Spielend Lernen #29: Spielzeugvorschläge und Spielideen

Sophia

In den heutigen Spielzeugtipps erhälst Du Anregungen, welche Spielzeuge sich besonders gut für das erste Aufeinandertreffen Deines Kindes mit den Treppenstufen eignen. Dabei kommt die Sicherheit auch nicht zu kurz.

Mit diesen  Spielzeuge lernt Dein Kind das Treppensteigen

 

Eigentlich lernt Dein Kind das Treppensteigen am besten barfuß. Doch wenn der Winter anbricht oder der Fußboden zu kalt wird, dann müssen die Füße Deines kleinen Bergsteigers warm gehalten werden. Dafür eignen sich die Falke Babysocken Anti-Rutsch, die aus weicher hautsympathischer Baumwolle hergestellt sind. Mit diesen Söckchen hat Dein kleiner Abenteurer immer warme Füße und kann sich durch die sternförmigen Noppen vor allem sicher auf die ersten Erkundungstrips machen. Der kräftige, aber nicht zu enge Bund sitzt perfekt am Knöchel Deines Kindes und sorgt für eine bequeme Passform der Socken, die nicht nach einigen Treppenstufen oder Kletterübungen wieder hochgezogen werden müssen. 

Stufe für Stufe zum Lernerfolg 

 

Die Treppenhüpfer-Spiralen sind ein tolles Spielzeug für etwas ältere Kinder. Dennoch bieten sie auch schon für das jetzige Alter Deines Kindes eine grandiose Lernmöglichkeit beim Treppen hinunterlaufen. Wenn ihr gemeinsam auf der obersten Stufe einer Treppe sitzt, kannst Du eines der Treppenhüpfer nehmen und Deinem kleinen Schatz erklären, dass ihr dem Spielzeug folgen wollt. Lasse den Hüpfer mit einem lauten Geräusch los und Dein Kind wird fasziniert von den ungewöhnlichen und eigenständigen Bewegungen der Spirale sein, die ihren Weg bis zum Treppenabsatz nehmen wird. Nun könnt ihr gemeinsam dem Spielzeug folgen und euch auf den Weg hinunter machen. Der Treppenhüpfer ist somit die ideale Motivationshilfe, um Deinem Kind das Hinablaufen einer Treppe näherzubringen.  

Mit dem Purzelclown auf die Treppe

 

Das ein Clown zum Vorbild für Dein Kind werden kann, hättest Du wahrscheinlich auch nicht gedacht. Der Purzelclown von Gollnest & Kiesel eignet sich ausgezeichnet dazu, um bei Deinem Kind ein Verständnis aufzubauen, was Treppensteigen überhaupt ist und es dadurch indirekt auf seinen ersten Abstieg vorzubereiten. Dabei sorgt der purzelnde Abgang der Holzfigur für viele Lacher bei Deinem kleinen Treppensteiger und Dir. Nach nur kurzer Zeit wird Dein Kind das Spielprinzip verstanden haben und versuchen den Clown selber die Treppe herunterpurzeln zu lassen. Eltern loben, dass es keine verschluckbaren Kleinteile gibt und sind überzeugt von der guten Verarbeitung des Treppengestells. Hat Dein Kind verstanden, wie der Clown die Treppe heruntersteigt, dann kann es bald auch seinen ersten eigenen Versuch  an der richtigen Treppe starten.

Die eigene Übungstreppe 

 

Wenn Du Deinem Kind seinen ersten Gang auf einer Treppe noch nicht zutraust oder keine Treppe zum Üben hast, dann kannst Du überlegen, ob Du Dir eine Schaumstofftreppe von Happy Kidz zulegst. Auf dem beweglichen und mit Kunstleder überzogenen Treppenbaustein kann Dein Kind ohne jegliche Verletzungsgefahr seinen ersten Auf- und Abstieg auf einer Treppe üben. Dazu kannst Du ein Kissenmeer um die Treppe herum auslegen, damit Dein Treppensteiger ja nicht auf der Seite herunterplumpst. Die Treppe kannst Du natürlich in einem Parcours einbauen oder mit anderen Schaumstoffteilen kombinieren und somit die Bewegung  Deines Klettermaxes entsprechend fördern. Auch unsere Spieltipps lassen sich mit dieser tollen Spieltreppe ganz einfach umsetzen.  

Treppenschutzgitter nicht vergessen! 

 

Wenn Du eine Treppe Zuhause hast, dann solltest Du besonders frühzeitig an ein Treppenschutzgitter denken, damit Deinem Kind ja nichts passiert. Besonders viele Mütter schätzen das Impag Treppenschutzgitter „Tom“. Diese Gittervariante überzeugt vor allem dadurch, dass Du nicht bohren musst, sondern den Gitterrahmen mit Stellschrauben einfach zwischen zwei Wänden oder Balken festschrauben kannst. Die Schwingtür lässt sich mit einer Hand in beide Richtungen öffnen und hat einen automatischen Schließmechanismus. Dadurch fällt Die Tür hinter Dir wieder zu und bleibt niemals offen stehen. Auch die Qualität überzeugt viele Eltern, die das Treppenschutzgitter „Tom“ zu einem klaren Preis-Leistungs-Sieger machen. 

Aufforderung Mitmachen

Hast Du Spielzeugtipps für andere Mütter, die ihr Kind an das Teilen lernen heranführen wollen? Wir wollen es wissen! Schick uns Bilder und Videos davon, wie Dein Kind diese Spielzeuge teilt und damit spielt. Wir wollen auch Deine Meinung zu der aktuellen Ausgabe Spielend Lernen Wissen: Diese kannst Du uns per Kurzfragebogen mitteilen. Wir freuen uns auf Dein Feedback !

Das Wichtigste in aller Kürze

 

  • Socken mit Anti-Rutsch Noppen eignen sich hervorragend zum Treppensteigen. Sie sorgen für Halt auf den rutschigen Treppen.
  • Lustige Treppenspiele, wie eine Treppenspirale oder ein Purzelclown sorgen dafür, dass Dein Kind mit Spaß an das Treppensteigen herangeführt wird. Natürlich lernt es dadurch nicht den schwierigen Auf- bzw. Abstieg, aber es lernt den Sinn des Treppensteigens auf spielerischem Weg.
  • Enorm gut zum Treppensteigen lernen eignen sich Großbausteine aus Schaumstoff, wie Du sie evtl aus einem Kinderparadies kennst. Solche Steine sind zwar etwas kostenaufwendiger in der Anschaffung, erzielen aber ihren Sinn und Zweck zu 100%. Außerdem kann man mit weiteren Steinen einen großartigen und abwechslungsreichen Parcours im Kinderzimmer, dem Keller oder auf dem Dachboden aufbauen.
  • Bei all den Spielen und Spielzeugtipps für die Treppe solltest Du auf keinen Fall ein Treppenschutzgitter vergessen. Diese sind in der jetzigen Phase der erweiterten Mobilität Deines Kindes enorm wichtig.

wissensbuttonSpieltippButton