialien verwendet und auf viele Details geachtet. Er ist auch schön groß. Selbst meinem Freund gefiel der Fuchs auf Anhieb und der ist eigentlich nie so richtig begeistert von Puppen.

Funktionen:

Der Fuchs soll die Hand-Augen-Koordination, Freimotorik und Zuordnung fördern. Dazu sind Knöpfe am Hemd, eine Schnalle und ein Klipp an der Latzhose, ein Karabinerhaken mit einem Twitter und ein Paar Schuhe mit Klettverschluss und Schnürsenkel vorhanden. Die Teile sind ebenfalls sehr hochwertig, wie nicht anders zu erwarten war.

Der Praxistest:

Foto 3Meine Tochter hat sich nach dem Mittagsschlaf sofort auf den Fuchs gestürzt. Als erstes wurden die Schuhe ausgezogen und dann wieder angezogen. Das hat sie auch sehr schnell geschafft, sie zieht sich so aber auch selber die Schuhe aus und die mit Klettverschluss auch selber an. Die Schnürsenkel kann sie noch nicht binden. Die Knöpfe waren da schon eine echte Herausforderung für sie. Einen Knopf hab ich mit ihr zusammen geöffnet und danach hat sie es auch den zweiten geschafft aufzumachen. Die Schnalle bekommt sie nicht auf, die geht aber auch sehr schwer auf, selbst für mich war es nicht ganz leicht. Den Klipp bekommt meine Maus gerade so auf, aber noch nicht wieder zu. Den Karabinerhaken hat sie sich angeschaut und erst gar nicht probiert. Die Eule (Twitter) findet sie richtig toll und hat auch sofort rausgefunden, dass sie die Eule schütteln muss.

Pflege:

Der Fuchs, die Latzhose und das Hemd sind auf 30° im Schonwaschgang waschbar. Der Twitter und die Schuhe sind nicht waschbar. Ich habe den Fuchs und die Kleidung auch schon gewaschen, da alles es sehr nach „Fabrik“ roch, wie neue Puppen und die Sachen eben riechen. In den Trockner kann man die Sachen nicht packen. Ich habe alles abends gewaschen und am nächsten Tag war es trocken. Den Fuchs habe ich nachdem er trocken war, mit einer Pferdehaarbürste abgebürstet da er nicht mehr so flauschig aussah.

Mein Fazit:

Foto 1Rascal ist ein super Fuchs. Ich finde es sehr gut, dass meine Tochter noch nicht alles kann (Karabinerhaken oder Schnalle öffnen z.B.) so wird sie nach und nach immer wieder ein kleines Erfolgserlebnis haben. Die Altersempfehlung von 36 Monaten kann man unbeachtet lassen, da auch kleinere Kinder schon erste positive Erfahrungen mit dem Fuchs machen können. Meine Tochter ist jetzt 30 Monate alt und kann schon super mit ihm spielen. Dass der Fuchs waschbar ist finde ich gut und auch wichtig, leider sind die Schuhe nicht waschbar, das finde ich ein schade da die Schürsenkel bestimmt schnell schmutzig aussehen. Also im Großen und Ganzen gibt es von mir eine klare Kaufempfehlung für die Anziehpuppen von Käthe Kruse.“

Autor: Jessica Bernhardt