Elektrische Milchpumpen von Medela – Rundum bestens versorgt

Julia Eickhoff

Du bist schwanger oder hast gerade Dein Baby bekommen? Herzlichen Glückwunsch! Vor Dir liegt eine spannende, wunderschöne Zeit, in der Du viele Tipps für die ersten Schritte mit Deinem Baby bekommst. Vielleicht wurde Dir auch bereits zu einer Milchpumpe geraten und Du fragst Dich nun, welches Modell das richtige für Dich und Deine Bedürfnisse ist: Möchtest Du Dir für den Notfall, bei Stillproblemen oder für einen Sicherheits-Milchvorrat im Kühlschrank eine Milchpumpe zulegen, oder Dein Kind mit Muttermilch versorgen, wenn Du mal nicht da sein kannst? Den Papa miteinbeziehen und zugleich mehr Flexibilität in Euren gemeinsamen Baby-Alltag bringen? Wir zeigen Dir in diesem Ratgeber, wie Dich Abpumpen von Muttermilch dabei unterstützen kann, diese Wünsche zu realisieren und stellen Dir passende Milchpumpen vor. Medela Milchpumpen und Stillprodukte werden weltweit von Fachpersonen empfohlen. Dank evidenzbasierter Forschung ist es Medela möglich, modernste Milchpumpentechnologien zu entwickeln.

Stillen – Schon vorher an nachher denken

Vielleicht bist Du schwanger und machst Dir schon jetzt Gedanken über das, was auf Dich zukommt und welche Dinge Du noch organisieren möchtest. Ein wichtiges Thema in dieser Hinsicht ist sicherlich das Stillen. Gehörst Du zu mehr als 90 % aller (werdenden) Mütter, die auf jeden Fall gerne stillen möchten? Stillen ist eine wunderbare Sache, es gibt für Deinen kleinen Schatz nichts Besseres als die Muttermilch mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen. Und auch die Nähe, die durch das Stillen zwischen Euch beiden entsteht, ist einfach nur himmlisch! Genieß das!

medela3

Eine Milchpumpe, obwohl ich doch stille?

Die Mehrzahl aller Mütter in Deutschland möchte nach der Geburt stillen, denn Muttermilch ist das Beste für Dein Baby. Und das Beste für Dich ist es, von Anfang an eine gute Stillzeit zu haben. Daher lohnt es sich schon jetzt an eine Milchpumpe für später zu denken, damit Du ganz einfach zwischen dem Stillen und dem Füttern mit abgepumpter Milch wechseln kannst. Welche Gründe und Vorteile hat das?

  • Um Deine Milchbildung optimal anzuregen, kann Dir eine Milchpumpe gute Dienste leisten.
  • Papa kann Euren Schatz auch füttern und gerät so nicht in den Hintergrund.
  • Hast Du als Mama mal einen Termin (und sei es zur Entspannung beispielsweise ein Friseurbesuch), kannst Du die abgepumpte Muttermilch bei Oma parken, die dann bei Bedarf füttert.
  • Vielleicht stillst Du nicht gerne in der Öffentlichkeit und kannst die abgepumpte Milch im Fläschchen geben.

Handpumpe oder vielleicht doch die elektrische Variante?

Beide Varianten – Hand- und elektrische Milchpumpe – haben so ihre Vorteile. Pumpst Du selten oder sehr unregelmäßig ab, reicht eine Handpumpe sicherlich völlig aus (zum Beispiel die Medela Handmilchpumpe „Harmony“).

Die elektrische Milchpumpe hat jedoch einiges mehr zu bieten: Zum einen sparst Du Kraft und Zeit und zum anderen ist sie schön handlich und klein – und passt prima in Deine Handtasche. Das Abpum­pen damit ist leicht, schnell und fühlt sich gut an. Dank ihrer 2-Phase Expression Technologie ahmt sie den natürli­chen Saugrhythmus eines Babys fast naturgetreu nach. Sie kostet zwar mehr, ist aber nach der Geburt unbezahlbar.

Kurz nach der Geburt wird Dir Dein Baby an die Brust ge­legt, um Deine Milchproduktion anzuregen. Bei einem Kaiserschnitt wird das häufig nicht so schnell möglich sein. Dann wird die Milchproduktion oft mit einer Milchpumpe wie der „Symphony“ von Medela ausgelöst. Diese elektrische Milchpumpe gehört in 86 % der deutschen Geburtskliniken zum Standard. Alle ihre Vorteile hat auch die „Swing“, die kleine Schwester der Klinikpumpe. Sie ist ebenso komfortabel, hat die glei­che 2-Phase Expression Technologie, ist aber handlicher und ideal für zu Hause.

Denn bis das Stillen gut klappt, sind entzündete Brustwarzen oder ein Milchstau keine Seltenheit. Hier sorgt die „Swing“ für Erleichterung. Und wenn Du befürchtest zu wenig Milch zu haben, hilft Dir die „Swing“, mehr davon zu produzieren. Darüber hinaus kannst Du mit ihrer Hilfe genau kontrollieren, wie viel Milch Dein Baby zu sich nimmt. Das gibt Dir Sicher­heit und hilft, die Stillbeziehung zu Deinem Baby aufzubauen. Und wenn Du z.B. zu viel Milch hast, kannst Du diese nun ganz einfach sammeln, einfrieren und Deinem Baby geben, wenn es bei seinen Wachstumsschüben einmal mehr Hunger hat.

Aufbewahrung_Milch

Alle Vorteile einer elektrischen Milchpumpe in der Übersicht:

Medela1

Welche Medela Milchpumpe eignet sich wann?

Um möglichst vielen Wünschen und Anforderungen gerecht zu werden, hat das Team von Medela eine Vielzahl an elektrischen Milchpumpen für verschiedene Bedürfnisse entwickelt:

1. Ankurbeln der Milchproduktion schon im Krankenhaus

Gerade nach einem Kaiserschnitt kann es sein, dass die Milchbildung stärker angeregt werden muss. In 86 % der deutschen Geburtskliniken wirst Du daher auf die Medela Milchpumpe „Symphony“ stoßen. Mit ihr kann z.B. nach einem Kaiserschnitt die Milchproduktion ausgelöst werden und sie ist die große Schwester der Medela Elektrischen Milchpumpe „Swing“.

2. Schneller Wiedereinstieg in den Beruf und Wachstumsschübe Deines Babys

Möchtest Du zeitnah wieder arbeiten gehen und Dein Baby trotzdem weiterhin mit Muttermilch füttern? Dann eignet sich die Medela Doppel-Milchpumpe „Swing Maxi“, die Dir durch das gleichzeitige Abpumpen auf beiden Seiten eine Zeitersparnis von 50% ermöglicht. Deine Milchproduktion wird angeregt und der Milchfluss aufrecht erhalten, wenn nicht sogar erhöht. Wichtig ist dieser Aspekt vor allen Dingen in den Wachstumsschüben Deines Kindes. In dieser Zeit wirst Du das Gefühl haben, dass Dein Baby trinkt und trinkt und viel mehr Hunger zu haben scheint als sonst.

3. Für ein regelmäßiges Abpumpen

Willst Du mehr als zwei Mal die Woche abpumpen – und möchtest Du dies besonders effizient und doppelseitig tun – dann eignen sich zwei Medela Milchpumpen besonders: Die Medela Milchpumpe „Freestyle“ oder die Medela Doppel-Milchpumpe „Swing Maxi“.

4. Die kleine Schwester aus dem Krankenhaus: Der Allrounder

Ob als Erstmutter oder auch als erfahrene Mama, ob Du häufig abpumpst, oder auch nur gelegentlich, um einen Termin wahrnehmen zu können: Mit der Medela Elektrische Milchpumpe „Swing“ bist Du bestens bedient. Sie ist Deutschlands meistgekaufte elektrische Milchpumpe, ist klein und praktisch – also ideal für unterwegs. Du kannst Dich auf mehr Flexibilität im Babyalltag freuen!

Auszeiten sind wichtig!

Auch wenn Du in Deiner Rolle als Mama total aufgehst, was für Dein Kind wichtig und gut ist, ist es sinnvoll, dass Du Dir auch mal Zeit für Dich selbst nimmst. Eine kleine Auszeit in Form eines Croissants samt Milchkaffee mit einer Freundin im Café um die Ecke sollte Dir kein schlechtes Gewissen bereiten. Eine Mama, die durch solche Aktivitäten Kräfte sammelt, ist viel entspannter im Umgang mit dem Baby.

Vielleicht hast Du ja schon ein größeres Kind, das ebenfalls Deine Aufmerksamkeit fordert und natürlich auch bekommen soll. Das kann jedoch im Eifer des Stillgefechts schon einmal vernachlässigt werden.

Deswegen: Die Aufgabe des Fütterns mithilfe abgepumpter Milch einfach mal abgeben zu können und zu dürfen, lässt den Alltag leichter und lockerer werden.

Hast Du mal darüber nachgedacht, dass der Papa, wenn Du als Mama stillst, an diesen intimen Momenten gar nicht teilnehmen kann? Da ist es doch schön, sich das Füttern mithilfe einer der elektrischen Medela Milchpumpen teilen zu können. Papa verbringt Zeit mit dem Kleinsten und Du puzzelst mit dem älteren Geschwisterchen, eine schöne Vorstellung! Medela macht es möglich!