Was ist Isofix? – Alles, was Du wissen musst!

Anja Lazar

Seit 2011 gibt es Isofix! Doch eine aktuelle Umfrage im Auftrag des Bundesverbandes Deutscher Kinderausstattungs-Hersteller e.V. für die Initiative „Kleine Helden leben sicher“ lässt aufhorchen: 38 % der befragten Eltern mit Kindern zwischen 15 Monaten und 4 Jahren wissen gar nicht, was Isofix genau ist. Wir helfen weiter.

 

Bist Du gut informiert?

5-Punkt-Gurt, Isofix, Sitzerhöhung oder i-Size: Wenn Du beginnst, Dich mit dem Angebot von Kindersitzen vertraut zu machen, stößt Du schnell auf ganz neue Begriffe. Kennst Du Dich aus?

Der Begriff Isofix ist mittlerweile weit verbreitet. Es handelt sich dabei um ein Befestigungssystem in allen Neuwagen, das Dir das Befestigen Deines Kindersitzes  erheblich erleichtert. Der Transport  Deines Babys wird zudem sicherer, da eine starre Verbindung zwischen Karosserie und Kindersitz hergestellt wird. Das Isofix-System ist nach der Norm ISO 13216 standardisiert, von der es auch seinen Namen erhielt.

logoEiner aktuellen Umfrage für die Initiative „Kleine Helden leben sicher“ zufolge wissen aber nur 62% der befragten Eltern, was Isofix ist und welche Sicherheitsvorteile es bringt.

Auch der Top Tether – als oberer Gurt bekannt – war nicht allen Eltern ein Begriff: Jeder  vierte befragte Elternteil mit Kindern zwischen 15 Monaten und vier Jahren wusste nicht, was ein Top Tether ist. 22 % der 370 Befragten gaben sogar an, dass sie sich nicht ausreichend über die unterschiedlichen Rückhaltesysteme und deren Vorteile informiert fühlen! Wie ist das bei Dir?

Infografik_Sicherheitssysteme Kindersitz

Hier kannst Du Dir die Infografik_Sicherheitssysteme Kindersitz auch herunterladen! Dann hast Du die Checkliste immer zur Hand…

Alles zu Isofix . . .

…dem weltweit standardisierten Befestigungssystem für Kindersitze im Auto hier für Dich im miBaby-Überblick!

Ob Dein Auto mit Isofix ausgerüstet ist, kannst Du ganz einfach an den zwei kleinen Metallhaltebügeln, die sich auf den äußeren Plätzen in dem Spalt zwischen der Lehn- und Sitzfläche der Rückbank befinden sollten, feststellen.

  • Dein Kindersitz wird einfach in diese Befestigungen verhakt.
  • Damit ist Dein Kindersitz fest mit der Karosserie des Fahrzeugs verbunden, was das Risiko eines Nachgebens der Gurte und eines Aufpralls des Kindes bei einem Unfall minimiert.
  • Auch verringert es Installationsfehler, wie beispielsweise zu lose angebrachte Sitze. Die falsche Installation und Handhabung zählen zu einer der Ursachen für Verletzungen von Kindern im Auto!

Kindersitze mit Isofix-Halterung schneiden bei Crash-Tests im Allgemeinen besser ab, als die identischen Sitze mit herkömmlicher Gurthalterung. Das Isofix-System wird daher von Verkehrssicherheitsexperten und Unfallforschern allgemein empfohlen.

Kind im Reboarder

Vorteile von Isofix:

  • minimiert das Verletzungsrisiko, da die auf Dein Baby einwirkenden Kräfte im Falle eines Seiten- oder Frontaufpralls reduziert werden
  • Kippbewegung des Kindersitzes nach vorn wird reduziert durch Stützbein und/oder den Top Tether
  • einfache Installation und Kontrolle der korrekten Handhabung durch Farbindikatoren bzw. akustische Meldung
  • festere Verbindung mit dem Fahrzeug als durch den Gurt

Noch mehr Sicherheit?

Viele Isofix-Kindersitze haben zusätzlich noch  ein Stützbein und/oder eine Top-Tether-Verbindung.

Ein Stützbein ist vorne am Sitz angebracht und stabilisiert die Basis. Es verhindert zudem, dass im Falle eines Aufpralls der Sitz nach vorne kippt. Da das Stützbein höhenverstellbar ist, muss es fest am Boden des Fahrzeugs aufstehen.

Ganz neu ist der Top Tether! Dies ist ein zusätzlich angebrachter Haltegurt, der am oberen Ende des Sitzes befestigt und über die Rückenlehne an einem Verankerungspunkt im Auto fixiert wird. Er verringert die Rotationsbewegung des Kindersitzes bei einem Frontalaufprall. Es weisen aber noch nicht alle neuen Fahrzeuge diesen zusätzlichen Verankerungspunkt auf. Mehr Infos zum Top Tether findest Du in unserem Artikel „Mit Top Tether noch sicherer unterwegs“.

Isofix: alles klar!

Zwei kleine Haltebügel, in die Du den Kindersitz schnell und immer richtig einklickst und der dann den Sitz zuverlässig und stabil mit der Karosserie verbindet: Das ist Isofix. Eine zweite Befestigung oben mit dem Top Tether Gurt oder unten mit Stützfuß verhindern die Rotation des Kindersitzes im Falle eines Unfalls und machen das Ganze noch sicherer. Isofix heißt also letztlich: Immer richtig, immer sicher!

KHLS_0811