Spielend lernen #23: Spieltipp

Natalie Bolte

Dein Baby wird langsam zum Kleinkind und strebt immer mehr nach oben. Das heißt, zur Zeit stehen alle Zeichen auf „aufrecht stehen“, klettern und laufen lernen. Doch auch hier ist die Entwicklung jedes Kindes individuell. Wie Du Deinen zukünftigen Langstreckenläufer spielerisch bei diesen „Schritten“ begleiten kannst, erfährst Du im heutigen Spieltippteil.

Dein Baby lernt den Raum kennen

 

Kind steht an LeiterSicher hast Du bemerkt, dass Dein Kleines es liebt zu klettern und neue Höhen zu erklimmen. Das Sofa, die aufgetürmte Bettdecke oder eine Holzkiste – Dein Baby bezwingt unerschrocken jede Herausforderung. Da ist es für uns Eltern nicht immer einfach, das Baby nicht vor jeder Gefahr beschützen zu wollen. Doch gerade jetzt ist eine Zeit, in der Dein kleiner Schatz seine Grenzen austestet, denn es bereitet sich auf seine ersten Schritte vor. Beim Klettern und Krabbeln auf höhere Ebenen, Stufen und Kissen erfährt Dein Baby den dreidimensionalen Raum. Die Erfahrungen von Höhen und Tiefen bilden die Voraussetzung für das sichere Lageempfinden, hier lernt Dein Kind Geschicklichkeit und Umsicht mit seinem Körper. Je mehr Dein Baby die Höhendifferenz einschätzen kann, desto sicherer wird es sich beim Aufstehen und schließlich beim freien Gang.

Ratgeber_200_200Sind frühe Läufer intelligenter?

Diese Frage können wir klar mit NEIN beantworten. Eine Studie mit 222 Kindern (davon 119 Jungen und 103 Mädchen) hat ergeben, dass Kinder, die später als andere zu laufen begonnen hatten, im Schulalter genauso geschickt und intelligent waren wie solche, die viel früher als andere auf den Beinen waren.

Der Weg zum ersten Schritt

 

Jedes Kind entwickelt sich in seiner eigenen Geschwindigkeit. In der Regel fangen Babys zunächst an, sich an Möbeln hochzuziehen und hier das Gleichgewicht auszubalancieren. Hat Dein Baby genug Sicherheit gewonnen, macht es erste Schritte zur Seite und schließlich nach vorne. Die ersten Schritte Deines Schatzes werden staksig und unbeholfen sein. O-Beine sind in diesem Alter vollkommen normal! Es dauert noch, bis Dein Kind geschmeidig von den Fersen zu den Zehen abrollt.

1.Spieltipp: Gehbegleiter zum selber basteln

 

Baby mit ToilettenpapierWas du dazu brauchst:

  • Leere Klopapierrolle
  • Schnur (circa 1 Meter lang)
  • Dinge, die klingen: Glöckchen, ungekochte Erbsen, alte Schlüssel,…
  • Klebeband
  • Buntstifte

Dein Baby gewinnt immer mehr Sicherheit beim freihändigen Laufen. Einen Fuß vor den anderen zu setzen, erfordert Mut und Balance. Jeden Tag trainiert Dein Kind seinen Körper und bekommt dabei Selbstvertrauen. Jetzt kann es zwar noch nichts tragen, aber zieht gerne Dinge hinter sich her. Ein schönes Spielzeug dafür basteln wir heute: Sammle Dinge die rasseln und klingeln. Sie müssen klein genug sein, dass sie in eine Klopapierrolle passen. Fülle die Rolle mit den Klimperdingen und verschließe sie vorne und hinten mit Klebeband. Befestige nun eine Schnur an der selbstgemachten Rassel und knote eine kleine Schlaufe am anderen Ende. Hier kann Dein Baby sein Spielzeug festhalten. Wer Lust hat, kann die Rassel bunt bemalen, denn Kinder lieben bunte Farben und Gegenstände. Gib Deinem Kind die Schnur in die Hand und ermutige es, ein paar Schritte zu gehen. Das dabei entstehende Klingelgeräusch wird Deinem Baby großen Spaß machen und es wird bald fröhlich durchs Zimmer flitzen!

Tipp: Schaffe freie Bahn für die ersten Gehversuche Deines Kindes und räume Stolperfallen wie Teppichkanten oder Kabel aus dem Weg. In dieser Entwicklungsphase klettert Dein Baby sehr gerne, erklimmt Treppen und Hindernisse. Schaffe für den kleinen Entdecker eine sichere Umgebung, da Dein Kind Risiken noch nicht einschätzen kann. Treppenschutzgitter und Kantenschutz an Möbeln schützen Dein Baby vor schmerzhaften Begegnungen mit seiner Entdeckerfreude.

Alternative: Wer nicht basteln will, kann auch ähnliche, wunderschöne Spielzeuge kaufen, die Dein Baby durch den Raum bewegen kann. Die gute alte Tigerente ist natürlich sofort dabei oder das Nachziehspielzeug von Selecta.

2.Spieltipp: Schatzsuche beim Spaziergang

 

Baby spielt im LaubWas du dazu brauchst:

  • Zeit für einen Spaziergang
  • Einen Korb

Je nach Jahreszeit bietet die Natur unterschiedliche Schätze an. Gehe mit Deinem Baby doch einmal hinaus und mache ein Spiel daraus!

Dein Kind hat gerade laufen gelernt und kann die Balance gut halten. Der nächste Schritt ist das Bücken und Wiederaufrichten. Dieses Spiel eignet sich zum Üben dieser Fähigkeit, zur Stärkung der Muskulatur und des Gleichgewichtssinnes.

Gehe mit Deinem Baby auf Schatzsuche in der Natur. Nimm dazu einen kleinen Korb zu einem Spaziergang mit. Bereite Dein Baby darauf vor, dass ihr jetzt viele schöne Dinge sammeln werdet. Die ersten Schätze darfst Du auswählen und in den Korb legen, bis Dein Baby versteht, was das Ziel des Spieles ist. Was in den Korb kommt, ist ganz egal, Dein Baby entscheidet, was ihm wertvoll erscheint. Das kann eine Kastanie, ein Stöcken, ein rot gefärbtes Blatt oder ein Erdklumpen sein – alles kommt in die Schatzkiste. Daheim angekommen sucht ihr beide einen schönen Platz für die Sammlung aus, zum Beispiel ein Fensterbrett. So erfahren die Gegenstände nochmal eine besondere Würdigung und Dein Baby ist stolz auf seine Funde. Nehmt Euch Zeit und besprecht die einzelnen Teile, erkläre zum Beispiel, dass der Stein hart und kalt und das Blatt leuchtend rot ist.

Variante: Sammle mit Deinen Kind einen bunten Strauß von Wiesenblumen! Je nachdem, wie gut es sich schon bücken und wieder aufstehen kann, darf Dein Baby die Blumen auswählen oder sogar selbst pflücken. Das ist gar nicht immer so leicht, und natürlich kannst Du ihm jederzeit dabei helfen. Sinn der Sache ist das Beugen und Wiederaufrichten – und natürlich ein wunderschöner Strauß für den Küchentisch.

3.Spieltipp: Erlebnispfad für kleine Füße

 

baby barfuß im sandWas du dazu brauchst:

  • Untergründe aus unterschiedlichen Materialien

z.B. Weiche Decken, Isomatte, kalte Plastikfläche, harter Steinboden, Rauer Stoff, etc.

Laufen lernen macht am meisten barfuß Spaß. Dein Baby kann sich mit de Füßen in den Boden krallen und findet besser Halt, wenn es gerade laufen lernt. Außerdem sendet die Haut Informationen ans Gehirn und lässt Dein Kind den Kontakt mit dem Boden intensiv erfahren.

Dieses Spiel ist auch Für Lauf-Anfänger geeignet. Es geht darum, Deinem Baby einen Erlebnisparcour für seine nackten Füßchen zu bauen. Lege dazu einen Pfad aus drei unterschiedlichen Böden hintereinander. Achte darauf, dass keine Stolperkanten entstehen. Dein Baby darf nun selbstständig oder an Deiner Hand über den Pfad laufen. Sicher erinnerst Du dich an das Gefühl von warmen Sand oder spitze Kieselsteinen unter Deinen Füßen. Dein Baby macht eine ähnliche Erfahrung bei diesem Erlebnispfad. Baby läuft an Mamas Hand in NaturEs ist gerade dabei seinen Körper kennenzulernen und die Welt aus einer neuen Perspektive zu entdecken. Die unterschiedlichen Materialien sind ein Erlebnis für die Sinne Deines Kindes!

Variante: Der Erlebnispfad lässt sich in der Natur auch ganz toll erfahren. Zum Beispiel eine saftige Wiese ist ein schönes Gefühl für nackte Füße. Abwechslung kann ein erdiges Beet, ein geteertes Stück Hof oder der Holzboden der Terrasse sein. Wie fühlt sich das an? Wie unterschiedlich läuft man darauf?

Das Wichtigste für Dich zusammengefasst

 

  • Beim Klettern und Erklimmen von Höhen lernt Dein Baby den dreidimensionalen Raum kennen. Das hilft ihm später beim Laufen lernen.
  • Achtsamkeit und Vertrauen: Lasse Dein Baby neue Erfahrungen machen, aber halte trotzdem ein Auge darauf, da es mögliche Risiken noch nicht einschätzen kann.
  • Dein Baby kann zunächst noch nichts tragen, aber zieht gerne Dinge hinter sich her.
  • Ein Spaziergang ist eine tolle Möglichkeit, um die Fähigkeiten Deines Babys zu fördern.
  • Barfuß laufen ist eine schöne Erfahrung für Babyfüße.

 

Lena_fordernd

Du bist gefragt!

Hilf uns den Spieltipp weiter zu entwickeln!

Wie haben Euch die Spieltipps gefallen? Hatte Dein Kind viel Spaß bei der Schatzsuche oder dem Blumenpflücken? Dann füll unseren Kurzfragebogen aus! Wir freuen uns auf Dein Feedback !

Hast du Bilder wie Dein Baby Laufen lerntt? Möchtest du ein kurzes Video von den den ersten Schritten für uns machen? Schick uns Bilder und Videos ganz einfach und schnell über unser neues Datenformular.

wissensbuttonSpielzeugtippButton