Schwangerschaftswoche 15 – Überblick bewahren

Katharina Grammel

„Das Schönste auf der Welt ist umsonst; und doch unbezahlbar.“

d
Was passiert mit Deinem Körper?

Viele Frauen bemerken ab der 15. SSW eine zunehmende Vergesslichkeit. Arzttermine, Einkaufslisten – alles, was früher zuverlässig im Gehirn gespeichert war, ist nun plötzlich… wo war nochmal der Schlüssel? Schuld daran sind Deine Hormone: Während der Schwangerschaft nimmt Deine Gehirnleistung vorübergehend ab, Deine Konzentration schweift immer wieder zu Deinem Baby und der kommenden Zeit, Du machst Dir Gedanken über Namen, Einrichtung, Deine Partnerschaft, anstatt den stressigen Alltag zu verarbeiten… Schreibe Dir besser alle wichtigen Termine auf, damit Du sie nicht vergisst, so kommst Du bestens organisiert durch die Schwangerschaft und hast trotzdem Zeit zum Träumen und die Zeit der „Zweisamkeit“ zu genießen.
d

Mit unserem Newsletter Woche für Woche durch die Schwangerschaft!


  • Melde Dich jetzt kostenlos für unseren Schwangerschafts-Newsletter an
  • Erfahre alles über die aktuelle Entwicklung Deines Babys
  • Erhalte wertvolle Tipps und exklusive Produkt-Empfehlungen
  • Kurz, knapp und verständlich

d
Wie entwickelt sich Dein Baby?

SSW_15

Mit einem kleinen Gerät, das nach der Doppler-Methode funktioniert, kann man schon den Herzschlag Deines Babys hörbar machen. Am Auge sind Hornhaut, Linse und Iris fertig entwickelt, aber noch vom Augenlid fest bedeckt. Als Zeichen seiner Individualität trägt Dein Baby an seinen Finger- und Zehenbeeren bereits einzigartig verlaufende Rillen, aus denen sich in einigen Wochen die unverwechselbaren Fingerabdrücke Deines ungeborenen Kindes entwickeln werden. Vielleicht kannst Du in der 15. SSW auch schon zum ersten Mal die Bewegungen Deines Babys spüren, wie es sich in der Gebärmutter hin- und herbewegt.
d


Geheimtipp für Schwangerschaftswoche 15

Notizbuch
  • Was wollte ich nochmal? Lieber aufschreiben statt vergessen

  • Forscher aus den USA haben festgestellt, dass Schwangere zu Vergesslichkeit neigen. Als Gedächtnisstütze ist da ein Notizbuch sehr zu empfehlen. Diese gibt es in verschiedensten Größen und in süßen Designs. Hier kannst Du Dir auch Termine oder Notfallnummern eintragen.



Was solltest Du sonst noch wissen?

Sorge ganz bewusst für eine ausgeglichene Ernährung. Du solltest nicht „für zwei“ essen, aber ausreichend Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett, Spurenelemente und Vitamine zu Dir nehmen. Von vielen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen benötigst Du nun um einiges mehr als vor der Schwangerschaft, was unter Umständen zu Mangelzuständen führen kann. Eventuell muss über eine spezielle Nahrungsergänzung nachgedacht werden, dies solltest Du am besten mit Deinem Gynäkologen besprechen. Du kannst aber auch selbst viel für eine gesunde Ernährung tun. Ein Kochbuch extra für Schwangere kann Dir helfen, immer wieder neue ausgewogene Rezepte zusammenzustellen.


Nochmal etwas nachlesen, oder neugierig auf die nächste Woche?

<< 14. Woche

             16. Woche >>