Spielend lernen #27: Spieltipp

Natalie Bolte

Dein Kind hat in den letzten Monaten viel dazugelernt. Jetzt kannst Du mit ihm auch schon kompliziertere Spiele ausprobieren. Dabei ist das gemeinsame Spiel eine wichtige Form, um Deinen kleinen Schatz zu fördern und seine Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Unsere Spieltipps sollen Dir Anregungen geben, wie Du im gemeinsamen Spiel.

Lasst die Spiele beginnen!

 

Mother with childSinneseindrücke, Muster erkennenfließenden Übergängen und Ereignissen entdecken, Zusammenhänge wahrzunehmen, Objektpermanenz, das Erkennen von Ursache und Wirkung, motorische Fertigkeiten, die Welt in „Kategorien“ einteilen, Reihenfolgen und ganze Programme. Wenn man diese Begriffe so aneinandergereiht sieht, wird Dir schnell klar, was Dein Kind nun schon alles kann. Und das eröffnet natürlich mehr Möglichkeiten für das gemeinsame oder eigenständige Spiel Deines Schatzes.

Vor allem Versteck-, Finde- und Lesespiele kannst Du allmählich „komplizierter“ gestalten und damit an den Fähigkeiten Deines Kindes ausrichten. Mach die Spiele jedoch nicht zu schwer, sodass Dein Sonnenschein seinen Spaß dabei behält, wenn Dinge verschwinden, plötzlich bekannte Geräusche erklingen oder wieder auftauchen.

Wir haben einige Spielideen gesammelt, die auf die aktuellen Fähigkeiten Deines Kindes abgestimmt sind und es in vielerlei Hinsicht fördern wird.

 

Spieltipp 1: Unter der Decke stecken

 

iStock_000050854628_Large

Ihr benötigt

  • Eine Decke oder ein Bettlaken

Du kannst es Dir schon vorstellen: Leg Dich unter die Decke und frag: „Wo ist die Mama/der Papa?“. Bleib danach ganz ruhig liegen und lass Dein Kind herausfinden, wo Du Dich versteckt hast. Wenn Ihr dieses Spiel zwei bis dreimal wiederholt habt, dann stupse mal mit der Hand gegen die Decke, so dass sie sich bewegt und wiederhole Deine Frage. Was wird geschehen? Zieht Dein Kind die Decke einfach weg oder konzentriert es sich auf den Bereich, den Deine Hand in Bewegung versetzt hat?

Spieltipp 2: Verstecken in der ganzen Wohnung

 

cute baby with white blank banner isolated

 Ihr benötigt

  • Dich und Dein kleinen Entdecker

Völlig egal, ob Dein Kind bereits laufen kann oder es noch lieber auf allen Vieren unterwegs ist – es wird Dich beim Versteckspiel in der Wohnung auf jeden Fall finden. Erkläre Deinem kleinen Detektiv, dass Du Dich in einem anderen Zimmer verstecken wirst und es Dich finden soll. Sobald Du Dich für einen Raum entschieden hast, gib mit einem deutlichen „Wo bin ich?“ den Startschuss zum Suchen.

Pass dieses Spiel den Fähigkeiten Deines Babys an. Solltest Du feststellen, dass es Deinem Kind noch etwas schwer fällt Dich zu finden, dann kannst Du in kleineren Abständen immer mal wieder „piep“ oder „kuckuck“ rufen, damit es sich an deiner Stimme orientieren kann.

Spieltipp 3: Doppelt verstecken

 

Father playing with children Ihr benötigt

  • Zwei Becher oder Tassen unterschiedlicher Farbe
  • Ein kleines Spielzeug oder eine lustige Figur

Stell zwei Becher mit unterschiedlichen Farben vor Dein Kind. Verstecke unter ausführlichen Erklärungen und deutlichem Zeigen ein Spielzeug unter einem der Becher. Vertausche anschließend langsam die Becher, indem Du beide auf den jeweiligen anderen Platz schiebst.  Achte darauf, dass Dein Kind dabei zusieht, wie Du die Becher verschiebst. Nun muss Dein kleiner Detektiv herausfinden unter welchem Becher das Spielzeug versteckt ist. Motiviere es immer wieder mit Ansagen: „Weißt Du wo das Spielzeug ist?“ oder „Unter welchem Becher ist das Spielzeug?“. Wichtig ist, dass Du Dein Kind für jeden Versuch lobst, da das Spiel noch sehr kompliziert für Dein Baby ist. Daher solltest Du auch darauf achten, dass Du den Schwierigkeitsgrad den Fähigkeiten Deines Kindes anpasst.

Spieltipp 4: Ja, wo piept es denn?

 

iStock_000004388456_Large

 Ihr benötigt

  • Einen versteckbaren Gegenstand, der ein Geräusch von sich geben kann (einen Wecker, eine Spieluhr, ein Handy …)

Viele Kinder suchen furchtbar gerne nach Geräuschen. Deines auch? Dann ist dieser Spieltipp genau das richtige, denn bei diesem Versteckspiel geht es nur um das Hören. Nimm Dein Kind auf den Schoß und lass es etwas sehen und gleichzeitig hören, das Musik spielt oder ein Geräusch macht. Behalte Dein Baby auf dem Schoß und lasse jemand anderen den Gegenstand verstecken. Dabei musst Du darauf achten, dass Dein kleiner Schatz nicht sieht, wo das Objekt versteckt wird. So muss Dein Kind durch reines Hören auf die Spur des Gegenstandes kommen. Das Tolle daran ist, dass Du Dich nicht immer verstecken musst und das Du genau beobachten kannst, wie Dein Kind mit dieser Aufgabe umgeht.

 

wusstestdu

Mit diesen verschiedenen Variationen des Versteckspiels regst Du alle Fähigkeiten und Sinne Deines Kindes an.

Spieltipp 5: Alles im Griff!

 

Baby kaut auf Spielzeug, liegend

Ihr benötigt

  • 3 kleine Gegenstände, die Deinem Kind vertraut sind
  • einen Karton oder einen Beutel

In den vorangegangenen Spieltipps ging es vor allem um das Sehen und Hören. Natürlich darf auch der Taststinn und die Feinmotorik nicht zu kurz kommen.

Bei diesem Spieltipp wählst Du drei kleine Gegenstände aus, die Deinem Kind sehr vertraut sind (z.B. eine Tierfigur, einen Schnuller oder ein Kuscheltier). Lege die drei Spielzeuge in einen Karton oder in einen Beutel. Dann bittest Du Dein Kind liebevoll darum in den Beutel hineinzugreifen und z.B. den Schnuller herauszuholen. Lobe es auch ausgiebig bei Fehlversuchen, also wenn es das Kuscheltier herausfischt. „Sehr gut gemacht, aber das ist das Kuscheltier und nicht der Schnuller. Wir müssen also weitersuchen!“. So verfährst Du, bis alle Gegenstände wieder sichtbar sind.

Die Herausforderung liegt hier, sich den genannten Gegenstand vorzustellen und mit dem, was man fühlt, in Einklang zu bringen.

 

Alles kurz zusammengefasst

 

  • Durch die erlernten Fähigkeiten kannst Du jetzt schon etwas „kompliziertere“ Spiele mit Deinem Kind spielen
  • Es hat jetzt großen Spaß am Verschwinden und wieder Auftauchen von Gegenständen und Personen
  • Durch verschiedene Varianten kannst Du mit Versteck- und Suchspielen alle Sinne und bereits erlernten Fähigkeiten ansprechen

 

Lena_fordernd

Du bist gefragt!

Hilf uns den Spieltipp weiter zu entwickeln!

Wie haben Dir die Spiel- und Basteltipps gefallen? Hast Du sie ausprobiert und vielleicht noch Ideen, wie man sie besser machen kann?

Dann füll bitte unseren Kurzfragebogen aus! Wir freuen uns auf Dein Feedback !

Du hast Euch beim Verstecken spielen oder beim Basteln gefilmt? Schick uns Bilder und Videos ganz einfach und schnell über unser neues Datenformular.

 wissensbuttonSpielzeugtippButton