Die elektrische Milchpumpe „Swing“ von Medela – Mit Schwung und Spaß in den Stillalltag

Julia Eickhoff

Die Medela Elektrische Milchpumpe „Swing“ ist mit ihrer 2-Phase Expression Technologie eine echte Innovation! Was sich hinter dem Begriff verbirgt, und warum die „Swing“ Dir als stillende Mami eine echte Stütze sein wird, erfährst Du hier bei uns!

Warum Stillen so wichtig ist

Bist Du gerade schwanger oder schon Mama und mit dem Thema Stillen beschäftigt, beziehungsweise auch schon vertraut? Stillen ist die beste Art, Deinem Kind die nährstoffreiche Muttermilch zukommen zu lassen und dabei die Nähe zu Deinem Schatz zu genießen. Übrigens geschieht das natürlich auch umgekehrt. Dein Baby kennt Deinen Geruch, Deinen Herzschlag und Deine Stimme. Einen innigeren Moment als das Stillen gibt es nicht.

Möchtest Du vielleicht Dein Kind mit Muttermilch versorgen, wenn Du mal nicht da sein kannst, den Papa miteinbeziehen und zugleich mehr Flexibilität in Euren gemeinsamen Babyalltag bringen? Wir zeigen Dir, wie das Abpumpen von Muttermilch Dich dabei unterstützen kann, diese Wünsche zu realisieren. Außerdem kurbelt die richtige Milchpumpe den Milchfluss bei Bedarf an, was vor allen Dingen nach Kaiserschnitten von Bedeutung sein kann.

1

Medela und der Rhythmus der Natur

Alle elektrischen Milchpumpen von Medela sind mit der sogenannten 2-Phase Expression Technologie ausgestattet und ermöglichen Dir ein Abpumpen, das sich fast wie das Saugen eines Babys anfühlt.

Denn Babys saugen beim Stillen in zwei Phasen: In der ersten Phase, der Stimulationsphase, regen sie durch schnelles, sanftes Saugen den Milchspendereflex an, die Milch beginnt zu fließen.

In der zweiten Phase, der Abpumpphase, saugen sie langsamer und intensiver, um viel Milch in kurzer Zeit zu erhalten. Die 2-Pha­se Expression Technologie von Medela ahmt diesen Saugrhythmus des Babys nahezu na­turgetreu nach.

Egal, ob Du nun die Swing oder die Swing Maxi für simultanes beidseitiges Abpumpen bevorzugst, beide Milchpumpen sind mit diesem Pumpprogramm ausgestattet.

Was macht die Medela Elektrische Milchpumpe „Swing“ aus?

Die elektrische Milchpumpe „Swing“ ist Deutschlands meistgekaufte elektrische Milchpumpe.*

Ihre große Schwester, die Medela Elektrische Milchpumpe „Symphony“, wirst Du in 86 % aller Kliniken vorfinden. Solch ein großes Gerät ist für Dich Zuhause und für unterwegs natürlich etwas unpraktisch, sodass die Firma Medela für den Alltag jeder Mama eine kleinere, aber genauso komfortable Variante entwickelt hat. Sie passt in Deine Handtasche und natürlich auch in jede Wickeltasche.

Medela Elektrische Milchpumpe „Swing“

Ausgestattet ist die Medela Elektrische Milchpumpe mit der für Medela typischen 2-Phase Expression Technologie. Babys trinken sehr effizient und ändern intuitiv beim Stillen ihren Rhythmus, um ihren Hunger zu stillen. Diese Effizienz findet sich in der elektrischen Milchpumpe wieder.  Die „Swing“ ahmt nicht nur den Saugrhythmus Deines Babys nach, sondern kann den Milchfluss zusätzlich ankurbeln. Vor allem nach einem Kaiserschnitt kann dies relevant werden, da in manchen Fällen die Milchbildung stärker als sonst angeregt werden muss.

Übrigens wechselt die Medela Elektrische Milchpumpe „Swing“ automatisch von der Stimulationsphase in die Abpumpphase. Sobald Du allerdings merkst, dass sich der Milchfluss bei Dir schneller einstellt, als die Pumpe reagiert, kannst Du ganz einfach per Knopfdruck in die nächste Phase, die Abpumpphase, wechseln.

Toll ist bei dieser elektrischen Milchpumpe übrigens auch, dass Du das Vakuum, das beim Abpumpen an der Brust entsteht, bequem für Dich einstellen kannst. Dafür sorgen die „Plus/Minus“- Tasten an der Pumpe.

Elektrisch = laut, oder? 

Vielleicht bist Du bisher noch mit keiner der elektrischen Milchpumpen von Medela in Kontakt gekommen und Du verbindest sie mit lauten Geräuschen, beispielsweise denen Deiner Spülmaschine. Da hast Du glücklicherweise falsch gedacht! Die Medela Elektrische Milchpumpe „Swing“ ist – genau wie alle anderen Ausführungen dieser Marke – kompakt, leicht und wirklich leise. Du kannst also im wahrsten Sinne beim elektrischen Abpumpen die Ruhe bewahren – zu Hause, unterwegs und im Büro. Vielleicht nutzt Du die Zeit, um kurz abzuschalten oder um schöne Musik zur Entspannung zu hören. Die Swing stört Dich nicht dabei.

2

Als Beispiel: Ein Kühlschrank surrt mit circa 50 Dezibel. Die Medela Elektrische Milchpumpe „Swing“ liegt – je nach Einstellung – kaum darüber beziehungsweise sogar darunter. Somit bist Du ungestört und, falls Du die Pumpe mit zur Arbeit nimmst, auch Deine Kollegen.

Einfache Bedienung

Als Mama musst Du schon genug beachten und in den meisten Fällen auf den Multitasking-Modus eingestellt sein. Da sollte die Bedienung einer elektrischen Milchpumpe doch keine allzu große Herausforderung darstellen. Auch daran hat das Entwickler-Team von Medela gedacht: Du musst lediglich vier Knöpfe betätigen!

1. Die Taste zum Einschalten: Nach Betätigen erfolgt die Stimulationsphase, die nach zwei Minuten automatisch in die Abpumpphase wechselt.

2. Die Let-Down-Taste: Bemerkst Du schon vor Ablauf der zwei Minuten in der Stimulationsphase, dass die Milch fließt, wechselst Du mit diesem Knopf direkt in die Abpumpphase.

3. Plus- und Minus-Tasten: Hiermit regulierst Du das Vakuum in jeder Phase.

Medela-Swing-Motor1

Mit der „Swing“ on the road

Mit der Medela Elektrischen Milchpumpe on tour, ist das überhaupt möglich? Wir sagen: Ja! Dazu trägt das kompakte, preisgekrönte Design bei: Die gelbe Motoreneinheit ist so groß wie eine CD und wiegt ohne Batterien lediglich 200g (das entspricht zwei Tafeln Schokolade).

Verstaut werden müssen dann noch Brusthaube, Schlauch, Flasche sowie Ventil/Membrane im dazugehörigen Stoffbeutel. Da die „Swing“ aus wenigen und leichten Teilen besteht kannst Du sie also gut verstauen und transportieren.

Selbst wenn Du gerade mal keine Steckdose zur Hand hast, weil Ihr beim Picknick im Park sitzt, kann die Pumpe mit Batterien genauso leistungsstark betrieben werden (vier AA-Batterien = 1,5 Stunden Laufzeit). Willst Du zuhause wieder über die Steckdose Deinen Strom beziehen, musst Du die Batterien nicht extra aus dem Gerät nehmen. Die Pumpe greift direkt auf den Netzstrom zu.

Ein Clip ermöglicht Dir das Befestigen der Medela Elektrischen Milchpumpe „Swing“ am Hosenbund oder am Gürtel. Das bringt Dir noch mehr Bewegungsfreiheit.

3

Zusammenbau und Reinigung

Die Medela Elektrische Milchpumpe „Swing“ soll Dein Leben ja vereinfachen und nicht noch unnötig komplizierter machen. Somit sind auch der Zusammenbau und die Reinigung kein Problem. Für den Zusammenbau musst Du einfach nur das Pumpset zusammenstecken und den dazugehörigen Schlauch mit der Motoreinheit verbinden.

Ebenso simpel verhält es sich mit der Reinigung: Entweder spülst Du das Pumpset und den Schlauch von Hand und lässt alles auf einem sauberen Tuch trocknen, oder aber Du wählst die weniger aufwändige Variante in der Spülmaschine (Einzelteile ins obere Gitter oder in das Besteckfach). Das Video zur Reinigung und Handhabung der Swing findest Du in der Medela Online Videothek.

Medela Mikrowellen-Beutel „Quick Clean“

Kleiner Tipp: Zum Desinfizieren sind Medela Mikrowellen-Beutel „Quick Clean“ eine tolle Alternative zum Auskochen im Topf.

Diese sind übrigens nicht nur für die elektrische Milchpumpe, sondern auch für Fläschchen, Sauger und Schnuller geeignet. Diese Dampfreinigung beseitigt 99,9 % aller Bakterien und Keime. Die Beutel sind bis zu 20 Mal wiederverwendbar.



Die elektrische Milchpumpe als Rundum-Sorglos-Paket

Nun hast Du sicherlich einen ersten Eindruck davon gewonnen, wie sinnvoll, praktisch und bequem die Medela Elektrische Milchpumpe „Swing“ ist. Von Anfang an setzt Du damit auf eine gute Stillerfahrung, weil Du auf alle Situationen bestens vorbereitet bist: Bei typischen Stillproblemen, zur Steigerung der Milchbildung, bei Wachstumsschüben Deines Babys oder zur Stärkung der Vater-Kind-Bindung, unterstützt Dich diese Pumpe zuverlässig. Dein Baby wird optimal mit Muttermilch versorgt, und Du erhältst ein Stück Mobilität und Flexibilität zurück.

*Quelle: Gfk Babypanel 13/14; IMS PAC 13/14