Was musst Du beim Kauf einer Wickelauflage beachten?

Katharina Grammel

Auch bei Wickelauflagen gibt es verschiedene Modelle. Um Dir einen Überblick über Wickelauflagen zu geben, erfährst Du hier in nur 2 Minuten alles, was Du wissen musst, um beim Kauf Deiner Wickelauflage richtig zu liegen.

Wickelauflagen unterscheiden sich in Größe, Material und Verwendungszweck. Welche Wickelauflage sich nun für Dich eignet, hängt davon ab, für welchen Typ von Wickelkommode Du sie verwenden möchtest. Hinsichtlich der folgenden Kriterien entscheidest Du Dich für die richtige Wickelauflage:


Du bist eigentlich auf der Suche nach anderen Informationen? Dann schau doch mal hier:


Wenn Du noch gar keine Wickelkommode hast, dann schau doch mal hier, welche sich für Dich eignet: Wickeltisch, -kommode oder -kombi – welche Unterschiede musst Du kennen?

Die Größe der Wickelauflage – der Wickelplatz entscheidet

Es gibt Wickelauflagen in unterschiedlicher Größe, Polsterung und Form. Zuhause solltest Du vor allem darauf achten, dass die Wickelauflage die Größe von Wickelkommode oder -tisch nicht überschreitet. Einige Formen bieten sich für bestimmte Wickelplätze besonders gut an.

Wickelauflagen für große Wickelplätze

Auf großen Wickelmöglichkeiten wie einer Wickelkommode, die in der Regel über seitliche Begrenzungen verfügen, bieten sich klassische, quadratische Wickelauflagen an. Sie sind weich gepolstert mit erhöhten Rändern und entweder aus abwaschbarem Kunststoff oder Textil. Achte darauf, dass die Auflage der Größe der Liegefläche möglichst genau entspricht.

Sieh Dir die hübschen Designs der verschiedenen klassischen Wickelauflagen an, indem Du hier tippst. Mit ihnen kann man in Ausnahmefällen übrigens auch gut z. B. auf dem Zimmerboden wickeln.

Keilförmige Wickelauflagen für kleinere Wickeltische

Steht Dir keine große Wickelkommode zur Verfügung, sind die schmaleren keilförmigen Wickelauflagen gerade zu Beginn eine sehr gute Lösung. Sie passen auch auf kleinere Wickeltische oder z. B. die Waschmaschine und sind mit einer Liegemulde versehen, die durch die erhöhten Ränder Dein Kind vor dem Herunterfallen schützt. Wegen seiner Form heißt diese Art der Wickelauflage auch Wickelmulde. In den meisten Fällen besteht eine solche keilförmige Wickelauflage aus abwischbarem Kunststoff.

Keilförmige Wickelauflagen in verschiedenen Ausführungen findest Du, wenn Du hier tippst.

Wickelunterlagen für unterwegs

Damit Du auch auf längeren Spaziergängen und Ausflügen immer hygienisch einwandfrei wickeln kannst, solltest Du in Deiner Wickeltasche immer auch eine faltbare Wickelunterlage mitführen. Diese kannst Du entweder als alleinige Wickelunterlage nutzen oder als hygienische Unterlage auf einer öffentlichen Wickelmöglichkeit. Hier eignen sich sowohl Einmalwickelunterlagen, die Du einfach mitsamt der vollen Windel wegwirfst, wenn sie in Kontakt mit Babys Geschäft gekommen sind, als auch wiederverwendbare Dauerwickelunterlagen, die Du in der Waschmaschine waschen kannst.

Die Einmalwickelunterlagen bestehen aus Zellstoff und einer wasserundurchlässigen Unterseite, sodass unterwegs der Wickelplatz trocken und sauber bleibt.
Die Dauerwickelunterlage ist ähnlich aufgebaut wie eine klassische Wickelunterlage aus Kunststoff, allerdings kleiner in der Größe und mit weniger Füllmaterial, damit sie in Deine Tasche passt.

Einwegwickelunterlagen und dauerhaft verwendbare Wickelunterlagen findest Du, wenn Du hier tippst.

Material: Kunststoff oder Textil?

Die letzte Entscheidung, die Du beim Kauf der richtigen Wickelunterlage zu fällen hast, ist die nach dem Material. Hier unterscheidet man vor allem zwischen Unterlagen aus Kunststoff und solchen aus Textil, wie z. B. Baumwolle.
Kunststoff-Unterlagen haben den Vorteil, dass sie wasserabweisend sind und sich daher einfach abwischen lassen. Allerdings fühlt sich das Material eher kühl an und kann nach einiger Zeit spröde werden und reißen.
Tippe hier, um Dir verschiedene Wickelunterlagen aus Kunststoff anzusehen.

Wickelunterlagen aus textilen Stoffen wie Baumwolle kannst Du meist im Ganzen in der Waschmaschine reinigen. Zudem sorgt dieses Material für eine weiche und angenehm warme Liegefläche. Da diese Wickelunterlagen nicht wasserabweisend sind, solltest Du zumindest den Bezug bei Verunreinigungen auch jedes Mal waschen. Es ist deshalb empfehlenswert, immer mindestens einen Wechselbezug parat zu haben.
Du findest eine Übersicht über die verschiedenen Wickelunterlagen mit waschbaren Bezügen, wenn Du hier tippst.


Du hast noch mehr Fragen? Dann schau doch mal in unsere FAQs zu Wickelauflagen, in denen wir Dir die häufigsten Fragen zu Wickelauflagen beantworten.