Vorlesetipps für Kleinkinder von Deutschlands Top-Mami-Bloggerinnen – Teil 2/2

Katharina Grammel

Die Tage werden immer noch kürzer, es wird kälter. Was wäre da besser als sich auf die Couch zu kuscheln und ein tolles neues Buch vorzulesen. Doch welches?
Hilfe kommt mit weiteren 7 Vorlesetipps unserer Partnerblogs.

mibaby

Teil 4 der Serie Kleine Leseratten – Die besten Vorlesebücher für Kleinkinder
mibaby

Wir haben uns erneut Unterstützung von befreundeten Blogs geholt, um Euch erneut frisches Futter für Eure kleinen Leseratten zu bieten. Neben vielen engagierten Mamis, die heute Ihre liebsten Vorlesebücher verraten, freuen wir uns, heute auch das Lieblingsbuch eines waschechten (bloggenden) Opas verraten zu dürfen. Wir hoffen, Ihr und Eure Süßen habt viel Spaß mit unseren Tipps.

mibaby

1. Vorlesetipps von Detlef Untermann von opas-blog.de

Opa Detlef

Opa Detlef

Eine sehr angenehme Abwechslung in die Bloggerwelt bringt Opa Detlef. Mit Leib und Seele ist er Opa von zwei kleinen Jungs und möchte dies der Welt zeigen. Detlef ist 61 Jahre alt und seit 37 Jahren glücklich verheiratet. Bei ihm findet ihr leckere Rezepte, Berichte aus dem Alltag als Opa und eigens durchgeführte Warentests. Dabei möchte er seine Enkel in der Öffentlichkeit schützen und schreibt deshalb zwar immer mal wieder über die kleinen Mäuse, jedoch ohne Namen, detaillierte Angaben und ohne Bilder.

mibaby

Die Klassiker „Der Struwwelpeter“ & „Max und Moritz“

Der Struwwelpeter

Der Struwwelpeter

Zu meinen Lieblingsbüchern, und mittlerweile auch von meinen Enkelindern, gehören  „Der Struwwelpeter“ sowie „Max und Moritz“.

Max und Moritz

Max und Moritz

Vor allem unser Jüngster kann stundenlang auf meinem Schoß sitzen und zuhören, wenn ich daraus vorlese. Ich glaube, dass es vor allem die Reime sind, die, wenn man sie gut vorträgt, eine ganz eigene Atmosphäre erzeugen, die Kinder fasziniert. Viele werden jetzt sagen, typische Opa-Bücher. Das mag sein, aber die Darstellung und Unterscheidung von richtig und falsch sowie gut und böse hat nach wie vor ihre Berechtigung.

       Schreib Deine Meinung zu „Der Struwwelpeter
und zu „Max und Moritz

mibaby

2. Vorlesetipps von Carola Ferch von berlinerluftinhamburg.blogspot.de

Mama Carola

Mama Carola

Als 4 fache Mutter und Erzieherin in Elternzeit, hat Carola mit Sicherheit schon viele Kinderbücher in der Hand gehabt. Ihre Kinder sind 14 J., 6 J., 4 J. und 10 Monate alt. Die gebürtige Berlinerin lebt mit ihrer Familie in Hamburg. Sie näht, bastelt, kocht, backt, geht gerne in die Natur und auf Flohmärkte. Auf ihrem Blog stellt Carola zu vielen dieser Themen Tipps und Tricks mit tollen Bildern online. Wir finden: Sie bringt einfach eine frische Brise Berliner Luft nach Hamburg! 😉

mibaby

 

„Wo ist Mami“

Wo ist Mami?

Wo ist Mami?

Wo ist Mami“ ist eines unser allerliebsten Kinderbücher. Es  geht um ein kleines Äffchen, das seine Mama im Wald sucht. Ein Schmetterling versucht ihm zu helfen, doch leider führt er den Affen ständig zu den falschen Tieren. Weiß er etwa nicht, dass Affenmamas genauso aussehen wie ihre Kinder? Einige Redewendungen sind schon seit Jahren in unserem Sprachgebrauch und das Lesen und Anschauen der witzigen Bilder von Axel Scheffler macht unseren Kindern UND uns Eltern richtig viel Spaß. Das Buch schult das logische Denken und die Kombinationsfähigkeit der Kinder.

 Schreib Deine Meinung zu „Wo ist Mami
mibaby

Du hast auch Büchertipps für kleine Leseratten? Her damit!

Lena_fordernd
  • Du liest Deinem kleinen Schatz auch gerne etwas vor?
  • Möchtest Du Deine Erfahrung mit uns und der miBaby-Community teilen?
  • Mach mit und schick und Deinen Buch-Tipp!

mibaby

Mama Anna

Mama Anna

3. Vorlesetipps von Anna Luz de León von berlinmittemom.com

Anna Luz de León ist eine freie Autorin und lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern (im Alter von 10, 6 und 4 Jahren) mitten in Berlin. Auf ihrem Blog berichtet sie nicht nur von ihrem Alltag, persönlichen Erziehungstipps und Reisen, sondern empfiehlt auch noch jede Menge Spielplätze, Museen und Cafés in Berlin. Eben ein berliner Mama Blog mit Blick über den Tellerrand.

mibaby

mibaby

„Eins, zwei, drei, Tier“

Eins, zwei, drei, Tiere

Eins, zwei, drei, Tiere

Das Pappbilderbuch „Eins, zwei, drei, Tier“ von Nadia Budde  ist einer der Dauerbrenner im Hause Berlinmittemom: Alle drei Kinder haben in exakt dem gleichen Alter, nämlich mit etwa zweieinhalb Jahren, das Buch innig geliebt. Sie konnten nicht genug davon bekommen, es immer wieder gemeinsam anzuschauen und die einfach gereimten Wörter zu hören. Nadia Budde zeichnet witzig und reimt dazu ebenso lustig. Auch kleine Kinder können den Witz in ihren Zeichnungen schon erkennen und haben Freude an den skurrilen Tierfiguren, die allerhand tier-untypische Dinge tun: Sie liegen im Bett, setzen sich Hüte oder Masken auf, sie stehen Kopf, fahren Kanu oder fliegen im Flugzeug. Die Reime dazu gehen von einem Nonsens-Zusammenhang zum Nächsten und prägen sich gerade deshalb wunderbar ein.

 Wie oft ich schon mit einem vor Begeisterung glucksenden Kind auf dem Schoß dieses Buch vorgelesen habe, kann ich gar nicht zählen. Sehr schnell konnten allerdings meine Kinder mitsprechen oder ergänzen und so wurde das Vorlesen bald zu einem Zusammen-Lesen. Damit wird es auch für Mama und Papa beim gefühlt 100. Durchgang nicht langweilig. Ich empfehle das Buch für alle 2-3-jährigen Kinder mit Humor und allen Eltern, die auch mal ein etwas anderes Buch vorlesen möchten.

 Schreib Deine Meinung zu „Eins, zwei, drei, Tier

mibaby

4. Vorlesetipps von Julia Blume von mamacouchcoach.de

Julia BlumeJulia, ihr Mann und Sohn Paul (*Februar 2013) sind in München Zuhause. Julia ist Germanistin, Beratungswissenschaftlerin und arbeitet im Bereich Beratung an einer deutschen Universität (momentan in Elternzeit). Im Januar 2013 hat sie ihren Blog „Mama, Couch & Coach“ ins Leben gerufen und ist seitdem voller Leidenschaft mit dem Bloggen beschäftigt. Von Coaching-Posts über Berichte aus dem Familienalltag bis hin gesellschaftskritischen Posts ist alles dabei.

mibaby

„Kleiner weißer Fisch“

Auch wenn unser Sohn Paul erst 9 Monate alt ist und wahrscheinlich noch nicht viel davon versteht, lesen wir ihm viel und gerne vor. Besonders gerne lesen wir momentan das Pappbilderbuch „Kleiner weißer Fisch“ von Guido van Genechten.

d8eb432ba92eb1a3fbd779cab155e8ae

Kleiner weißer Fisch

Die Handlung ist schnell erzählt: Der kleine weiße Fisch hat seine Mama verloren und sucht im Meer nach ihr. Er begegnet vielen anderen Meeresbewohnern und immer stellt sich die Frage: „Ist DAS die Mama vom kleinen weißen Fisch? – Nein, das ist ein Krebs/Seestern/Wal usw. und der ist rot/gelb/blau usw.“ Für Babies und Kleinkinder ist es ein schönes Buch, da die Sprache sehr einfach ist und durch die Wiederholungen gut verständlich ist. Hinzu kommt, dass die Tiere in leuchtenden Farben vor schwarzem Hintergrund abgebildet und durch diesen starken Kontrast für Baby-Augen sehr gut wahrzunehmen sind. Etwas ältere Kinder können das Buch selbst mitsprechen oder auch Farben benennen.

Ob der kleine weiße Fisch seine Mama am Ende wohl findet? Das werdet ihr wohl selbst herausfinden müssen! 😉

 Schreib Deine Meinung zu „Kleiner weißer Fisch

 mibaby

Mama Dörte  © Dörte Nielandt

Mama Dörte
© Dörte Nielandt

5. Vorlesetipps von Dörte Nielandt von liebling-nicht-jetzt.de

Die Bloggerin Dörte hat zusammen mit ihrem Mann Thomas zwei Kinder, Carlotta und Luis. Die vier wohnen ebenfalls in dem kunterbunten Berlin und erleben als schwedisch-deutsche Familie viele Abenteuer. Die Beiträge in ihrem Blog drehen sich rund um die Themen Familienleben, ihre Reisen, Schwangerschaft und warum Kinder niemals stören.

mibaby

„Henriette Bimmelbahn“

Henriette Bimmelbahn

Henriette Bimmelbahn

Zu unseren Lieblings-Vorlesebüchern gehört der Klassiker „Henriette Bimmelbahn„. Das Buch hat zeitlos schöne Illustrationen und erzählt mit melodischem Versmaß die Geschichte von der netten Bimmelbahn Henriette, die den ganzen Tag lang macht was sie will. So fährt sie z.B. mit den Kindern durch die Gegend hält nicht am Bahnhof, sondern an der Blumenwiese, damit alle Kinder für ihre Großeltern einen Strauß pflücken können. Das Buch entspricht der Kinderlogik und garantiert wird es nicht lange dauern, bis es alle auswendig können. So ist zumindest die Erfahrung hier bei uns.

 Schreib Deine Meinung zu „Henriette Bimmelbahn


Mama Lucie © Mathias Bothor

Mama Lucie
© Mathias Bothor

6. Vorlesetipps von Lucie Marshall von luciemarshall.com

Lucie ist Mama eines 4-jährigen Sohn namens Sam und zudem noch nebenbei Moderatorin. Mit ihrem Mann Marc ziehen sie ihren Sohnemann zweisprachig (Englisch und Deutsch) auf. Sie schreibt nicht nur in ihrem Blog über das Mutter-werden mit Ende dreißig und damit verbundenen Veränderungen die über einen hereinbrechen, sondern auch in Ihrem Buch! Dies kommt im Oktober 2014 bei Goldmann raus.
mibaby

„Bücherreihe Curious George“

Curious George

Curious George

Da unsere Familiensprache Englisch ist, wird bei uns auch viel Englisch vorgelesen. Zur Zeit steht ganz hoch im Kurs die Bücherreihe von „Curious George“ . George ist ein kleiner Affe, der sehr neugierig ist und darum immer irgendwelche Dummheiten macht, aber eigentlich nur helfen will. Die Bücher sind für Kinder ab drei Jahren ideal. Es gibt viel zu sehen und trotzdem was zum vorlesen. Sam schaut sich die Bücher mittlerweile gerne alleine an und erzählt sich dazu die Geschichten selber.
mibaby

 Schreib Deine Meinung zu „Bücherreihe Curious George

mibaby

Wolkenbrot

Wolkenbrot

„Wolkenbrot“

Wolkenbrot“ ist ein ganz bezauberndes und poetisches Buch. Die Illustrationen sind wunderschön und mein Sohn liebt die Idee, dass man aus Wolken Brötchen backen kann. Er hat mich schon ganz oft gefragt, ob wir das jetzt endlich auch mal machen können. Ich suche nur immer noch ein Rezept…

mibaby

Schreib Deine Meinung zu „Wolkenbrot

mibabymibaby



7. Vorlesetipps von Julia, Barbara und Andje von citymum.de

Citymums

Julia, Barbara und Andje – Citymums

Die Hamburger Großstadtmütter kommen ursprünglich aus der Mode- und Werbeindustrie und haben deshalb schon beruflich bedingt ein starkes Auge für Schönes und Besonderes. Ganz klar: Etwas, das sie mit nicht selbst lesenden Kleinkindern gemein haben. Auf ihrem gemeinsamen Blog findet ihr alles rund um die Themen Mode, Lifestyle und Pflege für Groß und Klein. Immer aktuell und immer nach dem neuesten Trends.

mibaby

mibaby

„Die Hempels räumen auf!“

Die Hempels räumen auf!

Die Hempels räumen auf!

Die Hempels räumen auf!“ von Brigitte Luciani und Vanessa Hie eignet sich besonders für 2- bis 3-jährige Kinder. In der Geschichte wollen die Hempels Kuchen backen, doch es fehlt der Schneebesen. Also machen sie sich auf, ihn zu suchen. Eine illustre und besonders schön illustrierte Reise durch das Haus beginnt. Auf jeder Seite gibt es einen neuen Raum zu entdecken, in dem die Familie weiter aufräumt. Die Gestaltung setzt sich ganz klar von Lillifee und Co ab und bietet den Kindern die Möglichkeit, entspannt und ohne funkelnd-überladene Reizüberflutung in die Welt der Hempels abzutauchen. Ein wunderschönes Buch, das selbst unsere „großen“ Schulkinder gern noch mal hervorholen. Deshalb haben wir uns für dieses Buch, welches durch die wunderschöne Gestaltung herausragt, entschieden.

Schreib Deine Meinung zu “Die Hempels räumen auf!

mibaby

Zu Teil 1 der Serie: Die Vorlesetipps von miBaby-Gründer Björn

Zu Teil 2 der Serie: Die Vorlesetipps von den miBaby Mamis

Zu Teil 3 der Serie: Vorlesetipps unserer Top-Blogger – Teil 1/2

Autor: Björn Anton