So viele Kalorien verbrauchst Du als Mami im Alltag – garantiert sportfrei

Jennifer

Als Mami stehen sportliche Betätigungen normalerweise nicht an erster Stelle. Doch das ist gar nicht schlimm! Selbst im Alltag mit Deinem Kind verbrauchst Du spielend leicht viele Kalorien.

Wie wär’s denn mal mit etwas Sport? Ganz egal, wer Dir diese Frage stellt: Sie trifft ins Schwarze. Sofort meldet sich das schlechte Gewissen und Du fragst Dich, wann Du es das letzte Mal zum Schwimmen, Joggen oder ins Fitnessstudio geschafft hast. Ein Kind stellt nun mal den ganzen Tagesablauf auf den Kopf – Du kannst froh sein, wenn Du abends nicht todmüde auf der Couch vor dem Fernseher einschläfst. Eine kleine Aufmunterung: Du bist nicht allein!

Eine große Aufmunterung: Selbst ohne Sport verbrauchst Du in Deinem Alltag mit Kind spielend leicht Kalorien. Das sehen Außenstehende, vor allem die kinderlosen aber häufig nicht. Dabei käme Dir eine Runde Schwimmen zwischendurch mal ganz gelegen, um zu entspannen und den Kopf frei zu bekommen. Und es wäre so leicht zu realisieren, wenn Du Dir keine Gedanken darüber machen müsstest, wer in der Zeit auf das Kind aufpasst. Vielleicht tut das ja derjenige gerne, der die Anfangsfrage nach Deinen Sportgewohnheiten gestellt hat. Ist aber eher unwahrscheinlich.

Kalorienverbrauch einer Mami

Es ist morgens. Dein Wecker klingelt – aber Du bist schon lange wach. Du fragst Dich, warum Du überhaupt noch einen Wecker besitzt. Jetzt wird es Zeit: Dein Kind möchte gewickelt und angezogen werden. Typische Morgenroutine halt (15 Minuten = 47 Kalorien). Nach dem Frühstück spielt Dein Kind zunächst glücklich in seinem Kinderzimmer. Zeit für den Haushalt: Der Abwasch macht sich schließlich nicht von alleine (10 Minuten = 22 Kalorien). Da Dein Kind beim Frühstück gerne Essen auf den Boden wirft, wird der Wischmob herausgeholt. Und wenn Du schon mal dabei bist, wischst du gleich überall (15 Minuten = 66 Kalorien).

Im Kinderzimmer ist es inzwischen angsteinflößend ruhig. Du beschließt, nachzuschauen, was Dein Kind gerade macht. Meist ist es nämlich nur Unsinn – was sonst. Es ist in der Zwischenzeit ins Badezimmer gewandert und hat sämtliche Toilettenpapierrollen auseinandergenommen. Du schimpfst – was mit einem bitterlichen Weinen und dicken Tränen beantwortet wird. Daraufhin nimmst du Dein Kind auf den Arm, kuschelst mit ihm und trägst es umher (10 Minuten = 31 Kalorien). Dein Kind schläft ein. Nachdem Du es in sein Bett gelegt hast, nimmst Du Dir den dreckigen Kinderwagen vor und reinigst ihn grob (10 Minuten = 30 Kalorien). Dabei fällt Dein Blick auf das Wohnzimmer, in dem überall Spielzeug verteilt liegt. Du beschließt, es aufzuräumen (10 Minuten = 30 Kalorien).

Nun ist Dein Kind wieder hellwach und möchte beschäftigt werden. Du drehst die Musik auf und ihr tanzt und lacht (15 Minuten = 88 Kalorien). Doch es steht noch ein Einkauf an: Kind in den (noch) sauberen Kinderwagen und los geht’s. (35 Minuten = 100 Kalorien). Wieder zu Hause werden die Lebensmittel eingeräumt (26 Kalorien) und es wird gekocht. Während Dein Kind auf Deinem Rücken im Tragetuch seinen Mittagsschlaf macht, bereitest Du das Mittagessen vor (45 Minuten = 132 Kalorien). Am Nachmittag steht der nahe gelegene Spielplatz auf dem Plan. Während Dein Kind im Sand spielt, rutscht und schaukelt, pendelst Du zwischen der Bank und Deinem Kind hin und her. Zwischendurch schaust Du sehnsüchtig auf die anderen Mütter, die seelenruhig und mit Zeitschrift auf den Bänken sitzen dürfen. (1,5 Stunden = 282 Kalorien).

Wieder zu Hause sehnst Du das Müde-werden Deines Kindes herbei. Doch das wäre ja gelacht. Es ist Spielzeit (30 Minuten = 64 Kalorien). Doch jeder Tag geht (Gott sei Dank!) irgendwann zu Ende: Nach dem Baden und der Kinderpflege (30 Minuten = 94 Kalorien) nimmst Du ein Buch zur Hand und liest Deinem Kind noch etwas vor (10 Minuten = 10 Kalorien). Licht aus (das Ziel ist so nah!) und Dein Kind wird noch etwas in Deinem Arm geschaukelt (15 Minuten = 24 Kalorien), bevor es einschläft und in sein Bett gelegt werden kann.

Du lässt Dich auf der Couch nieder und schaltest den Fernseher ein. Du hast über den ganzen Tag verteilt zusätzlich zu Deinem Grundumsatz an Kalorien noch 1020 extra Kalorien verbraucht! Und da sag Dir nochmal jemand, Du solltest Sport machen!? In der Zwischenzeit hörst Du Deinen Mann nach Hause kommen. Er steht mit einer braunen Tüte und Getränkebechern in der Tür, die gefährlich nach Hamburgern und Pommes riechen (-850 Kalorien). Das hast Du Dir zwischendurch natürlich mal verdient – bei dem Kalorienverbrauch!