Mause-Mami Sarah testet die Einschlaf-CD!

Vanessa Glunz

Schlaf, Kindlein, Schlaf… wer nicht selbst singen will (oder vom vielen Singen von ganz heiser ist), probiert es gerne einmal mit einer CD. Mause-Mami Sarah hat mit ihrer Tochter Amelie die Einschlaf-CD „Schlaf und Ruhe finden“ für euch getestet. Lest hier den ganzen Bericht:

„Amelie ist wirklich ein guter Schläfer, aber abends brauchen wir schon etwas länger, bis sie etwas runter kommt, um dann einzuschlafen. Zu spannend sind doch die Tage, da fällt ihr das Beruhigen nicht so leicht. Umso praktischer war nun dieser Produkttest: Wir konnten die Einschlaf-CD „Schlaf und Ruhe finden“ testen.

Erstmal muss ich sagen, dass ich das Cover nicht besonders ansprechend finde, es erinnert mich leider an eine dieser Wellness-CDs in Ramschläden. Das hätte man sicher besser machen können,  aber Aussehen ist ja bekanntlich nicht alles. Im Inlay der CD kann man einige Informationen und Tipps rund um diese Konzept der Einschlafhilfe finden. Die komplette CD hat eine Spieldauer von 60 Minuten und besteht aus 4 Elementen (Tracks) die voll gepackt sind mit sanften Melodien und anderen beruhigenden Geräuschen.

Ich hab mir die Lieder zuerst alleine angehört und fand die Musik und die Geräusche wie zum Beispiel Wassergeplätscher wirklich sehr angenehm und beruhigend. Alles in allem eine gelungene Komposition, auch wenn ich im letzten Teil manche Geräusche eher unangebracht finde (zB. Stimmen einer Party durch die geschlossene Tür oder Straßenlärm).

Laut Hersteller sollen diese Geräusche die Kleinen aber an die Alltagsgeräusche gewöhnen, sodass sie sich von solchen Klängen nicht gestört fühlen. Ich bräuchte sie aber eher nicht und fände die CD ohne noch ein bisschen schöner. An manchen Stellen finde ich leider das Vogelgezwitscher etwas zu laut im Gegenzug zur ruhigen Musik.

Soviel zum Urteil der Mami, aber das wichtigste sind ja die Babys. Ich habe abends nach dem Umziehen und Zähneputzen das Licht gedimmt, die CD eingelegt und mich mit meiner Kleinen hingekuschelt. Schnell habe ich gemerkt, dass ihr das wirklich hilft, etwas Ruhe zu finden und noch bevor die Stellen kamen, die Mama etwas störten, fielen die Augen auch schon zu. Auch zum Mittagsschlaf hat diese CD inzwischen gute Dienste geleistet und unserer Schlafmaus geholfen ihre Ruhe zu finden, um dann friedlich einzuschlafen. Es gibt aber auch Tage, an denen es gar nichts nützt und sie es vorzieht, die Vögel und Geräusche der CD nachzuahmen 🙂

Abschließend muss ich sagen, dass ich die oben von mir genannten Sachen verändern würde, aber so lange es den Kleinen gefällt, erfüllt die CD ja ihren Zweck und das ist die Hauptsache. Ob die CD wirklich beim Einschlafen hilft, kann ich nicht sagen. Das kommt sehr auf das Kind an, also ist Ausprobieren angesagt. Und falls die Kleinen nicht so gut auf die Klänge ansprechen, kann sie immer noch von der Mami genutzt werden, um ruhig den Tag ausklingen zu lassen.“

Autor: Sarah Giese