Mit dem Bauchgurt ohne Rückenschmerzen durch die Schwangerschaft

Sandra

Drei Viertel aller Schwangeren werden früher oder später von schlimmen Rückenschmerzen durch die ungewohnte Gewichtsverteilung geplagt. Eine Lösung ist der Bauchgurt, der Dir einen Teil des Gewichtes abnimmt. Wir haben für Dich die Funktionsweise und die Erfahrungen anderer Mütter genauer unter die Lupe genommen.

Mit jeder weiteren Schwangerschaftswoche vergrößert sich das Gewicht Deines Babys und bis zur Geburt hast Du vermutlich zwischen 10 und 15 Kilogramm zugenommen. Bei schlanken Frauen erhöht es sich in der Regel noch mehr, um für die eigene Versorgung und die des Babys gut ausgerüstet zu sein. Der Großteil dieser Gewichtszunahme befindet sich in Deiner Bauchregion durch das Gewicht Deines Babys, der wachsenden Plazenta und die Erhöhung des Fruchtwassers. Fetteinlagerungen, um für die kräftezehrende Stillzeit auch körperlich vorbereitet zu sein, kommen noch dazu.

Da Dein Körper so in sehr kurzer Zeit seine anatomischen Gegebenheiten an den verlagerten Körperschwerpunkt anpassen muss, verspannen Muskeln im Rücken sehr leicht und es treten bei 75 % aller Frauen in der Schwangerschaft Rückenschmerzen auf, die Dich sehr belasten können. Oft wird zusätzlich Dein Ischias-Nerv durch den darauf drückenden Kopf des Babys gereizt, manchmal sogar eingeklemmt und erzeugt Schmerzen bei jedem Schritt.

Um Dir einen Teil der Last abzunehmen, gibt es den sogenannten Bauchgurt. Er wird meist mit einem Klettverschluss unterhalb Deines Babybauchs befestigt und stützt ihn von unten. Wir haben für Dich die Funktionsweise und Erfahrungen mit dem Belly Bandit Upsie Belly Support Belt, einem der marktführenden Produkte zusammengefasst und sagen Dir, ob sich der Kauf lohnt.

Funktionsweise des Bauchgurts

Der Bauchgurt Upsie Belly Support Belt von Belly Bandit ist in Belly Bandit Upsie 2vier verschiedenen Größen und zwei Farben, schwarz und weiß, erhältlich. Er besteht zu 95 % aus Viskose und durch das SecureStretch™-Material schmiegt er sich an Deinen Bauch an, liefert aber trotzdem Untersützung und einen guten Sitz. Vorne hat er einen weichen Klettverschluss, der Dich nicht bei alltäglichen Bewegungen beeinträchtigt. Der Belly Bandit Upsie stützt nicht nur Deinen Bauch, sondern auch Deinen Rücken, die Hüfte und Deinen Unterleib.

Er ist aber nicht nur während der Schwangerschaft sehr nützlich. Nach der Geburt durch einen Kaiserschnitt kann er mit dem Klettverschluss nach hinten getragen werden; in die eingenähte Tasche am vorherigen Hinterteil kannst Du ein mitgeliefertes Gelkissen platzieren, das je nach Bedarf warm oder kalt gemacht werden kann. Damit kannst Du Deine Narbe gut kühlen.

Erfahrungen mit dem Bauchgurt

Bauch_Smiley_grinsenWerdende Mamis, die den Belly Bandit Upsie verwendet haben, sind sich einig, dass der Gurt den Bauch sehr gut stützt und bei starken Rücken- und Ischias-Schmerzen Linderung bringt. Generell wirkt der Gurt entlastend für Deinen Unterleib und Deine Blase. Der Druck Deines Babys auf den Ischias-Nerv, und die damit verbundenen Schmerzen werden gemindert. Ebenso werden Beckenschmerzen bei vielen Mamis besser. Diese gute Stütze kann zudem helfen, dass weniger Schwangerschaftsstreifen auftreten, die durch ruckartige Bewegungen und ein damit verbundenes Reißen der Haut entstehen. Dies ist z. B. beim Joggen der Fall. Begeistert sind viele auch von der Möglichkeit, den Gurt nach einer Geburt per Kaiserschnitt zum Kühlen der entstandenen Narbe zu verwenden, was sehr gut funktioniert.

Der Belly Bandit zeichnet sich kaum unter der Kleidung ab und ist zudem sehr einfach in der Handhabung, wie immer wieder bestätigt wird. Durch den großflächigen Klettverschluss kann er sehr gut angepasst werden und schnell an- und ausgezogen werden. Dies ist vor allem von Vorteil, wenn Du ihn auf der Toilette oder zum Sitzen abnehmen willst.
Dabei ergibt sich ein Punkt, den viele Mamis kritisch sehen: Sie sind vollstens von seiner Wirkung überzeugt, wenn es um das Tragen im Stehen und beim Laufen geht; im Sitzen wirkt er für manche aber doch störend, da er Druck auf den Unterbauch und die Blase ausüben kann. Wenn Du in deiner Schwangerschaft aber viel laufen musst und oft zu Fuß unterwegs bist, leistet der Belly Bandit Upsie sehr gute Dienste.
Wir können Dir einen Bauchgurt bei starken Beschwerden mit Deinem Rücken oder dem Ischias-Nerv auf jeden Fall empfehlen.

Fazit

Die Investition in einen gut stützenden und hochwertig verarbeiteten Bauchgurt lohnt sich in solchen Fällen ganz sicher. Er kann einfach an Deinen Bauch angepasst werden, stützt ihn zuverlässig und mindert durch die Gewichtsverteilung Schmerzen im Bereich Deines Rückens und des Beckens.

Quelle Bilder: www.windeln.de