Spielend Lernen #37: Spieltipps

Sophia

Mit sechszehn Monaten ist Dein kleiner Liebling wirklich kein Baby mehr! Es kann mittlerweile alleine laufen und sein Körper wird immer kräftiger. Auch seine motorischen Fähigkeiten sind jetzt sehr weit entwickelt – die Türme aus Bauklötzchen werden höher und höher… Was Deinem Kind zur Zeit viel Spaß macht, ist das Sortieren. Nach Farbe, nach Form – ganz egal. Darum haben wir uns heute kleine Spielideen für Deinen kleinen Sortierer überlegt.

Heilige Ordnung

puzzelnDein Kind fängt jetzt an zu generalisieren. Das bedeutet, es setzt bereits Gelerntes in Zusammenhang mit Neuem. So weiß es zum Beispiel, dass der Knopf der Spülmaschine ein Geräusch macht, wenn man ihn drückt. Macht der Knopf der Waschmaschine auch ein Geräusch? Ebenfalls findet Dein Kind in der aktuellen Spielphase auch langsam tierischen Spaß am Sortieren und entscheidet dadurch, welche Gegenstände zusammen gehören und welche nicht. Es kategorisiert nach Beschaffenheit, Form, Größe oder einfach nach seinen eigenen Vorstellungen.

1. Spielidee: Die Fühlbox

iStock_000020998483_Large kleinWas Du dazu brauchst:

  • Einen kleinen Karton
  • eine Schere
  • Kleine Schätze in doppelter Ausführen, z.B. Zahnbürsten, Löffel, Glassteine, Gummibälle

Ein schönes Spiel zum Sortieren ist eine „Fühlbox“. Für diesen Spieltipp füllst du einen Schuhkarton oder eine Aufbewahrungsbox mit kleinen Dingen – allerdings muss sich dieser Gegenstand immer zwei Mal in der Box befinden. Also zum Beispiel zwei Zahnbürsten, zwei Schwämmchen, zwei Autos und so weiter.

1) In den Deckel schneidest du ein großes Loch, durch das die Gegenstände und auch die Hand Deines Kindes passen.

2) Platziere nun alle Gegenstände in der Box.

3) Befinden sich alle Fühlobjekte an ihrem Platz, darf Dein Kind in die Box greifen und einen Gegenstand herausholen.

4) Nun muss Dein Kind mit geschlossenen Augen den Zwillingspartner des ausgewählten Gegenstandes erfühlen.

5) Glaube es ein Paar gefunden zu haben, darf es dieses aus der Fühlbox holen und betrachten.

6) Ist es nicht der erhoffte „Zwilling“, wandert der Gegenstand wieder zurück in die Box und Dein Kind darf erneut sein Glück versuchen.

7) Findet es das zugehörige Objekt, dann warte ab, wohin Dein Kind es legt.

Joyful family unpacking boxesNeben der Kategorisierung und der Fähigkeit des Sortierens, fördert das Spiel den Tastsinn und die Vorstellungsfähigkeit. Während Dein Kind fühlt, bilden sich Bilder in seinem Kopf. Es findet die zugehörigen Gegenstände, indem es sieht und erkennt, welchen Gegenstand es gerade aus der Box geholt hat und seine geistige Vorstellung das Finden des zweiten Teils erleichtert. Außerdem „sieht“ es mit seinen Fingern: Hier ist ein runder Gegenstand und da ein eckiger – das gehört nicht zusammen. Hier spüre ich Stoff und hier auch….das gehört zusammen!

Variation:

Du kannst das Spiel auch als eine Art Memory mit Gegenständen gegeneinander spielen. Hat jemand einen falschen Gegenstand erfühlt, dann ist der andere dran. Natürlich musst Du berücksichtigen, dass Du es gehörig einfacher hast, als Dein Kind. Daher: Lass es einfach mal gewinnen.

icon-spielzeugtipp

Dieses Spiel eignet sich auch besonders gut für Kinderfeste!

2. Spielidee: Einkaufstütenspiel

Portrait of happy mother and surprised baby looking on whiskWas Du dazu brauchst:

  • Volle Einkaufstüten nach dem Shopping im Supermarkt

Nach dem nächsten Einkauf, wenn Du Kind und Nahrung erfolgreich in die Wohnung verfrachtet hast, darf Dein kleiner Schatz ran. Du weißt, dass er das Sortieren liebt und besonders gerne „erwachsene“ Dinge macht. Also darf Dein Kind nach dem nächsten Besuch im Supermarkt die vollen Einkaufstüten ausräumen. Überlasse Deinem Kind, nach welchen Kriterien es die Einkäufe aus der Tüte herausholt und vor sich ausbreitet.

Das ist auch für Dich interessant, denn so findest Du heraus in welchen Kategorien Dein Kind denkt: Was spielt die größte Rolle beim Sortieren? Die Farbe? Die Form? Oder doch die Größe? Du kannst auch gleichzeitig Deinen kleinen Liebling fragen, ob er weiß, was für ein Gegenstand er aus der Tüte geholt hat. Ist es der gefrorene Spinat, kannst Du sagen: „Fühl mal, der Spinat ist aber kalt! Das verstauen wir gleich im Kühlfach!“ Wetten, dass beim nächsten Tiefkühlprodukt Dein Kind sofort weiß, wohin es gehört?

Viele Produkte, wie zum Beispiel eine Karotte oder Gurke, erkennt Dein Kind bestimmt bereits. Letztere zur Gattung Gemüse zuzuordnen, ist noch etwas zu früh. Aber dennoch wird Dein Kind das Gemüse bestimmt nicht zur Klopapierpackung sortieren, oder?

Bei diesem Spiel geht es weniger um richtig oder falsch, sondern eher darum, dem sich immer weiter entwickelnden Geist Deines Kindes Raum zum Entfalten und Experimentieren zu geben. Ganz nebenbei erlernt es neue Worte und darf Dir auch noch im Alltag helfen.

3. Spielidee: Bunte Nuggets

Smart little girl playing with mosaic in kids roomWas Du dazu brauchst:

  • Verschiedenfarbige Nuggets (Glassteine, Bauklötze, etc.)
  • 3-5 Gläser
  • Buntes Tonpapier mit 3-5 unterschiedlichen Farben
  • Schere

Dieses Spiel ist etwas für Bastelfreunde und trägt dem Spaß am Sortieren Deines Kindes in besonders kreativer Art und Weise Rechnung! Besorge dazu verschiedenfarbige Spiel- oder Glassteine. Diese findest Du zum Beispiel in Einrichtungs- oder Bastelläden. Du kannst aber auch Bauklötzchen mit unterschiedlichen Farben nehmen.

Nun stellst Du drei bis fünf Gläser auf das andersfarbige Tonpapier und schneidest Kreise in der Größe des Glasbodens zurecht und legst die Papierkreise in die einzelnen Gläser. Das farbige Tonpapier soll zur Orientierung für Dein Kind dienen. Und fertig ist das Spiel!

Denn jetzt darf Dein Kind die Glassteine entsprechend des Glasbodens farbig in die Gläser einsortieren: In das Glas mit dem blauen Tonpapier kommt ein blauer Stein, und so weiter.

Das Wichtigste für Dich zusammengefasst

  • Dein Kind erkundet in der aktuellen Spielphase die Fähigkeit des Sortierens!
  • Dabei unterscheidet Dein Kind Gegenstände nach den Kategorien Farbe, Form, Gewicht oder Größe und ordnet sie passend zueinander ein.
  • Durch die Kategorisierung entscheidet es, welche Gegenstände zusammen gehören und welche nicht.
  • Lass Deinem Kind genügen Raum für seine Experimente und biete ihm Spiele an, die es geistig herausfordern.

 

Lena_forderndDu bist gefragt!

Hilf uns die Spieltipps weiter zu entwickeln!

Wie haben Euch die Spieltipps gefallen? Hast Du ein Foto oder Video, wo Dein Kind bunte Nuggets in die Gläser sortiert? Zeig uns Deinen kleinen Schatz zwischen Einkaufstüten! Hast Du weitere Spielideen? Dann füll unseren Kurzfragebogen aus! Wir freuen uns auf Dein Feedback !

Schick uns Bilder und Videos ganz einfach und schnell über unser neues Datenformular.

wissensbuttonSpielzeugtippButton