Schluss mit dem Chaos im Auto: Dieses Kindersitz-Zubehör macht Eure Fahrt bequemer

Anne Purschwitz

Der Gurt klemmt, das Spielzeug fliegt quer durch’s Auto – nützliche Utensilien beenden das Chaos auf der Rückbank. Wir geben Dir einen Überblick über Staufächer, Schoner und Sonnenblenden, damit Dein kleiner Passagier bequem auf große Fahrt gehen kann.

Der Kindersitz ist gekauft, doch die Sonne blendet Deinen Schatz, die Sitzbank ist schon völlig durchgeschabt und das Spielzeug fliegt quer durch das Auto – kleine Helfer wie Sonnenrollos, Sitzunterleger und Spielzeug-Organiser machen Eure Autofahrt angenehmer. Wir stellen Euch hier eine Auswahl an nützlichem Kindersitz-Zubehör vor.

Dein Baby immer im Blick

Da Du am Hinterkopf keine Augen hast und es gefährlich wird, wenn Du dich ständig zu Deinem Mitreisenden auf der Rückbank umdrehen musst, gibt es den Rückspiegel für Babyschalen von Jako-O, der sich für alle Reboarder verwenden lässt. Während der Fahrt genügt ein Blick in den Rückspiegel Deines Autos und Du siehst das Spiegelbild des ovalen Hilfsspiegels, in dem Dein Passagier gut zu sehen ist. Der Hilfsspiegel aus Kunststoff wird per Gurt an der hinteren Kopfstütze befestigt und ist dank Kugelgelenk beliebig schwenkbar.

Sitzeinlagen gegen Schwitzen  und Frieren

Bei langen Autofahrten im Sommer kann Dein Baby in der Kinderschale ins Schwitzen kommen. Abhilfe schafft die ByBum Baby Sitzauflage. Im Sommer absorbiert die Sitzauflage Wärme, im Winter speichert sie die Temperatur durch die weiche Oberfläche aus 100% Baumwolle. Der Fußbereich der Sommerseite ist abwaschbar, die ganze Matte wandert bei 30 Grad in die Waschmaschine. Sollte eine Seite beschmutzt sein, kann man die Auflage einfach umdrehen. Sie ist so designt, dass sie für alle Kinderwagen, Buggys, Hochstühle oder Babyschalen passt.

iStock_000061095050_Large

Schoner für die Rückbank-Polster

Das Polster der Rückbank wird durch das Rein- und Rausnehmen der Babyschalen und durch das Aufsetzen der Kindersitze strapaziert. Die Babywalz Kindersitzunterlage schont den Stoff der Rückbank und bietet als besonderen Clou zusätzlich ein Ordnungssystem im Fußbereich der Matte. In der preiswerten Unterlage lassen sich also gleichzeitig noch wichtige Reiseutensilien verstauen. Ist der kleine Fahrgast nicht zu aktiv, bleiben die Gegenstände auch an Ort und Stelle.

Schattenspender – ein Muss

Selbst bei Autos mit getönten Heckscheiben knallt die Sonne auf die Rückbank, schnell wird der kleine Passagier geblendet oder kommt ins Schwitzen. Dagegen hilft beispielsweise der Hauck Shadow me. Ein flexibles Sonnendach für Kindersitze ab Gruppe 1 und Kinderwagen . Er wird einfach an den Kindersitz oder den Buggy montiert und spendet Schatten. Er lässt sich schnell ab- und anbauen und bietet den Lichtschutzfaktor 30. Vorteil des Shadow me: Er ist mobil, sodass sowohl im Auto als auch während der Fahrt im Kinderwagen der Sonnenschutz garantiert ist, vorausgesetzt, die Autoschale lässt sich auf das Kinderwagengestell montieren.

Vordersitz geschützt und Spielzeug verstaut

Wohin mit den Füßen, wenn man sie nicht benutzt? Klar, einfach gegen den Vordersitz stemmen. Damit Dein Zwerg während der Fahrt nicht die Rückseite des Vordersitzes ruiniert, greifst Du am besten zu einem pfiffigen Lehnenschoner. Besonders hübsch und in drei Farb-Varianten erhältlich ist die Lässig Rücklehnentasche Car Wrap-to-Go. Sie bietet Stauraum und schützt gleichzeitig den Sitz.

Flaschen ohne Verschütten transportieren

Wohin mit den Getränken während der Fahrt? Einfach irgendwo abstellen wird nicht nur neben zappeligen Knirpsen schwierig. Der Hauck Utensilo bietet Flaschen einen preisgünstigen und verschüttungsfreien Halt. Die Kunststoff-Flaschenhalterung wird in die Autotür eingehängt und sorgt dafür, dass Flaschen ohne auszulaufen auf große Fahrt gehen. Und natürlich kann das zweite Fach auch noch als Platz für den kuscheligen Freund Deines Schatzes herhalten.

So passt der Gurt richtig

Bei kleinen Kindern liegt der Gurt meist zu dicht am Hals. Ein zusätzlicher Hilfsgurt kann das Anschnallen komfortabler machen. Der Diono Hüftgurt „Sure fit“ erleichtert es Kindern, den Gurt besser an ihren Körper anzupassen und verhindert zugleich, dass dieser am Hals oder der Schulter unangenehm drückt. Mit etwas Fingerfertigkeit ist das Accessoire schnell angeschlossen und hält den Gurt an Ort und Stelle. Ein unbequemer Gurt kann schließlich schnell eine Quelle für einen quengelnden Fahrgast werden.

Bequem angeschnallt

Auch ein Gurtpolster kann den Druck von Hals und Schulter nehmen. Es federt das unangenehme Drücken des Riemens ab. Die roten ProType Cars Polster lassen sich einfach mit dem Klettverschluss anbringen und bequem in der Waschmaschine waschen. Und von wem lassen sich kleine Autofahrer lieber begleiten als von einer der beliebtesten Disney-Figuren?

Fazit

Autofahrten können lang, chaotisch und unbequem für Dich und Dein Kind werden. Das vorgestellte Kindersitz-Zubehör verkürzt euch zwar nicht die Strecke selbst, aber bestimmt machen die Utensilien die Tour etwas komfortabler. Du möchtest Deinen Liebling unterhalten, damit die Fahrt nicht allzu langweilig wird? Dann haben wir genau das richtige für Dich: Schau doch mal in unseren Artikel Langeweile im Auto muss nicht sein – Kinderspielzeug fürs Auto, dort findest Du viele Ideen und Anregungen, um eine Autofahrt unterhaltsamer und abwechslungsreich zu gestalten. Wir wünschen Euch gute Fahrt und viel Spaß!