Spielend lernen #12: Spieltipp

Natalie Bolte

Derzeit dreht sich bei Deinem Kind alles ums Fortbewegen. Dein Kind bewegt sich auf immer kontrolliertere Weise und das gibt Dir noch mehr Gelegenheiten mit unterhaltsamen Spielen seine motorische Entwicklung auf natürliche und spielerische Weise zu fördern.

 

Sitzt es noch oder krabbelt und läuft es schon?

 

Baby lacht und schaut über Laufgitter

Erinnerst Du Dich, wie sehr Du dem Zeitpunkt entgegen gefiebert hast, dass sich Dein kleiner Sonnenschein von allein dreht oder sich selbständig hinsetzt? So viele erste Male, die man kaum erwarten konnte. Nun beginnt die Zeit – oder vielleicht hat sie bei Dir auch schon begonnen – in der Dein Kind  auf allen Vieren durch die Wohnung flitzt und auch versucht sich zum ersten Mal an Möbelstücken hochzuziehen, um auf den eigenen zwei Beinchen zu stehen. Sehr schnell wirst Du feststellen, dass NICHTS mehr in Deiner Wohnung vor Deinem kleinen Wirbelwind sicher ist.

Du musstest bestimmt schon einmal pfeilschnell aufspringen, um eine teure Vase vor ihrem Scherbengericht und einen „zum Hochziehen auserkorenen“-Gegenstand vorm Kippen zu bewahren. Sei Dir sicher: Diese kleinen Herzinfarkt-Momente werden Dir noch etwas länger erhalten bleiben. 😉

Dieser Weg wird kein leichter sein

 

Medizintasche und Baby

So schön es auch ist mit anzusehen, wie Dein kleiner Schatz versucht jeden Winkel Deiner Wohnung zu erkunden, als Eltern hat man schnell das Gefühl, immer „auf dem Sprung“ sein zu müssen. Denn in der aktuellen Entwicklungsphase ist es sehr wichtig zu jeder Zeit mit allen Sinnen bei Deinem Kind zu sein, um Unfälle und kleinere Blessuren zu verhindern.

Mit den heutigen Spieltipps stehen Deinem Kind nicht nur spaßige Zeitvertreibe ins Haus, sondern auch lehrreiche Tipps, wie Du Dein Kind spielerisch befähigen kannst, motorische Fähigkeiten zu schulen und Bewegungsabläufe zu automatisieren. Denn je sicherer und routinierter gewisse Bewegungen werden, umso weniger Angst musst Du haben, dass Deinem Schatz etwas passiert.

Frei nach dem Motto: „Bevor Dein Kind über einen Stolperstein fällt, befähige es, ihn zu erkennen und zu meistern“.

 

Spieltipp für Grünschnäbel: Die Lokomotive

 

Baby krabbelt durch Beine

 Ihr benötigt:

  • Nur Euch selbst

Dieser Spieltipp ist hervorragend für alle Neu-Krabbler geeignet und schult die sogenannten „Überkreuzbewegungen“ beim Krabbeln.

Zuerst stellst Du Dich aufrecht vor Dein Baby und lässt Deine Beine etwas weiter als schulterbreit auseinander stehen. Animiere nun Deinen kleinen Schatz durch Deine offenen Beine hindurch zu krabbeln. Dabei kannst Du ihm erklären, dass es eine blitzschnelle Lokomotive sei. Toll wäre, wenn Du beim Krabbeln für die passende Geräuschkulisse einer Lokomotive sorgen könntest: „tsch, tsch, tsch, huh, huh“. Damit das Spiel variiert und keine Langeweile aufkommt, kannst Du deinem Kind erklären, dass Deine Beine eine Brücken seien, die sich zu schließen beginnt und dass die kleine Lokomotive etwas schneller düsen muss, um noch rechtzeitig hindurchzugelangen. Während die Lokomotive also schneller fährt, beginnen Deine Beine sich langsam zu schließen. Natürlich klemmst Du die kleine Lok nicht mit den Beinen ein. Schließlich soll das Spiel Deinem Kind ja Spaß machen und nebenbei die schneller werdenden Bewegungsabläufe trainieren. Tschuu, Tschuu!

Spieltipp für Fortgeschrittene: Der Kletter-Parcours


Small Boy Climbing Ladder on Obstacle Course

Ihr benötigt:

  • Kissen
  • Kisten
  • aufblasbare Gegenstände (z. B. Wasserball)
  • Decken
  • (Luft)Matratze
  • etc.

Mit diesem Spieltipp kommt Bewegung und ganz viel Spaß in Deine Bude. Es ist der ideale Weg, um Kinder mit guten Krabbelerfahrungen ein wenig zu fordern und natürlich auch zu fördern.

Wenn das Kinderzimmer ausreichend Platz bietet, dann kann der Bau hier losgehen. Suche dir möglichst viele Gegenständen zusammen, die Du zur Verfügung hast, um einen spannenden und abwechslungsreichen Krabbel- und Kletterparcours zu bauen. Dieser soll so gestaltet werden, dass Dein Klettermeister rauf und runter kraxeln oder rein und raus krabbeln kann. Lass Deiner architektonischen Fantasie einfach freien Lauf und probiere Deine Ideen aus. Du könntest z.B. die Matratze aus dem Kinderbett auf zwei gleich hohe Spielkisten legen. So hast Du eine große Brücke gebaut, unter welche Dein Kind durchkrabbeln kann.

Um eine schräge „Auffahrt“ für Deinen kleinen Entdecker zu bauen, kannst Du auch etwas so unter die Matratze legen, dass daraus eine schiefe Ebene wird. Das rauf und runter Krabbeln wird Deinem Abenteurer sicherlich viel Spaß bereiten. Für Profi-Kraxler wäre es trickreich, einen Bereich vor dem Gitterbett so zu verengen, dass Dein Kind sich an den Gitterstäben hochziehen „muss“, um diese Engstelle zu passieren.

Du siehst die Möglichkeiten sind grenzenlos. Dieses Spiel ist so einfach, wie genial denn Ihr könnt es immer wieder spielen und jedes Mal variiert der Parcours. Langeweile ist damit ausgeschlossen und der Lerneffekt ist unbeschreiblich groß.

Tipp

Wichtig ist, dass auch der Herr Papa dieses Spiel mit seinem Nachwuchs mal spielt. Denn tatsächlich gehen die Herren der Schöpfung ganz anders an eine solche Herausforderung heran. Manchmal möchten die Mamas war nicht hinsehen, was Papa so alles beim Klettern und Krabbeln toleriert, aber Fakt ist, dass Dein Kind von etwas mehr „Wagnis“ auch profitieren kann.

Spieltipp für Profis: „Hoch hinaus“

 

Kind steht an Leiter

Ihr benötigt:

  • Eine Trittleiter

Vielleicht wunderst Du Dich jetzt, wofür Du eine Trittleiter aus der Abstellkammer holen sollst, aber Du wirst verblüfft sein von den Möglichkeiten, die sie Deinem kleinen Steh-Auf-Männchen bietet. Ist der Drang Deines Kindes schon vorhanden, sich an jedweden Möbelstücken hochzuziehen, dann kannst Du Deinem Kind mit diesem Spieltipp einen zusätzlichen Ansporn zum Aufstehen geben. Wichtig ist natürlich, dass dieser Spieltipp nur unter Deinen wachsamen Augen ausgeführt werden darf!

Setze z. B. das Lieblingsspielzeug Deines kleinen Kletteraffen auf die zweite Stufe, um einen zusätzlichen Anreiz für ihn zum Aufstehen zu schaffen. Beobachte Dein Kind sorgfältig bei seinen ersten Leiterklimmzügen und lass Dich überraschen was passiert. Dein Kind wird die Leiter etwas ins Wanken bringen, was der Sinn dieses Spieltipps ist. Denn hierbei soll eine ungewöhnliche Situation beim Aufstehen und der Gleichgewichtssinn Deines Kindes geprobt werden. Plumpst Dein Baby wieder auf den Po, dann erkläre ihm was geschehen ist und animiere es einen weiteren Versuch zu starten. Bei diesem Versuch hältst Du die Leiter aber fest und stellst das Gleichgewicht her.

Bei diesem Spiel ist es wichtig, dass Du Deinem kleinen Bergsteiger genau erklärst, was gerade passiert. Wenn er dann die Sprosse erklommen hat und sein Lieblingsspielzeug erreicht, ist natürlich großer Lob angesagt. Dein Kind hat nicht nur enorme Kräfte aufgewandt, um sich seinem Ziel zu nähern, sondern auch viel Mut gezeigt.

Tipp

Sollte die Leiter wanken, bitte nicht mit „Achtung!“, „Huch!“ oder anderen „hysterischen“ Lauten reagieren. Du möchtest Dein Kind ja nicht abschrecken, sondern eher für die entsprechende Situation sensibilisieren, damit es lernt mit ihr umzugehen.

 

Das Wichtigste kurz zusammengefasst

 

  • Hilf Deinem Kind Bewegungsabläufe zu verinnerlichen, so wird es sicherer dabei.
  • Traue Deinem Kind etwas zu!
  • Vermeide hysterische Angst-Geräusche. Diese tragen zur Verunsicherung Deines Kindes bei, das vor weiteren Versuchen abgeschreckt wird.
  • Ein Krabbel- und Kletterparcours ist variierbar und kann daher fast täglich eingesetzt werden, ohne dass Dein Kind den Spaß verliert.
  • Papas gehen manchmal anders an erzieherische und spielerische Dinge heran, davon können die Kleinen enorm profitieren.

 

 

Lena_fordernd

Du bist gefragt!

Hilf uns den Spieltipp weiter zu entwickeln!

Wie hat es Dir gefallen, dass Dein Kind eine Leiter erklimmt? An welchem Spiel hat Dein kleiner Schatz derzeit viel Freude? War der Krabbel- und Kletterparcours genau das Richtige für Euch? Dann füll unseren Kurzfragebogen aus! Wir freuen uns auf Dein Feedback !

Hast du Bilder wie Dein Kind z. B. über die schiefe Ebene krabbelt? Möchtest du ein kurzes Video für uns machen? Schick uns Bilder und Videos ganz einfach und schnell über unser neues Datenformular.

 

wissensbutton

SpielzeugtippButton