Was musst Du beim Kauf von Feuchttüchern beachten?

Marlen Greb

Feuchttücher erleichtern das Wickeln Deines Babys. Hier erfährst Du, was hinter den verschiedenen Bezeichnungen wie „sensitiv“ steckt und welche Feuchttücher sich wann am besten eignen.

Bei Feuchttüchern musst Du Dich zwischen verschiedenen Arten und Inhaltsstoffen entscheiden. Tippe hier, um direkt zu einer bestimmten Frage zu springen:


Du bist eigentlich auf der Suche nach anderen Infos zu Feuchttüchern? – Dann tippe hier.


Feuchttuch-Art – Öltücher und Co. richtig wählen

Neben klassischen Feuchttüchern eignen sich auch Einmal-Waschlappen und so genannte Öltücher für das Wickeln eines Babys.

Feuchttücher

Feuchttücher sind eine praktische Sache, besonders unterwegs. Sie sind dünn und damit platzsparend, aber trotzdem reißfest. Dadurch, dass sie eben schon feucht sind, sind sie immer „bereit“ für ihren Einsatz.

Alle Feuchttücher kannst Du Dir anschauen, wenn Du hier tippst.

Zudem unterscheidet man zwischen parfümierten, unparfümierten und sensitiven Tüchern. Dazu weiter unten mehr.

Einmal-Waschlappen

Einmal-Waschlappen sind mehrlagig, daher besonders dick und flauschig und groß. Sie eignen sich sehr gut zur kompletten Reinigung des Babys. Einmal-Waschlappen sind trocken, Du brauchst also auf jeden Fall Wasser in der Nähe. Sie sind besonders sanft zu Babys Haut, verursachen aber auch deutlich mehr Müll.

Alle Einmal-Waschlappen findest Du, wenn Du hier tippst.

Öltücher

Öltücher sind im Gegensatz zu den normalen Feuchttüchern mit Öl getränkt. Dies soll Babys Po besonders pflegen und die Haut geschmeidig halten.

Wähle aus den verschiedenen Öltüchern, indem Du hier tippst.

Inhaltsstoffe – besser „sensitiv“: Babys Po verträgt nicht alles

Neben den verschiedenen Arten unterscheiden sich Feuchttücher im Bezug auf ihre Zusammensetzung. Da Babys unterschiedlich auf verschiedene Inhaltsstoffe reagieren, solltest Du die empfindliche Haut im Windelbereich im Auge behalten und bei der Wahl der richtigen Feuchttücher fürs Wickeln genau hinsehen.

Muss Babys Po duften?

Da Babys Po nach dem Wickeln am besten nicht nur sauber sein, sondern auch noch gut riechen soll, greifen manche Eltern zum Abwischen des Babypos gerne zu parfümierten Feuchttüchern. Es empfiehlt sich allerdings, diese empfindliche Körperregion möglichst wenigen künstlichen Zusatzstoffen wie Parfüm auszusetzen. Diese führen häufig zu Rötungen und Juckreiz. Wir raten daher klar dazu, zu unparfümierten Feuchttüchern zu greifen.

Parfümierte Feuchttücher findest Du, wenn Du hier tippst. Zeigt sich jedoch, dass Dein Baby diese Art von Feuchttüchern nicht verträgt, solltest Du auf eine mildere Variante umsteigen.

Babyfreundliche Inhaltsstoffe wählen

Wir empfehlen Dir, beim Wickeln und bei anderen Anwendungsbereichen wie Hände und Mund abwischen parfümfreie Feuchttücher zu verwenden. Diese werden auch von empfindlicheren Babys in der Regel deutlich besser vertragen.

Wenn Du hier tippst, kannst Du Dir alle parfümfreien Feuchttücher anschauen.

Sensitiv vs. „normal“

Doch es gibt Kinder, die reagieren generell sehr sensibel auf Feuchttücher – parfümfrei oder nicht. Daher gibt es extra entwickelte „sensitiv“-Tücher. Sie sind in aller Regel komplett ohne Zusatzstoffe und Parfum und daher auch für Allergiker gut geeignet.

Alle besonders sensitiven, parfumfreien Tücher findest Du, wenn Du hier tippst.

Die beliebtesten Feuchttücher unserer Leserinnen

Auf Facebook haben wir eine Umfrage zu den beliebtesten Feuchttüchern gestartet, da wir herausfinden wollten, welche Tücher Du als Mama besonders gerne benutzt und am liebsten weiterempfiehlst. Das Ergebnis dieser Umfrage kannst Du Dir mit einem Klick anschauen.


Du suchst noch weitere Infos zu Feuchttüchern? – Dann tippe hier.