Schwangerschaftswoche 38 – Sanfte Massage

Marlen Greb

„Ein Kind, was ist das? Glück, für das es keine Wort gibt, Liebe, die Gestalt angenommen hat, eine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man längst vergessen hat.“


Was passiert mit Deinem Körper?

„Entspann Dich!“ Dieser Rat ist gut, aber leichter gesagt als getan, denn nach spätestens zehn Minuten tut es wieder irgendwo weh und an ruhiges Daliegen ist mit einem so dicken Bauch manchmal gar nicht mehr zu denken… Wie wäre es, wenn Du Dir eine entspannende Massage gönnen würdest, um Dich abzulenken und einmal vom anstrengenden Schwangersein abschalten zu können und alle Sorgen und Ängste für ein Weilchen zu vergessen? Hier kannst Du auch Deinen Partner einbinden, der vielleicht gar nicht weiß, wie er Dich in den anstrengenden letzten Wochen der Schwangerschaft unterstützen kann.

Wie entwickelt sich Dein Baby?

SSW_38

Dein Baby ist jetzt in jeder Hinsicht ausgereift, alle Organe sind vollständig ausgebildet und wären auch außerhalb des Mutterleibes voll funktionsfähig. Fettpolster sind angelegt, Lanugohaare und Käseschmiere zum grössten Teil verschwunden und alle Sinne sind ausreichend entwickelt. Falls Dein Baby jetzt geboren wird, zählt es nicht mehr als Frühgeburt. Trotzdem profitiert es noch von der Zeit in Deinem Bauch, denn es wird immer kräftiger und wappnet sich für die große Umstellung nach der Geburt.
d


Geheimtipp für Schwangerschaftswoche 38

Kirschkernkissen
  • Mollig warm - mit dem Kirschkernkissen Elch

  • Gerade in den ersten drei Monaten können Koliken auftreten. Da ist es ideal schon bei Geburt eine passende Wärmflasche oder ein Wärmekissen zu besitzen, das Deinem kleinen Schatz Linderung verschaffen kann. Speziell für Babys sind diese in süßem Design und molligen Bezügen erhältlich.



Was solltest Du sonst noch wissen?

Alle Muskeln, Sehnen und Bänder sind maximal beansprucht. Das bedeutet häufige Rückenschmerzen, vor allem im Bereich der unteren Wirbelsäule. Achte immer auf Deine Haltung! Versuche, den Rücken immer so gerade wie möglich zu halten: Ein Hohlkreuz und der typische Schwangeren-Watschelgang verschlimmern die Lage nur noch.


Nochmal etwas nachlesen, oder neugierig auf die nächste Woche?

<< 37. Woche

            39. Woche >>