Was musst Du beim Kauf einer Milchpumpe beachten?

Katharina

Du würdest Dir gerne mit einer Milchpumpe die Stillzeit ein Stück weit einfacher machen? Wir haben für Dich zusammengefasst, worauf es sich beim Kauf einer Milchpumpe zu achten lohnt.

Bei Milchpumpen gibt es im Prinzip ein entscheidendes Kaufkriterium:
Um die richtige Milchpumpe für Deine individuellen Bedürfnisse zu wählen, musst Du Dir auf jeden Fall darüber im Klaren sein, ob Du sie nur gelegentlich oder häufig nutzen willst. Dieser Artikel bietet Dir die nötige Hilfestellung dafür, die richtige Milchpumpe für Dich zu finden!

Über welche Art der Nutzung willst Du Dich zuerst informieren? Tippe auf eine der beiden Möglichkeiten und erfahre direkt mehr:


Bist Du auf der Suche nach anderen Infos zu Milchpumpen? Dann tippe hier:


Häufiges Abpumpen – flexibel in jeder Situation

Vor allem Frauen mit dauerhaften Stillproblemen und berufstätige Mütter müssen besonders häufig abpumpen, um ihren kleinen Liebling trotzdem mit ausreichend Muttermilch versorgen zu können. Gilt einer dieser Fälle auch für Dich, solltest Du Dich für eine elektrische Milchpumpe entscheiden, da diese deutlich  schneller und effektiver abpumpen. Hier kannst Du auch den Pumprhythmus individuell verstellen, sodass das Abpumpen sich sehr angenehm anfühlt. Eine Handmilchpumpe hingegen führt bei häufigem Abpumpen schnell zu Frustration.

Tippe hier und Du gelangst zur Übersicht aller elektrischen Milchpumpen.

Du musst sogar täglich abpumpen, um beispielsweise Deinem Job nachgehen zu können? Dann mache es Dir besser einfacher, indem Du eine elektrische Doppel-Milchpumpe benutzt. Mit ihr kannst Du an beiden Brüsten gleichzeitig abpumpen und gewinnst so mehr Muttermilch in weniger Zeit!

Wir haben für Dich einige elektrische Doppel-Milchpumpen zusammengestellt. Tippe hier, um sie Dir genauer anzusehen.


Gelegentliches Abpumpen – reicht die günstige Handpumpe?

Du gehörst zu den Glücklichen, die kaum Probleme beim Stillen haben? Auch wenn Du nur selten etwas ohne Deinen kleinen Schatz unternimmst, würde eine Handmilchpumpe eventuell bereits ausreichen. Manchen Müttern gefällt es, den Pumprhythmus auf diese Weise selbst zu bestimmen. Auf Dauer ist es natürlich doch recht anstrengend und nervenaufreibend manuell abzupumpen. Bei gelegentlichem Abpumpen überzeugt in erster Linie der günstige Preis von Handmilchpumpen.

Eine Übersicht über alle Handmilchpumpen findest Du, wenn Du hier tippst.


Du bist Dir immer noch nicht ganz sicher, ob Du überhaupt eine Milchpumpe brauchst? Wir haben für Dich zusammengefasst, für welche Zwecke sie besonders praktisch ist. Informiere dich, indem Du hier tippst.

Wie genau funktioniert das Abpumpen überhaupt? Wie lässt sich Muttermilch richtig aufbewahren? In unseren FAQs erhältst Du Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Milchpumpen. Tippe einfach hier, um sie Dir anzusehen.

Außerdem würden wir Dir gerne ein paar besonders gute Milchpumpen empfehlen. Tippe hier und Du gelangst direkt zu den Lieblingen anderer Mamis, der Empfehlung unserer Hebamme und unserem Spartipp.