Was musst Du beim Kauf von Wundcremes beachten?

Nora

Du bist auf der Suche nach einer guten Wundcreme für Deinen Schatz. Wir sagen Dir, auf welche Inhaltsstoffe Du beim Kauf achten solltest.

Tippe hier um direkt zu sehen, wann die folgenden Inhaltsstoffe helfen:


Du bist auf der Suche nach anderen Infos zu Wundcremes? – Dann tippe hier:


Calendula beruhigt gereizte Babyhaut

Das Calendula-Extrakt wird aus den Blüten der Ringelblume gewonnen. Die ätherischen Öle, Carotinoide und Flavonoide in der Ringelblume sorgen dafür, dass sich empfindliche und gereizte Haut wieder beruhigt und heilt. Calendula ist Bestandteil vieler Cremes sowie Sonnencremes. Aber Vorsicht: Wenn Dein Schatz eine empfindliche Haut hat, kann Calendula-Extrakt auch für Irritationen sorgen. In diesem Fall achtest Du am besten darauf, dass Du auf spezielle Produkte für empfindliche Haut zurückgreifst.

Tippe hier und Du kommst zur Übersicht aller Wundcremes mit Calendula.

Zink – in Maßen gut für die Wundheilung

Zinksalbe wird zur Wundheilung eingesetzt. Zink ist ein Spurenelement und unentbehrlich für den Stoffwechsel eines Menschen. Zinkcreme beruhigt nicht nur gereizte Haut, zudem vermeidet sie auch schädigende äußere Einflüsse, die auf die Haut einwirken. Sie sollte allerdings nicht vorsorglich auf die Haut im Windelbereich aufgetragen werden, sondern nur, wenn es tatsächlich zu Rötungen kommt.

Mit einem Tippen hier gelangst Du zur Übersicht aller Zinkcremes.

Lanolin macht die Haut geschmeidig

Lanolin wird auch Wollfett genannt – es stammt aus der gereinigten Wolle von Schafen. Das wachsartige Fett ist dem körpereigenen Fett der Haut sehr ähnlich. Hochreines Lanolin ist extrem hautverträglich, pflegt die Haut geschmeidig, ohne sie auszutrocknen. Als Basis für Salben wird Lanolin geschätzt. Babys reagieren jedoch häufig mit Unverträglichkeiten auf minderwertiges Lanolin. Hier solltest Du auf Cremes zurückgreifen, die speziell für empfindliche Haut geeignet sind.

Tippe hier und Du kommst direkt zu den Babycremes mit Lanolin.

Panthenol unterstützt die Neubildung der Hautzellen

Panthenol ist Dir wahrscheinlich aus Wund- und Heilsalben ein Begriff und wird auch häufig als Dexpanthenol bezeichnet. Panthenol wird synthetisch hergestellt und erhöht die Fähigkeit der Haut, Feuchtigkeit zu speichern. Dadurch verbessert sich ihre Elastizität. Es unterstützt die Neubildung der Hautzellen und trägt so zur Regeneration bei.

Tippe hier und Du kommst zu allen Cremes mit Panthenol.


Du möchtest wissen, welche Wundcremes besonders beliebt sind? Dann tippe hier und Du siehst alle Bestseller auf einem Blick.

Zu welchen Wundcremes unsere Experten wie Hebammen und erfahrene Redakteurinnen raten und welche Kriterien für sie eine gute Wundcreme ausmachen, erfährst Du, wenn Du hier tippst.

Dir reichen diese Tipps noch nicht und Du möchtest noch mehr wissen? Sieh Dir alle Infos in unseren Wundcreme-FAQs an – hier tippen.