Perfekt gebettet – Die optimale Schlafumgebung fürs Baby gestalten!

Marlen Greb

Die Schlafumgebung Deines Babys ist sehr wichtig für den Schlaf Deines Kleinen. Denn nur wenn Dein Baby sich rundum wohl und geborgen fühlt, kann es auch zufrieden einschlafen. miBaby hat sich für Dich auf die Suche nach der perfekten Schlafumgebung für Dein Baby gemacht.

Warum ist eine gute Schlafumgebung so wichtig?

Nur wenn Babys sich wohl fühlen, können sie auch beruhigt und unbesorgt einschlafen. Besonders hilfreich ist also eine gesunde und liebevolle Schlafumgebung. Doch was ist wichtig, um die optimale Schlafumgebung fürs Baby gestalten zu können? Worauf müssen Eltern achten?

Sicher hast auch Du Dir diese Fragen bereits in der Schwangerschaft häufig gestellt, vor allem wenn die Geburt näher rückt.

Es gibt so viel zu planen und zu beachten, beispielsweise ein Schlafsack für das Baby sowie auch das Bett oder Babybucht.

Allein schon das erste Babyzimmer! Wie aufregend, es nach den eigenen Wünschen und voller Vorfreude zu planen und schließlich zu kaufen! Was Du bei der Wahl des ersten Babyzimmers alles beachten solltest erfährst Du in unserem Ratgeber „Das erste Babyzimmer„, damit dein Baby sicher in den Schlaf findet.

Schlaf

Wo sollten Babys schlafen?

Die Geburt ist überstanden, das Baby ist da und nun stellen sich den frisch gebackenen Eltern tausend Fragen. Wie kann man nun die optimale Schlafumgebung fürs Baby gestalten? Und vor allem: WO sollen die Kleinen schlafen?

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten: Die Unterbringung im eigenen Zimmer, das Familienbett oder das Schlafen am Bett der Eltern (mittels einer Babybucht oder dem Gitterbett, nah an das Elternbett gestellt).

In unserem Ratgeber „Wohlgebettet – Babybetten im Vergleich bei miBaby“ beraten wir Eltern umfassend zu diesem Thema.

Welche Matratze ist die richtige?

Man unterscheidet so einige Matratzentypen: Schaumstoffmatratzen, Naturfasermatratzen, Latex-Matratzen, Hypoallergene Matratzen…

Doch welche ist die Beste für mein Kind? Unser Ratgeber „Süße Träume, aber sicher! Die richtige Matratze und die richtige Liegeposition für kleine Schlafmützen?“ hilft Dir weiter!

Benötigen wir ein Mobile?

Jedes Baby ist unterschiedlich – es gibt Kinder, die ihr Mobile heiß und innig lieben, damit wunderbar entspannen und „runterkommen“ können und schließlich selig und sicher darunter einschlafen. Es gibt aber auch Kinder, die von Mobiles eher „genervt“ sind oder aber interessiert der Musik und den sich drehenden Figürchen lauschen, aber darüber „vergessen“, dass sie eigentlich mal müde waren..

Probiert einfach aus wie Euer Kind auf Mobiles reagiert und was Eurem Kind zum Schlafen hilft.

Eine schöne Auswahl an Mobiles findet ihr hier: Wunderschöne Mobiles.

Sleeping baby on back in sleeping bag

Ein Nachtlicht gegen die Angst im Dunkeln?

Hier gilt im Grunde das Gleiche wie bei den Mobiles auch. Manche Kinder lieben sie, weil sie ein bisschen Licht spenden und sie sich sicher fühlen. Manch andere Kinder fühlen sich durch Nachtlichter eher gestört und schlafen am besten in völliger Dunkelheit.

Auch hier gilt: Probieren geht über studieren. Schaut einfach, was Euer Mäuschen am liebsten mag.

Eine Auswahl schöner Nachtlichter haben wir hier für Euch zusammengestellt: Hübsche Nachtlichter.

Sicherheit im Babyzimmer

Sicherheit im Kinderzimmer ist das A und O für alle Eltern. Es gibt eine riesige Auswahl an Kantenschutz, Steckdosensicherungen, Bettschutzgittern und und und..

Wir beraten Dich, welche Anschaffungen notwendig und sinnvoll sind in unserem Ratgeber „Sicherheit im Kinderzimmer“.

baby

Die ideale Raumtemperatur

Zur idealen Schlafumgebung Deines Babys gehört auch eine angenehme Raumtemperatur. Die Raumtemperatur entscheidet sogar maßgeblich über die Qualität unseres Schlafes.

Die ideale Temperatur im Kinderzimmer liegt bei 18-19 Grad.

Wichtig ist auch, dass die Luft im Kinderzimmer immer schön frisch ist. Regelmäßiges stoßlüften also nicht vergessen. Abgestandene, trockene Heizungsluft ist ungesund für die kleinen Lungen. Ein zu sehr geheiztes Zimmer lässt die Gefahr des plötzlichen Kindstodes stark ansteigen. Dies liegt daran, dass eine Überwärmung die Atmung des Säuglings hemmt, da der kleine Körper seine Wärmeregulierung noch nicht so genau steuern kann, wie ein erwachsener Körper dies tut. Eltern sollten also immer sicher gehen die Raumtemperatur im Schlaf des Kleinen zu kontrollieren.

Viele Babyphones bieten heutzutage eine Kontrolle der Zimmertemperatur und Luftfeuchtigkeit an.

Checkliste – die perfekte Schlafumgebung fürs Baby gestalten – was brauche ich alles?

In unserer Checkliste “Baby, bitte schlaf endlich ein”… Die miBaby Checkliste Babyschlaf“  findet ihr eine Auflistung aller kleinen Helfer, die wir für nützliche Anschaffungen halten. Wir wollen Dich hier beraten und Dir helfen, die richtigen Dinge für Dich und Dein Kleines auszuwählen, die als besonders gut getestet oder von anderen Mamis besonders gern genutzt werden.