Babyschlafsack-Material – Welches eignet sich wann am besten?

Marlen Greb

Dein Baby soll sicher schlafen. Also ist selbstverständlich ein guter Babyschlafsack vonnöten. Doch was zeichnet einen guten Schlafsack aus? Welche Babyschlafsack-Materialien sind besonders gut geeignet? Wir wollen Dir gerne weiterhelfen.

 

Ein Babyschlafsack gehört zur Grundausstattung eines jeden Neugeborenen, denn darin schläft Dein Baby sicher und gut gewärmt. Es gibt eine große Auswahl  an Sommer-, Winter-, oder Ganzjahres-Babyschlafsäcken von verschiedensten Herstellern. Auch das Angebot an Babyschlafsack-Material ist vielfältig. Es gibt ganz dünne Baumwollschlafsäcke sowie dick gefütterte Schlafsäcke für den Winter. Manche Schlafsäcke besitzen sogar Ärmel. So ist sichergestellt, dass Dein Baby nachts immer perfekt „verpackt“ ist.

Der perfekte Sommerschlafsack?

Für die Sommerzeit bietet sich ein besonders leichter, ungefütterter Babyschlafsack ohne Ärmel an. Meist bestehen diese Schlafsäcke aus Baumwolle. Dieses Babyschlafsack-Material ist besonders pflegeleicht und darf oft auch in den Wäschetrockner.

Ein guter Sommerschlafsack ist der Odenwälder Prima Klima Jersey. Dieser ist aus Baumwolle und für knapp 50 Euro zu haben.


Der perfekte Winterschlafsack?

Im Winter empfiehlt sich ein wärmenderes Babyschlafsack-Material. Meist ist hier Nicki- oder Wollfleece bzw. Baumwollplüsch die erste Wahl. Mit Daunen gefüllte Schlafsäcke klingen zunächst zwar praktisch, sind aber leider oftmals viel zu warm.

Der Babyschlafsack Sterntaler Esel Emmi ist superkuschlig und dick – bestens für den Winter. Er ist wattiert und aus Baumwolljersey und für ca. 50 Euro zu erstehen.



Babyschlafsäcke mit Ärmeln

Babyschlafsäcke mit Ärmeln werden hauptsächlich im Winter genutzt. Sie sorgen dafür, dass auch die kleinen Arme bestens gewärmt werden. Einige Hersteller bieten auch Schlafsäcke mit abnehmbaren Ärmeln an. Dies ist sehr praktisch, so kannst Du Dein Baby je nach Temperatur nachts passend „einkleiden“.

Die Schlafsäcke von Alvi Baby-Mäxchen werden immer direkt mit 2 Innenschlafsäcken (2 Größen) und 1 Außenschlafsack geliefert. So ist die optimale Passform garantiert. Diese Schlafsäcke bestehen aus Baumwoll-Jersey und sind für knapp 60 Euro zu bekommen.

Der Pucksack

Bei vielen Babys kommt auch ein Pucksack sehr gut an. Besonders unruhige Säuglinge oder Schreibabys lassen sich damit oftmals gut in den Schlaf leiten.

Du weißt gar nicht was Pucken ist oder willst mehr darüber erfahren? Dann schau gern in unserem Ratgeber Pucken: Entspanntes Einschlafen durch eine uralte Wickeltechnik vorbei.

Besonders empfehlenswert ist der Pucksack SwaddleMe. Er ist schon für knapp 13 Euro zu haben. Na wenn das keinen Versuch wert ist?

Immer wichtig!

Sehr wichtig ist, dass der Babyschlafsack immer aus einem möglichst leichten und atmungsaktiven Material besteht. Im Schlafsack sollte stets ein warmes, jedoch kein heißes und feuchtes Klima herrschen, um eine Überhitzung bzw. Unterkühlung zu vermeiden.