Wann Du Dein Kleinkind Zähne putzen lassen kannst

Nina Sohns

Dein kleiner Schatz wird immer selbständiger und greift nun auch immer öfter selbst zur Zahnbürste? Wir klären, wann ein Kind tatsächlich alleine putzen kann und was dabei beachtet werden sollte.

Du kennst das bestimmt: Dein Schatz will nun am liebsten alles selber machen. Das ist völlig normal und auch gut so! Doch was, wenn Dein Kind nun auch alleine Zähneputzen will? Ist es feinmotorisch überhaupt schon dazu in der Lage? Sind die Zähne dann auch gründlich genug geputzt? Und wie schaffst Du es, dass einem Kleinkind Zähneputzen Spaß macht?

Ab wann darf Dein Kind selber putzen?

Grundsätzlich kann man sagen, dass es ratsam ist, wenn Mama oder Papa bis zum Schulalter noch „nachputzen“, um sicher sein zu können, dass die Zähne auch gründlich geputzt sind. Es heißt, sobald das Kind eine flüssige Handschrift hat, ist es feinmotorisch auch dazu in der Lage, sich ganz alleine die Zähne zu putzen.

Üben und mithelfen darf der kleine Spatz natürlich schon viel früher! Lass Dein Kleines ruhig mit der Zahnbürste spielen und probieren. Schließlich soll das Zähneputzen ja etwas Selbstverständliches werden und idealerweise auch Spaß machen. Putze dann jedoch immer nochmal nach!

Beginne mit der Zahnpflege schon ab dem ersten Zahn! Denn die Milchzähne legen den Grundstein für die spätere Zahngesundheit.
Erfahre mehr zu: Zahnentwicklung und erster Zahnpflege.

Spaß beim Zähneputzen

Zähneputzen – ein festes Ritual

Kinder lieben Rituale! So sollte auch das Zähneputzen fest im Alltag verankert sein. Dabei ist es wichtig, dass die Kleinen merken, wie wichtig es ist, seine Zähne zu pflegen. Achte also darauf, das Zähneputzen niemals – auch nicht aus Müdigkeit oder Zeitmangel – wegfallen zu lassen!

Man kann auch ein gemeinsames Zähneputzen einführen. Die Eltern sollten bei der Zahnpflege eine Vorbildfunktion einnehmen. Was Mama und Papa machen, wollen die Kleinen dann meistens von ganz alleine auch tun. Und wenn Dein Schatz Dich nicht nachputzen lassen will, biete ihm an, dass er auch Mama oder Papa die Zähne putzen darf. Das finden die meisten Kinder lustig und lassen sich darauf ein.
Wichtig: Ihr solltet aber nie mit Eurer eigenen Zahnbürste die Zähne Eures Kindes putzen und umgekehrt. Karies ist ansteckend und kann durch die Bürsten übertragen werden!

Spaß beim Zähneputzen

Bücher, Lieder und Reime zum Zähneputzen sorgen für gute Laune und lassen sich prima ins tägliche Ritual einbinden. Eine tolle bunte Zahnbürste wie die Signal Kinderzahnbürste und ein lustiger Zahnputzbecher wie der Haba Zahnputzbecher „Badedrache Bodo“ werden bestimmt gerne zum Einsatz gebracht − vor allem wenn das Kind sie selbst aussuchen durfte.

Finde noch mehr Tipps: 8 Ideen, wie Zähneputzen Baby und Kleinkind richtig Spaß macht

Kindliche Neugier nutzen

Kinder sind von Natur aus wissbegierig! Erkläre also Deinem Spatz, warum das Zähneputzen so wichtig ist, und was passieren kann wenn man seine Zähne nicht pflegt. Hier kann auch ein Buch zur Hilfe genommen werden. Im Ravensburger „Mein erstes Zahnputzbuch“ ist die Zahnpflege kindgerecht beschrieben.

Auch der Zusammenhang mit bestimmten Nahrungsmitteln sollte schon früh hergestellt werden. Etwa, dass Süßes schlecht für die Zähne ist und man danach immer Zähneputzen sollte. Hier kannst Du auch den Karies zum „Zahnmonster“ erklären, das unbedingt von den Zähnen geschrubbt werden muss.

Wenn Dein Kind das versteht, wird es sich auch darauf einlassen, sich das richtige Putzen zeigen zu lassen. Hin und her, damit das Zahnmonster sich nicht auf die Zähne setzen kann…

Wie man richtig die Zähne putzt kannst Du hier nachlesen!

Eine elektrische Zahnbürste für Kinder?

Viele Zahnärzte empfehlen elektrische Zahnbürsten, auch für Kinder. Sie erleichtert die korrekten Putzbewegungen und die Zähne werden wesentlich gründlicher gereinigt. Zusätzlich kann eine elektrische Zahnbürste für mehr Spaß sorgen und so zum Putzen motivieren. Die meisten Kinder sind von der Technik angetan und haben aufgrund der Geräusche und der Bewegungen größeres Interesse an einer elektrischen Zahnbürste.

Natürlich gibt es spezielle elektrische Zahnbürsten für Kinder, die sie besser greifen können. Mit der Oral-B Elektrische Zahnbürste „Advance Power Kids 950“ für Kinder ab drei Jahren im bunten Design kommt im Bad garantiert Freude auf! Ein Timer mit Melodien sorgt dafür, dass Dein Spatz auch lange genug putzt.

Zähneputzen-elektr

Mit etwas Geduld, Kreativität und unseren 8 Ideen für Spaß beim Zähneputzen schaffst Du es ganz sicher, dass die tägliche Zahnpflege zu einem selbstverständlichen Ritual statt zum täglichen Kampf wird. Erkläre Deinem Schatz kindgerecht, was es damit auf sich hat, und sei selbst ein gutes Vorbild. Den letzten Schubs geben dann die bunte Zahnbürste, der tolle Zahnputzbecher und das Zahnmonster…