Spielend lernen #35: Spieltipps

Sophia

Wie binde ich mein Kind in den Alltag ein und kann dadurch meinen lästigen Pflichten nachkommen? Die Antwort auf diese Frage wollen wir Dir anhand von vier kunterbunten Spieltipps geben. Dabei wird ein Schneebesen zum magischen Zauberstab, der Wäschekorb zur Seifenkiste und Deine Küche zur Bowlingbahn. Da ist Spaß bei der Arbeit vorprogrammiert!

Das bisschen Haushalt geht von ganz alleine…

Kind staubsaugerSpielen ist sehr wichtig für Dein heranwachsendes Kind. Dabei muss es jedoch nicht teures, kompliziertes Spielzeug sein, womit Dein kleiner Schatz die Welt erkundet. Ein einfaches Geschirrtuch kann ein Schmusetuch sein oder ein Löffel bald interessanter als ein blinkendes, dudelndes Spielzeug. Gerade in der aktuellen Spielphase, in der Dein Kind so aktiv, neugierig und wissbegierig ist, wird es für Dich ziemlich schwierig, neben Deiner Rolle als Mama oder Papa, auch die täglichen Pflichten zu erledigen. Denn Dein Kind fordert aktuell sehr viel Zeit und Aufmerksamkeit ein, was sich auch darin äußert, dass Dein Liebling immer öfter im Haushalt „mithelfen“ oder dich nachmachen möchte. Und natürlich erledigen sich die Pflichten nicht von alleine.

Die heutigen Spielideen haben wir uns daher für genau diese Alltagsproblematik überlegt. So wird ein Schneebesen zum magischen Zauberstab, der Wäschekorb zur Seifenkiste oder Deine Küche zur Bowlingbahn.

Schöne passende Spielideen findest Du aber auch, wenn Du Dir nochmal die Spieltipps zu unserer Spielend Lernen Ausgabe #32 anschaust.

Spieltipp I: Wäschekorbauto

Cute baby having bathWas Du dazu brauchst:

  • Einen stabilen Wäschekorb
  • Ein Handtuch oder eine weiche Decke

Die Wäsche müsste eigentlich gemacht werden und der Bügelberg wächst und wächst…. Wenn Du dann noch gleichzeitig auf Dein Kind aufpassen musst, kann das alles schon ein bisschen zuviel werden. Trotzdem solltest Du Dir Zeit für ein kleines Spielchen nehmen. Denn oftmals schlägst Du damit zwei Fliegen mit einer Klappe: Dein Kind hat seinen Spaß und Du kannst gleichzeitig Deinen Pflichten nachgehen.

Möchtest Du die Wäsche aus der Waschküche holen, kannst Du Deinen kleinen Rennfahrer in den leeren Wäschekorb setzen. Jetzt heißt es gut festhalten, denn der Korb wird zur Seifenkiste! Schiebe Dein Kind mit großen „Brumm Brumm“ und Quietschgeräuschen durch die Wohnung in den Waschraum, lade die saubere Wäsche neben Dein Kind in den Korb und düse damit Richtung Bügelbrett. Die wilde Fahrt wird angenehmer, wenn Du den Wäschekorb zuvor auf eine weiche Decke stellst, damit er besser über den Boden rutscht. Bei Teppichboden ist es sowieso kein Problem. Du kannst Dein Kind abwechselnd schieben und ziehen, in jedem Fall wird es einen riesen Spaß haben und „hilft“ Dir außerdem noch beim Wäsche machen.

Spieltipp II: Seifenblasenablenkung

Baby spielt mit SeifenblasenWas Du dazu brauchst:

  • 225 ml Spülmittel
  • 1 Esslöffel Glyzerin
  • 3 Liter Wasser
  • Altes Seifenblasenringchen oder Pfeifenputzer

Seifenblasen sind faszinierend und wunderschön. Dabei ist die Herstellung der Seifenblasenlauge ganz einfach: Du musst nur Spülmittel, Glyzerin und Wasser miteinander mischen. Wenn die Lösung nicht mehr schäumt, kann der feucht fröhliche Spaß losgehen.

Tauche einen Seifenblasenring oder einen zum Ring gebogenen Pfeifenputzer in die Lauge. Dann puste kräftig, so dass eine schöne Blase entsteht. Beim zweiten Mal darf Dein Baby pusten. Vielleicht ist sein Atem noch nicht kräftig genug, dann dürft Ihr gerne etwas schummeln und Du pustest mit. Eine weitere Möglichkeit ist, den Seifenring schnell durch die Luft zu schwingen: Dabei entstehen viele kleine Seifenblasen. Dein Kleines darf sie zerplatzen!

Diese Spiel kannst Du zum Beispiel wunderbar einsetzen, wenn Du die Post sortierst oder andere kurzzeitige Erledigungen machen musst. Einfach zwischendurch immer wieder mal Seifenblasen in die Luft gepustet und Dein Kind wird sich köstlich amüsieren.

icon-wissenSchon gewusst?

Wenn Du den Finger Deines Kindes anfeuchtest, bleibt die Seifenblase auf der Hand haften ohne zu zerplatzen. Magisch!

Spieltipp III: Musik mit Haushaltsgegenständen

Screenshot 2015-02-18 15.23.18Was Du dazu brauchst:

  • Eine leere Plastikflasche mit Deckel
  • Nudeln

Es ist kein Geheimnis: Babys lieben es, Krach zu machen. Der folgende Basteltipp ist garantiert nach dem Geschmack Deines kleinen Kindes. Dazu füllst Du einfach ungekochte Nudeln in eine saubere Plastikflasche und verschließt diese mit dem Deckel. Fertig ist die Rassel! Mit diesem „Musikinstrument“ kann sich Dein kleiner Musikant für eine längere Zeit alleine beschäftigen und Du kannst Deinen nervigen Pflichten nachgehen.

Variation: Schneebesenblues

Portrait of happy mother and surprised baby looking on whiskWas Du dazu brauchst:

  • Einen Schneebesen
  • Einen Tischtennisball

Auch ein Schneebesen ist eine faszinierende Sache für Dein Kind. Dieser Gegenstand kann stundenlang untersucht werden: Mit den kleinen Fingerchen kann Dein Liebling die Streben entlang verfolgen oder hindurch sehen. Wenn Du einen kleinen Ball, z.B. ein Tischtennisball ins Innere der Streben steckst, wird die Kochutensilie sogar noch ein Stück interessanter. Biege dazu die Streben auseinander und stecke den Ball hinein. Wenn Dein Kind den Schneebesen schüttelt, rasselt er und der Ball bewegt sich. Eine tolle Beschäftigung für Deinen kleinen Entdecker während Du kochst oder am Bügeln bist.

Spieltipp IV: Kinderbowling

BabymitFussballWas Du dazu brauchst:

  • Mindestens drei leere Plastikflaschen
  • Einen Ball

Jetzt wird Dein Küchenfußboden zur Bowlingbahn! Sammle dazu Plastikflaschen, denn für Kinderbowling brauchen wir mindestens drei davon. Aber eigentlich gilt: Je mehr, desto spaßiger. Stelle dazu die Flaschen in zwei bis drei Meter Abstand von Deinem Kind an eine Stelle, in dessen Nähe Du auch Deine Pflicht erledigen kannst. Du kannst Dich bei der Flaschen-Aufstellung an einer Bowling-Formation orientieren.

Rolle in einem ersten Durchgang zusammen mit Deinem Kind den Ball zu den „Kegeln“. Wenn diese umfallen, freu Dich jubelnd und lobe Dein Kleines. Das hat es super gemacht! Stell die Flaschen wieder auf und lass Dein Kind den nächsten Versuch alleine probieren. Stelle Dich dazu hinter die Kegel und animiere Dein Kind zum Werfen oder Rollen. Trifft es die Flaschen nicht, dann rolle Deinem kleinen Bowlingstar den Ball wieder zurück. Währenddessen kannst Du Deiner Arbeit nachkommen.

Das Wichtigste für Dich zusammengefasst

  • Dein Baby wird zum Kleinkind: Es ist ein kleines willensstarkes Wesen mit Charakter geworden.
  • Dein Kleines strebt immer mehr nach Selbstständigkeit und meldet sich immer öfter, weil es Dir „helfen“ möchte.
  • Spielzeuge können auch einfache Haushaltsgegenstände sein, wie Schneebesen, Kochlöffel und Co.
  • Kreative Spiele können Dir dabei helfen, Deinen Pflichten nachzukommen und trotzdem Dein Kind zu unterhalten.

 

Lena_forderndDu bist gefragt!

Hilf uns den Spieltipp weiter zu entwickeln!

Wie haben Euch die Spieltipps gefallen? Hast Du ein Foto oder Video, wo Dein Babyim Wäschekorb herumflitzt? Zeig uns Deinen Seifenblasenzauber! Hast Du weitere Spielideen? Dann füll unseren Kurzfragebogen aus! Wir freuen uns auf Dein Feedback !

Schick uns Bilder und Videos ganz einfach und schnell über unser neues Datenformular.

wissensbuttonSpielzeugtippButton