Was musst Du beim Kauf eines Sterilisators beachten?

Nora

Sterilisatoren bzw. Vaporisatoren sorgen dafür, dass die Fläschchen, Sauger, Schnuller und Co. Deines Schatzes von gefährlichen Keimen und Bakterien befreit sind.

Beim Kauf eines Sterilisators solltest Du auf einige Dinge achten. Die wichtigste Entscheidung ist, ob Dein Sterilisator elektrisch betrieben werden soll oder Du ihn einfach in die Mikrowelle stellen möchtest. Tippe hier, um direkt mehr zu einem Kriterium zu erfahren:


Du suchst nach anderen Infos zu Sterilisatoren? Dann tippe hier:


Elektrisch oder in der Mikrowelle – wie soll Dein Sterilisator betrieben werden?

  • Elektrische Sterilisatoren sind eigenständige Geräte, die ans Stromnetz angeschlossen werden.
  • Mikrowellen-Sterilisatoren werden einfach in die Mikrowelle gestellt.

Hier erfährst Du, wo die Stärken und Schwächen der beiden Modelle liegen:

Praktischer: Sterilisatoren mit elektrischem Anschluss

Klar, es ist noch ein zusätzliches Gerät, das in der Küche steht, aber die Anschaffung eines Sterilisators ist durchaus sinnvoll – vor allem in den ersten Lebensmonaten. Dir ist das Sterilisieren im Kochtopf einfach zu lästig, weil Du währenddessen am Herd stehenbleiben musst? Praktisch ist, dass sich die elektrisch betriebenen Sterilisatoren nach einem Reinigungsvorgang automatisch abschalten. Zudem sind die Utensilien in einigen Sterilisatoren so lange keimfrei, bis Du zum ersten Mal den Deckel öffnest. So kannst Du die sterilisierten Fläschchen für die nächste Mahlzeit vorbereiten.

Tippe hier und Du gelangst zur Übersicht aller elektrisch betriebenen Sterilisatoren.

Günstiger: Mikrowellen-Sterilisatoren

Dir ist die Anschaffung eines weiteren Geräts zu lästig oder auch einfach zu teuer? Eine günstige Alternative bieten die Mikrowellen-Sterilisatoren, die ebenfalls mit heißem Dampf arbeiten. Ein Reinigungsdurchgang ist mit zwei bis fünf Minuten zudem wesentlich kürzer.

Tippe hier und Du hast alle Mikrowellen-Sterilisatoren im Überblick.

Nur Sterilisator? Viele Geräte können noch mehr!

Sterilisator ist nicht gleich Sterilisator! Viele Hersteller haben mehrere Geräte in eines gepackt. So gibt es Sterilisatoren, die gleichzeitig Fläschchen- bzw. Gläschenwärmer und Dampfgarer sind. Hier nennen wir Dir die Vorteile der All-in-One-Geräte.

Schnell auf Temperatur – für Fläschchen- und Breizeit nützlich

Wenn Dein Sterilisator zusätzlich auch die Fläschchen bzw. später dann auch die Gläschen auf Temperatur bringt, kannst Du Deinen Sterilisator auch dann noch verwenden, wenn Dein Schatz gar keine sterilisierten Utensilien mehr braucht. So sparst Du Geld und Platz in der Küche, denn Du hast nur ein Gerät für das Sterilisieren und das Erwärmen von Fläschchen.

Tippe hier und Du kommst zur Übersicht aller Sterilisatoren mit Fläschchenwärm-Funktion.

Jetzt schon an die Breizeit denken

Dir ist es wichtig, dass Du genau weißt, was im Brei Deines Schatzes ist? Dann ist ein Dampfgarer optimal, denn Du kannst schnell frisches Gemüse und sogar Fleisch und Fisch dünsten. Diese Art der Zubereitung ist besonders schonend für die Lebensmittel, denn sämtliche Vitamine bleiben erhalten. Wenn Du also das Essen Deines Lieblings selbst herstellen möchtest, lohnt sich die Anschaffung dieses Alleskönners. Der Dampfgarer ist selbstverständlich nicht nur zur Zubereitung von Babynahrung gedacht, auch Dein Essen kannst Du so einfach und schnell zubereiten.

Tippe hier und Du kommst zu den Sterilisatoren mit Dampfgar-Funktion.

Die Größe entscheidet – nur für zuhause oder auch für unterwegs

Sterilisatoren sind in fast jeder Größe zu kaufen. Es gibt Geräte für nur eine Flasche, aber auch Sterilisatoren für sechs Fläschchen sind sehr beliebt bei den Mamis. Wir sagen Dir, was die Vor- und Nachteile der kleinen bzw. großen Sterilisatoren sind.

Weniger als 3 Flaschen – auch unterwegs nutzbar

Du bist häufig unterwegs und benötigst auch auf Reisen den Sterilisator für Deinen Schatz? Dann empfehlen wir Dir ein Gerät, in dem Du bis zu drei Flaschen gleichzeitig sterilisieren kannst. Besonders praktisch ist, dass manche Ein-Flaschen-Sterilisatoren auch einen Adapter für das Auto haben.

Tippe hier und Du gelangst zu den Sterilisatoren mit geringem Fassungsvermögen (bis zu 3 Flaschen).

Mehr als 3 Flaschen – ideal für zu Hause

Du möchtest Deinen Sterilisator vor allem zu Hause nutzen? Dann lautet das Motto „Je größer, desto besser“. Wir empfehlen Dir den Kauf eines großen Sterilisators, so kannst Du mit nur einem Reinigungsdurchgang möglichst viele Fläschchen und Sauger steril machen.

Tippe hier und Du gelangst zu den Sterilisatoren mit großem Fassungsvermögen (ab 3 Flaschen).


Du suchst nach anderen Infos zu Sterilisatoren? Dann tippe hier: