Schlafen – (k)ein Kinderspiel? Die Babyschlaf Buchtipps

Anja Lazar

„Schläft es denn schon durch?“ Nein! Warum auch? Ist doch noch so klein! Aber Einschlafen ohne Stress steht auf Deiner Wunschliste? Oder ruhigere Nächte? miBaby hat sich bei den Büchern zum Thema umgesehen:
die besten Babyschlaf Buchtipps findest Du hier.

mibaby

Den Rhythmus finden – für Babys manchmal schwer

8bca688ed1c42032af6b2fce62dcf179

GU, Jedes Kind kann schlafen lernen

Tag und Nacht waren im Bauch für Deinen Liebling nicht vorhanden. Und einige Mamis berichten davon, dass sich ihre Babys mehr bewegen, wenn sie selbst eigentlich gemütlich zur Ruhe kommen wollen und im Bett liegen.

Nach der Geburt ist Trinken und Schlafen erst einmal die Hauptbeschäftigung – und leider ist der Weg bis zum Schlaf für viele Babys lang und mühsam. Und für Dich als Mami damit auch! Das kostet Kraft und Nerven- Hilfe versprechen da viele Ratgeber auf dem Büchermarkt. Was aber gibt es außer dem Millionen mal verkauften Dauerbrenner „Jedes Kind kann schlafen lernen„? Gibt es andere Möglichkeiten, Deinem Schatz das Einschlafen zu erleichtern?

Baby Schlaf unterscheidet sich in der Zahl der häufigen Wechsel zwischen leichtem Traum- und festem Tiefschlaf. Das muss so sein – Dein Schatz soll ja aufwachen, wenn er Hunger hat, ihm kalt ist oder ihm sonst etwas fehlt. Das ist schließlich seine „Lebensversicherung“. baby schlaf baby schlaf

Zudem sagen Hirnforscher, dass die vielen Traumphasen im REM-Schlaf das Gehirn stimulieren und bei der Reifung helfen. Erst im Alter von etwa zwei Jahren ähnelt der kindliche Schlaf dann Deinem. Und Babys schlafen nicht wie Du sofort fest ein, sondern beginnen ihren Schlaf mit einer Traumphase – da ist kurzes Wegdämmern und wieder Aufwachen in der Einschlafphase ganz normal.

Vom Familienbett bis zum eigenen Bett im Kinderzimmer: wo sich Dein Schatz in seinen Schlafsack kuschelt, ist so individuell verschieden, wie das Schlafverhalten der Babys.

Wenn Du für Dich und Deinen Liebling ein gut funktionierendes Abendritual gefunden hast, und alle Beteiligten damit zufrieden sind, hat der Sandmann bei euch sicher leichtes Spiel.

Es kommt aber vor, dass sich das Schlafverhalten ändert, wenn Dein Baby krank war oder sich seine Schlafphasen altersentsprechend verändern. Dann reicht die bewährte Spieluhr vielleicht nicht mehr oder das sanfte Schaukeln in der Wiege– beim Finden eines neuen Zubettbringrituals können Dir unsere vorgestellten Babyschlaf Buchtipps helfen.

Bei den aktuellen Ratgebern auf dem Büchermarkt lassen sich drei unterschiedliche Ansätze finden:

Was bieten die Bücher für guten Baby Schlaf? Welche speziellen Tricks haben sie für Dich? Und was qualifizert den Autor eigentlich? Für Deinen erholsamen Schlaf hat miBaby Buchtipps für Dich: mit vielen Anregungen und Ideen für entspanntes Ein- und Durchschlafen!