Was musst Du beim Kauf eines Windeleimers beachten?

Katharina Grammel

Ein Windeleimer verhindert, dass der unangenehme Gestank der Windeln das ganze Kinderzimmer erfüllt. Es gibt aber je nach Bedarf verschiedene Windeleimer – hier bekommst Du einen Überblick.

Bei Windeleimern musst Du vor allem entscheiden, welchen Grad an Geruchsbelästigung Du Dir selbst und anderen Personen, die häufig das Zimmer mit dem Wickelplatz betreten, zumuten kannst und willst. Daraus ergeben sich verschiedene Typen von Windeleimern, die für Dich ideal sind. Tippe hier, um direkt auf einen konkreten Anwendungsfall zu springen:


Du bist eigentlich auf der Suche nach anderen Informationen? Dann schau doch mal hier:


Die günstigste Lösung – mit kleinen  Unannehmlichkeiten

Ein einfacher Windeleimer mit Deckel gibt beim Öffnen kurz Gerüche frei, deshalb musst Du ihn evtl. auch mehrmals täglich leeren. Zudem solltest Du ihn – und damit in der Regel auch den Wickelplatz – dort platzieren, wo er Dich, Deine Familie und mögliche Gäste am wenigsten beeinträchtigt, z. B. im Badezimmer.
Wenn Dir das nichts ausmacht, kannst Du gerne zu einem günstigen und auf das Nötigste reduzierten Windeleimer greifen. Diese klassischen Windeleimer mit Deckel kannst Du mit normalen Müllbeuteln nutzen, wodurch nur geringe Folgekosten entstehen.

Da sich die Müllbeutel nicht dicht verschließen lassen, kann der Windeleimer unangenehme Gerüche und Keime annehmen. Eine regelmäßige Reinigung und Desinfizierung sind daher unumgänglich.

Die schönsten klassischen Windeleimer kannst Du Dir ansehen, wenn Du hier tippst.

Hygienisch einwandfrei – das hat seinen Preis

Die unangenehmen Gerüche stören Dich und Du möchtest den Windeleimer lieber im Kinderzimmer beim Wickelplatz, als im Badezimmer stehen haben? Dann ist ein geruchsdichter Windeleimer mit speziellen Nachfüllkassetten genau das Richtige für Dich. Jede einzelne Windel wird durch das integrierte System luftdicht in eine Folie gerollt und verhindert so Geruchs- und Keimbildung. Die praktische Einhand- oder Fußbedienung machen den Windeleimer zu einer sicheren Lösung, denn so kann immer eine Hand bei Deinem Kind auf der Wickelkommode bleiben.

Die Anschaffungskosten für diesen Windeleimer sind gering, es bedarf aber modell-spezifischer Nachfüllkassetten, deren Kosten aufgrund der Vielzahl an Windeln nicht zu vernachlässigen sind.

Du hast Dich für einen Windeleimer mit Nachfüllkassetten entschieden? Tippe hier, um Dir die beliebten geruchsdichten Windeleimer anzusehen.

Geruchsdicht und dennoch günstig

Für einen Windeleimer im Kinderzimmer sind Dir die Folgekosten der Nachfüllkassetten zu hoch, Du möchtest aber dennoch eine geruchsfreie Alternative haben?
Die dritte Alternative ist ein luftdichter Windeleimer, bei dem Du normale Müllbeutel verwenden kannst. Deshalb ist er trotz höherer Anschaffungskosten auf lange Sicht deutlich günstiger als ein Windeleimer mit Nachfüllkassetten. Die Einhandbedienung ermöglicht Dir ein schnelles Entsorgen der stinkenden Windel.

Bei dieser Variante kann das Material des Eimers die unangenehmen Gerüche der Windeln annehmen. Eine regelmäßige Reinigung ist daher wichtig. In einigen Fällen kann der Windeleimer sogar in der Spülmaschine gereinigt werden.

Geruchsdicht und trotzdem keine teuren Nachfüllkassetten – tippe hier, um Dir alle Windeleimer für normale Mülltüten anzusehen.


Themenwoche Wickeln

Du weißt nicht was das ist? Dann informiere Dich hier über unsere Themen-Woche „Wickeln“ und gewinne mit Hilfe des Lösungsworts einen 6 Monats-Vorrat Windeln! Worauf wartest Du noch?

Vielleicht stellst Du Dir noch die Frage, wie hoch eigentlich die Folgekosten im Vergleich sind? Eine genaue Gegenüberstellung und Beispielrechnung findest Du in unseren Windeleimer-FAQs.

Was sind eigentlich die bei anderen Mamis beliebtesten Windeleimer? – Die Lieblinge der miBaby-Mamis, Expertentipps und Preis-Leistungssieger bekommst Du in unserer Übersicht „Was sind die besten Windeleimer?“.